Tschechien bei der EM 2016 Chancen, Prognose & Quoten

Fahne Tschechien EM 2016Die tschechischen Fußball-Fans mussten erst einmal kräftig schlucken, als nach der Auslosung feststand, dass ihr Nationalteam bei der Europameisterschaft in Frankreich schon in der Gruppenphase auf Titelverteidiger Spanien, aber auch Kroatien und die Türkei treffen würde.

Nun, nachdem sich der erste Schock gelegt hat, ist die Vorfreude auf das Turnier in Tschechien nahezu grenzenlos.

 
Zwar ist man sich dort durchaus darüber im Klaren, dass ein Achtelfinal-Einzug der Narodak (dt. die Nationalmannschaft) angesichts der überaus schweren Gruppenkonstellation nicht unbedingt erwartet werden darf, gänzlich hoffnungslos ist die Situation für das tschechische Nationalteam aber keineswegs.

 

Defensive als Schwachpunkt

 

Schließlich erreichen in Frankeich nicht nur die Erst- und Zweitplatzierten jeder Gruppe die K.o.-Phase, sondern erstmals auch die vier besten Gruppendritten. Ferner hat Tschechien bereits in der EM-Qualifikation unter Beweis gestellt, auch für die eine oder andere große Überraschung sorgen zu können.

 

goto    die besten Quoten zur EM 2016  –  bei Interwetten anmelden & tippen!

 

Entgegen aller Erwartungen hatte sich die Narodak nämlich den Sieg in Gruppe A gesichert und das noch vor dem WM-Dritten Niederlande sowie dem nunmehrigen EM Vorrunden-Kontrahenten Türkei. Insgesamt standen nach zehn Quali-Spielen stolze 22 Punkte auf der Habenseite.

 
Einziger Wermutstropfen: Mit 14 Gegentreffern offenbarten die Tschechen vor allem defensiv noch einige Schwächen, die bei der EM letztlich zum Verhängnis werden könnten; zumal sich die Abwehr-Problem auch in den anschließenden Testspielen nicht ausmerzen ließen.

 

Tschechien… Tipico Logo Bet3000 Logo Interwetten Logo Bet365 Logo Mybet Logo Bwin Logo
Tipico Bet3000 Interwetten Bet365 Mybet Bwin
…wird Europameister
…kommt ins Finale
…kommt ins Halbfinale
…erreicht Viertelfinale
…wird Gruppensieger
…erreicht Achtelfinale

 
* Tschechien ist in der Gruppenhase ausgeschieden.
 

Dabei scheint eine sattelfeste Hintermannschaft aus tschechischer Sicht unerlässlich, will man in der schweren Gruppe D ernsthaft ein Wörtchen um den Aufstieg mitreden. Dies gilt umso mehr in den schwierigen Spielen gegen Spanien und Kroatien, wo man sich wohl tief in den eigenen Raum zurückziehen wird.

 

Große Namen sind rar

 

Deutlich offensiver dürfen es die Tschechen dagegen am letzten Spieltag angehen. Nicht nur, dass es dann gegen die Türkei ein alles entscheidendes Spiel um Platz drei geben könnte; auch die Tatsache, dass man die Halbmond-Kicker bereits aus der Qualifikation kennt, sollte die Narodak dazu ermutigen, spielerisch den Zug vermehrt zum Tor zu suchen.

 
Qualitativ sind die Tschechen aber voraussichtlich sowohl den beiden Gruppenfavoriten Spanien und Kroatien als auch der Türkei unterlegen. Im Gegensatz zur Konkurrenz sucht man im tschechischen Kader die ganz großen Namen nämlich vergebens.

 

icon fussballWussten sie, dass… der ehamlige Nationalspieler und nunmehrige Coach Pavel Vrba in seiner tschechischen Heimat schon zum sechsten Mal in Folge zum Trainer des Jahres gekürt wurde?

 

Zwar lassen Urgesteine wie Petr Cech oder Tomas Rosicky Fans nach wie vor mit der Zunge schnalzen, doch auch an den beiden Aushängeschildern nagt inzwischen der Zahn der Zeit. Andere Eckpfeiler der Mannschaft sind dagegen weit weniger prominent.

 

goto   wer wird Europameister 2016?   –  alle Wettquoten im Vergleich

 

Zumindest Zentralspieler Vladimir Darida sollte allerdings den Bundesliga-Kiebitzen ein Begriff sein. Der 25-Jährige spielt nämlich nicht nur im Nationalteam eine gewichtige Rolle, sondern auch bei Hertha Berlin, wo es Darida in dieser Saison auf 30 Startelfeinsätze brachte.

 
Pavel Kaderabek, seines Zeichens Profi bei der TSG Hoffenheim, ist ebenfalls kein Unbekannter und als Außenverteidiger eine fixer Bestandteil des tschechischen Defensivverbunds. Borek Dockal dagegen dürfte nur Kennern des tschechischen Fußballs ein Begriff sein.
 

EM 2016 Gruppe D Oddset Wetten

Die Gruppe D bei der Fußball EM 2016 mit den Mannschaften Spanien, Tschechien, Kroatien und Türkei
alle Gruppen der EM 2016 im Überblick

 
Der 27-jährige Offensivspieler schloss die Qualifikation mit vier Toren als bester mannschaftsinterner Torschütze ab, womit sich ein weiteres Problem der tschechischen Nationalelf offenbart: Ein echter Torjäger hat sich im Team von Pavel Vrba bisher nicht herauskristallisiert.

 
Stattdessen haben sich während der Quali sage und schreibe elf verschiedene Teamspieler in die Schützenliste eingetragen. Gerade in anspruchsvollen Spielen, wie jenen gegen Spanien oder Kroatien, könnte sich dies durchaus als Nachteil erweisen.

 

Gute Bilanz bei EM-Endrunden

 

Überhaupt scheint die Experten-Riege bloß von einem kurzen Gastspiel der Tschechen auszugehen. So wird das Gruppen-Aus der Vrba-Elf bei den meisten Buchmachern zu vergleichsweise attraktive Quoten angeboten und das, obwohl bis zu drei Teams pro Gruppe ein Ticket für das Achtelfinale lösen können.

 

→ Alle Spiele, Anstoßzeiten und Orte  –  im Spielplan der EM 2016!

 

Allerdings tragen die Wettanbieter hier offenbar jenem Umstand Rechnung, dass nur die vier besten Gruppendritten aufstiegsberechtigt sind. Gerade in der anspruchsvollen Gruppe D dürfte es nämlich eine enorme Herausforderung darstellen, auf einen möglichst hohen Punktestand zu kommen.

 

Tschechien bei der EM – Spiele in der Gruppe D

 

Datum Anstoß Ort Paarung
13.06.2016 15:00 Toulouse Spanien – Tschechien
17.06.2016 18:00 Saint-Etienne Tschechien – Kroatien
21.06.2016 21:00 Lens Tschechien – Türkei

 

Demzufolge wären tschechische Fußball-Fans gut damit beraten, die Erwartungen für die EURO in Frankreich gar nicht erst allzu hoch anzusetzen. Hoffen lässt allerdings das bisher gute Abschneiden der Narodak bei Europameisterschaften.

 
Seit dem Zerfall der Tschechoslowakei nahm das tschechische Nationalteam an fünf Kontinental-Turnieren teil; dreimal vermochte man es, die Gruppenphase zu überstehen.

 
1996 erreichten die Löwen sogar das Endspiel, in dem der aktuelle Weltmeister Deutschland jedoch die Oberhand behalten hatte. Auch 2004, als Tschechien nach einer überragenden Vorrunde (Gruppensieg vor Holland und Deutschland) als heißer Anwärter auf den EM-Titel galt, war man immerhin bis ins Halbfinale vorgedrungen.

 

ic_info_outlineWussten sie, dass… sich das tschechische Fußballnationalteam (als eigenständiger Staat) für sämtliche sechs EM-Endrunden seit 1996 qualifizieren konnte?

 

Diese Zeiten sind aber freilich längst vorbei, denn nachdem die Narodak 2008 sogar schon in der Gruppenphase ausgeschieden war, rutschten Cech und Co. bei der letzten EURO in Polen und der Ukraine bloß dank eines starken Finish gerade noch in die erste K.o.-Runde.

 
Ebendiese erneut zu erreichen ist nun das erklärte Ziel der tschechischen Auswahl bei der EM in Frankreich, wenngleich das aufgrund der schwierigen Gruppenkonstellation ein überaus schwieriges Unterfangen darstellen dürfte.

 

goto    zu den EM Wetten bei Bet365!

 

Oddset Wetten