Holland bei der WM 2014 Chancen, Prognose & Quoten

Holland bei der WM 2014 Chancen, Prognose & Quoten

Die holländische Nationalmannschaft ist berühmt für ihre offensive Spielweise im seit den 70er Jahren praktizierten 4-3-3-System. Nicht nur in der weltberühmten Fußballschule von Ajax Amsterdam, die schon etliche Weltstars und eine Vielzahl der heutigen Nationalspieler hervorbrachte, sondern über das ganze Land hinweg wird diese ballbesitzorientierte Spielphilosophie bereits von Kindesbeinen an verinnerlicht. So kommt es, dass die Niederlande schon seit Jahrzehnten über eine gut eingespielte Truppe verfügen, die mit ihrem ansehnlichen Pass- und Kombinationsspiel nahezu jeden Gegner zur Verzweiflung bringen kann. Lediglich mit den großen Titeln will es nur allzu selten klappen. Drei verlorenen WM-Endspielen (1974,1978, 2010) steht nämlich nur ein einziger Titelgewinn bei der Europameisterschaft 1988 gegenüber.

 

Weil es also Legenden wie Johan Cruyff, Ruud Gullit, Marco van Basten oder Dennis Bergkamp mit ihrer Spielergeneration nicht geschafft haben den längst verdienten ersten WM-Titel nach Holland zu holen, soll es nun jene Mannschaft noch einmal versuchen, die sich vor vier Jahren erst im Endspiel den Spaniern beugen musste. Obwohl in der Offensive immer noch mit zahlreichen Superstars wie Arjen Robben (Quote-Torschützenkönig ca. 40,0), Robin van Persie (ca. 25,0) oder Wesley Snejider ausgestattet, steht hinter diesem Vorhaben aktuell ein großes Fragezeichen. Der Grund: seit „Tulpen-General“ Louis van Gaal nach der Europameisterschaft 2012 eine zerüttete Mannschaft aus den Händen von Bert van Marwjik übernommen hat, erlebt die „Elftal“ vor allem in der Hintermannschaft ein radikale Verjüngungskur, deren Auswirkungen sich erst bei der Endrunde in Brasilien richtig zeigen werden.

 

Holland… oddset_logo_interwetten_71x28 oddset_logo_bet365_71x28 oddset_logo_sportingbet_71x28 oddset_logo_bwin_71x28 oddset_logo_bet3000_71x28
Tipico Interwetten Bet365 Sportingbet Bwin Bet3000
…wird Weltmeister 4,50 4,50 4,50 4,50 4,20 4,50
…kommt ins Finale 2,10 2,00 2,20 2,10 2,10 2,00
…kommt ins Halbfinale
…erreicht Viertelfinale
…wird Gruppensieger
…erreicht Achtelfinale

Wettquoten Stand: 08.07.2014, Text vor Beginn der WM

 

Immerhin sorgte der auf radikale Umbrüche spezialisierte und für seine Kompromisslosigkeit berüchtigte Ex-Trainer des FC Bayern München dafür, dass die WM-Qualifikation in einer machbaren Gruppe mit Ungarn, der Türkei, Rumänien, Andorra und Estland klar als Gruppensieger beendet wurde. Gerade als die schlimmsten Risse gekittet schienen und der Optimismus in der kleinen Benelux-Monarchie wieder überwog, ließ die im Dezember erfolgte Gruppenauslosung jedoch erneut die Zweifler aus den Löchern kriechen:

 

Nicht nur, dass mit Weltmeister Spanien, den enorm laufstarken Chilenen und den unberechenbaren Australiern schon in der Frühphase enorm unangenehme Gegner warten, auch im weiteren Turnierverlauf kommen aller Voraussicht nach richtig dicke Brocken auf „Oranje“ zu. So könnte es, im Falle einer Qualifikation als Gruppenzweiter, bereits im Achtelfinale zum Duell mit dem hochfavorisierten Gastgeber Brasilien kommen. Selbst im Falle eines überraschenden Sieges in der Gruppe B, wartet mit möglichen Duellen gegen Kroatien oder Mexiko alles andere als ein Traum-Achtelfinale.

 

Tag Zeit Gruppe Begegnung Quote Tipp 1 Quote Tipp 0 Quote Tipp 2 Res.
13.6. 21:00 B Spanien – Niederlande 2,20 Bet3000 3,45 Bet3000 3,60 Bet365 1:5
18.6. 18:00 B Australien – Niederlande 11,0 Bet365 5,50 Interwetten 1,40 Bet3000 2:3
23.6. 18:00 B Niederlande – Chile 2,30 Bet3000 3,50 Bet3000 3,40 Tipico 2:0

 

Hinzu kommt, dass gleich zum Turnierauftakt die Revanche für das verlorene WM-Finale 2010 gegen Spanien ansteht. Soll die blutjunge, unerfahrene und gegen große Gegner bislang wenig kompakte Defensive rechtzeitig fit für dieses fußballerische Stahlbad werden, erwartet den als Talentförderer und eigenwilligen Trainerfuchs bekannten Bondscoach also ein hartes Stück Arbeit. Nicht das erste Mal wird es deshalb auch an den routinierten und zum Teil schon etwas in die Jahre gekommenen Leistungsträgern in der Offensive liegen, die größtenteils unerfahrene Defensive mit laufintensivem Pressing zu entlasten. Die Wettanbieter gehen jedenfalls davon aus, dass dies gelingt. Schließlich rechnen sie mit Quoten von etwa 1,50 damit, dass Robben & Co. sich hinter dem spanischen Titelverteidiger (ca. 1,25) für die Runde der letzten 16 qualifizieren.

Oddset Wetten