Ukraine bei der EM 2016 Chancen, Prognose & Quoten

 
Fahne Ukraine EM 2016 Mit hohen Erwartungen und vor allem großen Druck ist die nationale Auswahl der Ukraine vor vier Jahren in ihre erste Fußball-Europameisterschaft gestartet. Vor der EURO 2016 ist die Ausgangslage nun eine gänzlich andere:

Mit Hängen und Würgen für die EM qualifiziert, darf die Auswahl von Michail Fomenko die Reise nach Frankreich antreten. Dabei ist bereits im Vorfeld eine Jubelwelle durch das Land gezogen, denn eigentlich ist es die erste Teilnahme an einer EM für die Ukraine.

 

2016 folgt die eigentliche Premiere

 

Denn die Qualifikation für das Fußballfest in Frankreich erfolgte erstmals auf sportlichem Wege und somit aus eigener Kraft. So gesehen, darf die Ukraine zu den debütierenden Nationen bei der Endrunde in Frankreich gezählt werden.

 

goto    zu den besten EM 2016 Wetten bei Mybet!

 

Dass bereits Turniererfahrung in Sachen EM vorhanden ist, liegt daran, dass die Ukraine die letzte Europameisterschaft gemeinsam mit Polen aus Sicht der Gastgeberrolle maßgeblich geprägt hat.

 

Die Erwartungen in sportlicher Hinsicht, die das Heimpublikum an seine Elf bei der ersten EM-Teilnahme gestellt hat, konnten allerdings keineswegs erfüllt werden. Einem Auftaktsieg gegen Schweden folgten Niederlagen gegen Frankreich und England, die schließlich zum Aus nach der Vorrunde geführt haben.

 

Seither hat sich die Elf in Blau-Gelb auf internationalem Parkett eher rar gemacht: die Quali für die eine WM-Teilnahme nach der Premiere 2006 (Viertelfinale) wurde denkbar knapp verpasst. Die Ukraine ist in der Relegation an Frankreich gescheitert.

 

goto   wer wird Europameister 2016?   –  alle Wettquoten im Vergleich

 

Ausgerechnet wieder an Frankreich, das nun – zwei Jahre später – als guter Nährboden für eine erfolgreiche EM dienen soll.

 

Ukraine… Tipico Logo Bet3000 Logo Interwetten Logo Bet365 Logo Mybet Logo Bwin Logo
Tipico Bet3000 Interwetten Bet365 Mybet Bwin
…wird Europameister
…kommt ins Finale
…kommt ins Halbfinale
…erreicht Viertelfinale
…wird Gruppensieger
…erreicht Achtelfinale

 
* Die Ukraine ist in der Gruppenhase ausgeschieden.

 

Bei der kommenden EM hat die Ukraine die Ansprüche und Erwartungen im Gegensatz zu vor vier Jahren allerdings deutlich nach unten geschraubt. Nachdem die Quali eher durchwachsen war und auch die Vorrundengruppe aus Sicht der Ukraine einfacher ausfallen hätte können, darf Blau-Gelb eindeutig der Seite der Außenseiter zugeordnet werden.

 

Neuer Turniermodus rettet die Teilnahme

 

Mit einer eher durchwachsenen Qualifikation ist gemeint, dass die Ukraine als der große Nutznießer des veränderten Turniermodus gilt. Die erste Teilnahme nach sportlicher Qualifikation ist nämlich zu erheblichen Stücken der Aufstockung der EM-Teilnehmer und somit auch dem veränderten Qualifikationsmodus geschuldet.

 

Erstmals nehmen an einer Fußball-Europameisterschaft 24 Nationen teil. Durch das erhöhte Nationenkontingent erhielten nicht nur die besten 2 jeder Quali-Gruppe ein Ticket für Frankreich, alle Quali-Dritten (mit Ausnahme des Besten, der war fix qualifiziert) durften sich in der Relegation die vier verbleibenden Startplätze ausspielen.

 

Nachdem sich die Ukraine nach 10 Quali-Spielen hinter Spanien und der Slowakei anstellen musste, führte der Weg nach Frankreich über die die Play Offs gegen Slowenien.

 

Video: Zum ersten Mal holt die Ukraine auf sportlichem Wege ein Ticket für eine EM-Endrunde. (Youtube/Bog El KorzhenkoVideo)


 

In diesen insgesamt 12 Bewerbsspielen vor der EM hat die Elf von Michail Fomenko, der den Job als Cheftrainer nach der verpatzen Heim-EM übernommen hat, ihre Spielanlage deutlich offenbart:

 

Deren Fokus liegt deutlich auf einer stabilen Defensive. Auf diese Art und Weise musste in zwei Spielen gegen Spanien jeweils nur 1 Gegentor hingenommen werden. Und auch im Play Off gegen Slowenien musste der Torhüter nur einmal den Ball aus dem Netz holen.

 

Aufbauend auf einer starken Defensive, die sich vornehmlich aus Spielern aus der heimischen Liga zusammensetzt, wird auf schnelle Konter gebaut.

 

Die Defensive soll es richten

 

Mit dieser Ausrichtung startet die Ukraine auch in die EM 2016, wobei die Defensive gleich im ersten Spiel auf eine harte Probe gestellt wird. Die Fomenko-Elf startet am 12. Juni 2016 gegen niemand geringeren als Turnierfavoriten und Weltmeister Deutschland in das Turnier.

 

EM 2016 Gruppe C Oddset Wetten

Die Gruppe C bei der Fußball EM 2016 mit den Mannschaften Deutschland, Ukraine, Polen ud Nordirland
alle Gruppen der EM 2016 im Überblick


 

Zudem sind in der Vorrundengruppe C Polen und der EM-Debütant Nordirland die Kontrahenten im Kampf um einen Platz im Achtelfinale.

 

Nach dem Auftaktspiel gegen den Favoriten innerhalb der Gruppe kommt es am zweiten Spieltag für die Ukraine zur Begegnung mit den schwer einzuschätzenden Nordiren. Diese haben die Quali als Erste in der Gruppe beendet und stehen nun vor ihrer ersten Teilnahme bei einer Europameisterschaft.

 

Ukraine bei der EM – Spiele in der Gruppe C

 

Datum Anstoß Ort Paarung
12.06.2016 21:00 Lille Deutschland – Ukraine
16.06.2016 18:00 Lyon Ukraine – Nordirland
21.06.2016 18:00 Marseille Ukraine – Polen

 

Das letzte Spiel innerhalb der Gruppenphase könnte für die Ukraine zum großen Showdown werden, der über Aufstieg oder Ausscheiden entscheidet. Denn in Marseille wird zu guter Letzt gegen den gemeinsamen Ausrichter der EM 2012, Polen, gespielt.

 

Der ukrainische Kader, der in die Spiele der Gruppe C geschickt wird, setzt sich vor allem aus Spielern zusammen, die im Alltag in der heimischen Liga dem Ball nachjagen.

 

Mit der Ausnahme von Evgen Konoplyanka (FC Sevilla) und dem nicht zum Stammpersonal zählenden Stuttgarter Artem Kravets setzt sich die Spielerliste von Michail Fomenko vornehmlich aus Spielern zusammen, die bei den international angesehenen Vereinen Dynamo Kiew, Shakthar Donezk oder Dnjerpropetrowsk ihre Brötchen verdienen.

 

goto    zu den EM Wetten bei Bwin!

 

Oddset Wetten