Österreich bei der EM 2016 Chancen, Prognose & Quoten

Fahne Österreich EM 2016In Deutschlands südlichem Nachbarland herrscht Euphorie! Österreich nimmt zum zweiten Mal in seiner Fußball-Geschichte an einer EM-Endrunde teil. Vor acht Jahren feierte die ÖFB-Auswahl zwar ihr EURO-Debüt war aber als gemeinsamer Veranstalter mit der Schweiz automatisch qualifiziert.

 

Die Teilnahme an der EM 2016 in Frankreich wurde erstmals auf sportlichenm Weg geschafft. Und das mit einer herausragenden Leistung, denn die Österreicher ließen die stärker eingeschätzten Teams wie Schweden und Russland hinter sich und sicherten sich souverän den Gruppensieg.

 

Top-Quali macht Österreich Hoffnung

 

Besonders die beiden Auswärtserfolge in Moskau (1:0 gegen Russland durch einen sehenswerten Fallrückzieher von Marc Janko) und Solna (4:1 gegen Schweden) haben auch internationale Beachtung gefunden. Die Truppe von Marcel Koller buchte das EM-Ticket ohne Niederlage.

 

goto    zu den besten EM 2016 Wetten bei Interwetten!

 

Österreich musste sich lediglich beim Quali-Start gegen Schweden mit einem Remis zufrieden geben. Alle anderen Spiele wurden gewonnen. Mehr Punkte holte nur England, das alle seine zehn Qualifikationspartien für sich entscheiden konnte.

 

In Frankreich hat die ÖFB-Auswahl ein ganz großes Ziel vor Augen: Der Aufstieg in die K.o.-Phase soll geschafft werden. Zudem haben die Alpenkicker mit der Endrunde noch eine Rechnung offen, denn bisher läuft der WM-Dritte von 1954 einem EM-Sieg hinterher.

 

Österreich … Tipico Logo Bet3000 Logo Interwetten Logo Bet365 Logo Mybet Logo Bwin Logo
Tipico Bet3000 Interwetten Bet365 Mybet Bwin
…wird Europameister
…kommt ins Finale
…kommt ins Halbfinale
…erreicht Viertelfinale
…wird Gruppensieger
…erreicht Achtelfinale

 
* Österreich ist in der Gruppenhase ausgeschieden.
 

Als Gastgeber kassierten die Österreicher bei der EURO 2004 eine bittere Auftaktniederlage gegen Kroatien. Nach einem 1:1 gegen Polen setzte es eine 0:1-Pleite gegen Deutschland. Damit war die Heim-M für Österreich nach der Vorrunde bereits zu Ende.

 

Acht Jahre später will der ehemalige Köln- und Bochum-Trainer Marcel Koller seine Spieler in die Ko.-Phase führen. Die Chancen dafür stehen recht gut, denn aufgrund der Aufstockung von 16 auf 24 Teilnehmer wird erstmals bei einer EM-Endrunde ein Achtelfinale ausgetragen.

 

Modus: In der Vorrunde kämpfen jeweils vier Teams in sechs Gruppen um den Aufstieg. Die beiden Bestplatzierten jeder Gruppe sowie die vier besten Gruppendritten steigen ins Achtelfinale auf. Danach wird im K.o.-Modus weitergespielt. Das Finale findet am 10. Juli (21:00 Uhr) im Stade de France in St. Denis bei Paris statt.

 

Mit der Vergabe des Europameistertitels werden die Österreicher laut Meinung der Wettanbieter nicht sonderlich viel am Hut haben. Allerdings mangelt es gerade der europäischen Kontinentalmeisterschaft nicht an Sensationen.

 

1992 holte sich Dänemark den Titel, 16 Jahre später biss sich die Konkurrenz am griechischen Abwehrbollwerk die Zähne aus. Gibt es weitere 16 Jahre nach dem Rehhagel-Triumph wieder einen Sensations-Europameister?

 

Video: Frankreich, wir kommen! Nach der erstmaligen sportlichen Qualifikation ist die Euphorie in Österreich riesig. Die ÖFB-Elf ließ in der Quali die Konkurrenz hinter sich und sicherte sich als Gruppensieger das EM-Ticket. (YouTube/CodeVegas)


 

Ein Sieg der Österreicher wäre eine solche und würde bei Interwetten das ca. 30-fache des Wetteinsatzes bringen. Dies ist zwar unwahrscheinlich, aber der Einzug ins Achtelfinale steht durchaus im Bereich des Möglichen. Die ÖFB-Auswahl trifft in der Gruppe F auf Portugal, Island und Ungarn.

 

Schafft Österreich erstmals den Aufstieg?

 

Die Teams der Gruppe F greifen als Letzte ins EM-Geschehen ein. Am 14. Juni (18:00 Uhr) bestreitet Österreich seine erste Partie. Gegner in Bordeaux wird Ungarn sein, das sich nach einer Jahrzehnte langen Kunstpause wieder für ein Großereignis qualifizieren konnte.

 

EM 2016 Gruppe F Oddset Wetten

Die Gruppe F bei der Fußball EM 2016 mit den Mannschaften Österreich, Portugal, Island und Ungarn
alle Gruppen der EM 2016 im Überblick


 

Die ÖFB-Auswahl hat sehr gute Chancen, den Auftakt zur EURO 2016 erfolgreich zu gestallten. Laut den Online-Bookies gelten die Alpenkicker als Favoriten gegen die vom Deutschen Bernd Storck trainierten Ungarn, die erstmals seit 30 Jahren (WM 1986 in Mexiko, Anm.) wieder auf einer internationalen Bühne stehen.

 

Am 18. Juni bekommt es Österreich mit dem Hauptanwärter auf den Gruppensieg – Portugal – zu tun. Gespielt wird ab 21:00 Uhr im Pariser Prinzenparkstadion, wo bereits eine Vorentscheidung um Platz eins fallen könnte. Es wartet eine besonders spannende Partie, in der sich das ÖFB-Team Außenseiterchancen ausrechnen kann.

 

Österreich bei der EM – Spiele in der Gruppe F

 

Datum Anstoß Ort Paarung
14.06.2016 18:00 Bordeaux Österreich – Ungarn
18.06.2016 21:00 Paris Portugal – Österreich
22.06.2016 18:00 St. Denis Island – Österreich

 

Die Bilanz an Pflichtspielen könnte nicht ausgeglichener sein. Österreich und Portugal gewannen jeweils zwei Mal, in zwei Partien gab es keinen Sieger. Inklusive Freundschaftsspielen schlägt das Pendel zugunsten der Österreicher aus (3 Siege, 5 Unentschieden, 2 Niederlagen).

 

Zum Abschluss der Vorrunde trifft Österreich auf Island, das sich erstmals für eine EM-Endrunde qualifizieren konnte. Die Isländer haben sich hinter Tschechien als Gruppenzweiter das Fix-Ticket für die EURO gesichert und dabei die Türkei und Holland hinter sich gelassen.

 

Zwar gilt die ÖFB-Auswahl gegen die Mannschaft von Lars Lagerbäck als Favorit, doch es wäre ein großer Fehler, die Isländer zu unterschätzten. Das wird dem bekannt akribisch arbeitenden Koller allerdings wohl nicht passieren.

 

Österreich kann auf Meister-Kicker bauen

 

Der Schweizer in Diensten der Österreicher ist seit 2011 im Amt und hat allen Kritikern zum Trotz die Alpenrepublik erstmals sportlich zu einem EM-Turnier geführt. Dabei vertraut der Eidgenosse auf eine eingespielte Stammformation, auch wenn einzelne Akteure nicht immer zur ersten Wahl bei ihren Klubs zählen.

 

Paradebeispiel ist Stürmer Marc Janko, der das in ihn gesetzte Vertrauen mit sieben Toren in der EM-Quali zurückgezahlt hat. Auch Ex-Bremen-Spieler Marko Arnautovic genießt das Koller’sche Vertrauen.

 

goto   wer wird Europameister 2016?   –  alle Wettquoten im Vergleich

 

Österreichs EM-Kader besteht bis auf wenige Ausnahmen aus Legionären. Besonders Bundesliga und die englische Premier League sind zahlreich vertreten. Einige Akteure stießen mit mehr oder weniger überraschenden Meisterehren zur Mannschaft und strotzen nur so vor Selbstvertrauen.

 

Allen voran David Alaba, der mit den Bayern die deutsche Meisterschaft gewann. Wenig überraschend war auch der neuerliche Triumph des FC Basel (Marc Jank) in der Schweiz. Alexander Dragovic gewann die ukrainische Liga, doch den Vogel schoss Christian Fuchs ab, der mit Leicester sensationell die Premier League gewinnen konnte.

 

Die Österreicher sind für die Endrunde in Frankreich gut gerüstet und guter Dinge, dass nicht nur der erste Sieg bei einer EURO geholt werden kann, sondern auch erstmals der Einzug in die K.o.-Phase gelingt.

 

goto    zu den EM Wetten bei Interwetten!

 

Oddset Wetten