Portugal bei der EM 2016 Chancen, Prognose & Quoten

Fahne Portugal EM 2016Portugal hat sich mittlerweile zu einem Stammgast bei Europameisterschaften gemausert. Zwar hat es 24 Jahre bis zur ersten Teilnahme an einer EM-Endrunde gedauert, doch seit der EURO 1996 waren die Portugiesen immer mit dabei, wenn darum ging, die Henri Delaunay-Trophäe zu vergeben.

 

Bei der EM 2016 in Frankreich ist die “Seleção das Quinas Tugas” bereits zum sechsten Mal in Serie bei einer EURO mit dabei. Der größte Erfolg war bisher die Finalteilnahme an der Endrunde 2004, die im eigenen Land stattfand. Portugal unterlag Griechenland sensationell mit 0:1 und vergab damit die Riesenchance, vor eigenem Publikum den Titel zu holen.

 

Schwacher Trost: Pleiten nur gegen spätere Finalteilnehmer

 

Bemerkenswert ist der Umstand, dass Portugal nicht nur jedes Mal die K.o.-Phase erreicht hat, sondern auch jeweils gegen den späteren Europameister (Spanien, 2012, Frankreich 2000) bzw. Finalisten (Deutschland 2008, Tschechien 1996) den Kürzeren gezogen hat.

 

goto    zu den besten EM 2016 Wetten bei Bet3000!

 

Dabei hat die EM-Quali im September 2014 mit einer Blamage begonnen, die Nationalcoach Paulo Bento den Job gekostet hat. Die Portugiesen kassierten zuhause gegen Albanien eine 0:1-Pleite.

 

Unter Nachfolger Fernando Santos legte die Mannschaft rund um Superstar Cristiano Ronaldo eine eindrucksvolle Serie hin und gewann alle weiteren sieben Quali-Partien. Damit sicherte sich die Santos-Truppe souverän den Gruppensieg und das Fix-Ticket für die Endrunde in Frankreich.

 

Portugal … Tipico Logo Bet3000 Logo Interwetten Logo Bet365 Logo Mybet Logo Bwin Logo
Tipico Bet3000 Interwetten Bet365 Mybet Bwin
…wird Europameister 2,70 2,60 2,80 2,87 2,85 2,95
…kommt ins Finale
…kommt ins Halbfinale
…erreicht Viertelfinale
…wird Gruppensieger
…erreicht Achtelfinale

 
* die Wettquoten für Portugal bei der EM 2016 sind auf dem aktuellsten Stand, Änderungen bei den EM Quoten der Wettanbieter werden umgehend in der Tabelle berücksichtigt
 

Allerdings ist vom spielerischen Glanz nicht viel übrig geblieben. Die Spiele wurden allesamt mit nur einem Tor Unterschied gewonnen. Der Erfolg gibt Santos, der von 2010 bis 2014 Griechenland trainiert hatte, Recht, doch ob es für den so ersehnten Titelgewinn reicht, darf bezweifelt werden.

 

Das sieht Portugals Nationalcoach ein wenig anders und sagte, dass er das Ziel EM-Titel “nicht für übertrieben ambitioniert” halte. Die Wettanbieter sind ein wenig anderer Meinung, räumen aber den Portugiesen durchaus gute Chancen, recht weit zu kommen.
 

Modus: In der Vorrunde kämpfen jeweils vier Teams in sechs Gruppen um den Aufstieg. Die beiden Bestplatzierten jeder Gruppe sowie die vier besten Gruppendritten steigen ins Achtelfinale auf. Danach wird im K.o.-Modus weitergespielt. Das Finale findet am 10. Juli (21:00 Uhr) im Stade de France in St. Denis bei Paris statt.

 

Die Gegner in der Vorrunde heißen Island, Österreich und Ungarn und sollten auf dem Weg ins Achtelfinale kein allzu großes Hindernis darstellen. Allgemein wird damit gerechnet, dass sich die Santos-Elf mit Österreich um den Gruppensieg duellieren wird. Island und Ungarn sind Außenseiter.

 

→ Alle Spiele, Anstoßzeiten und Orte  –  im Spielplan der EM 2016!

 

Da sich auch die vier Gruppendritten für das erstmals ausgetragene Achtelfinale qualifizieren, müsste es schon mit dem Teufel zugehen, damit die Portugiesen am Aufstieg scheitern. Das Viertelfinale sollte ebenfalls drinnen sein, danach warten aller Voraussicht nach die ganz großen Kaliber.

 

EM 2016 Gruppe F Oddset Wetten

Die Gruppe F bei der Fußball EM 2016 mit den Mannschaften Portugal, Österreich, Island und Ungarn
alle Gruppen der EM 2016 im Überblick


 

Viele Portugal-Stars im fortgeschrittenen Fußball-Alter

 

Ein Halbfinaleinzug wäre schon ein großer Erfolg, aber Portugal strebt ja nach dem ganz großen Coup. Der Kader weist allerdings nicht mehr die ganz große Klasse vergangener Tage auf, zumal sich viele Spieler bereits im fortgeschrittenen Fußball-Alter befinden.

 

Die Abwehr baut vor allem auf Routine: Pepe ist 33, aber mit Real Madrid gerade CL-Sieger geworden, Bruno Alves ist 34 und Ricardo Carvalho hält bereits bei 38 Lenzen. Im Mittelfeld wird viel über Joao Moutinho laufen, die Fäden vor der Defensive zieht William Carvalho.
 

Portugal bei der EM – Spiele in der Gruppe F

 

Datum Anstoß Ort Paarung
14.06.2016 21:00 St. Etienne Portugal – Island
18.06.2016 21:00 Paris Portugal – Österreich
22.06.2016 18:00 Lyon Ungarn – Portugal

 

Im Angriff ist Portugals Superstar Cristiano Ronaldo zu finden, der seit Jahren das Um und Auf im Nationalteam darstellt und bereits seine vierte EM-Endrunde in Angriff nimmt. Allerdings machte kurz vor der EURO die Fitness des 31-Jährigen Sorgen. Im Finale der Champions League agierte “CR7” weit von seiner Normalform entfernt.

 

Bis zum Auftakt ist jedoch noch ein wenig Zeit. Portugal spielt in der Gruppe F und steigt sehr spät in das Geschehen bei der EURO 2016 ein. Zum Auftakt bekommen es die Portugiesen am 14. Juni (21:00 Uhr) in Saint Étienne mit Island zu tun. Die Rollen sind klar verteilt, alles andere als ein portugiesischer Erfolg wäre eine Überraschung.

 

goto   wer wird Europameister 2016?   –  alle Wettquoten im Vergleich

 

Die Isländer sind zum ersten Mal bei einer Europameisterschaft mit von der Partie, haben sich aber recht souverän das EM-Ticket gesichert. Hinter Tschechien auf Platz zwei gelegen, hat die von Lars Lagerbäck betreute Mannschaft die Türkei und die Niederländer hinter sich gelassen.

 

Am 2. Spieltag wartet im Pariser Prinzenpark-Stadion die voraussichtlich größte Hürde auf dem Weg zum Gruppensieg. Portugal trifft auf die in der Qualifikation überraschend starken Österreicher, die sich zum ersten Mal sportlich für eine EURO qualifizieren konnten. Bisher waren die ÖFB-Kicker lediglich als Co-Gastgeber vor acht Jahren startberechtigt.

 

Die Elf von Marcel Koller musste lediglich zum Auftakt der Qualifikation gegen Schweden ein Remis einstecken, danach feierte Österreich nur noch Siege und buchte das Frankreich-Ticket als Gruppensieger.

 

fussballPortugal hat sowohl gegen Island (zwei Spiele, zwei Siege) als auch gegen Ungarn (zehn Spiele, sieben Siege, drei Unentschieden) noch nie verloren. Nur gegen Österreich ist die Statistik eine negative. Portugal kassierte gegen die ÖFB-Auswahl in 10 Länderspielen drei Niederlagen und schaffte fünf Remis. Zwei Mal ging Portugal als Sieger hervor.

 

Zum Vorundenabschluss wartet die vermeintlich leichteste Aufgabe

 

Zum Abschluss der Vorrunde wartet mit Ungarn der große Außenseiter auf Ronaldo und seine Teamkollegen. Die Rollen sind mehr als eindeutig verteilt, die Portugiesen gehen als großer Favorit in das Duell mit den Magyaren.

 

Ungarn steht zum ersten Mal seit vielen Jahrzehnten wieder auf der internationalen Fußballbühne. Zuletzt waren die Ungarn bei der WM 1986 bei einem Großereignis mit dabei, die jüngste EM-Teilnahme ist schon bereits 44 Jahre her.

 

Der deutsche Bernd Storck hat die Magyaren wieder zu einem Großereignis geführt, doch die Erwartungen der Online-Bookies sind recht niedrig. Ein Aufstieg der Ungarn wäre eine große Überraschung.

 

Video: Portugal trifft auch ohne seinen Superstar Ronaldo. Das Nationalteam fertigte in der Vorbereitung auf die EM 2016 Norwegen souverän mit 3:0 ab. (YouTube/FPFutebolOficial)

 

Portugal gilt hingegen als Fixstarter im Achtelfinale, auch wenn das Erreichen des angestrebten Gruppensieges alles andere als ein Selbstläufer wird. Besonders Österreich rechnet sich Chancen aus, doch auch die Isländer sollten nicht unterschätzt werden.

 

In der K.o.-Phase wird es ab dem Viertelfinale eng werden, es ist gut möglich, dass Portugal neuerlich gegen einen zukünftigen Finalisten bzw. Europameister ausscheidet.

 

goto    zu den EM Wetten bei Bet3000!

 

Oddset Wetten