USA vs. Deutschland Oddset WM Quoten & Wetten 2014

USA vs. Deutschland Oddset WM Quoten & Wetten 2014

Bewertung
  • Quote USA 8,00
  • Quote Remis 3,00
  • Quote Deutschland 1,65

Donnerstag, 26.6. um 18:00 Uhr (MESZ) in Recife

Für neutrale Zuschauer ist der zweite Turnier-Auftritt der deutschen Nationalmannschaft mit Sicherheit ein großer Spaß gewesen: Da die Partie gegen Ghana in der Schlussphase fast schon im Premier-League-Tempo permanent in beide Richtungen wogte, wurden die WM-Fans umgehend für den schnarchigen Kick der Argentinier am Nachmittag entschädigt. Anhänger der DFB-Auswahl konnten dem atemlosen 2:2 gegen die Black Stars dagegen nicht ganz so viel abgewinnen – wenngleich nun am kommenden Donnerstag bereits ein weiteres Unentschieden gegen die US-Boys genügt, um sich den anvisierten Gruppensieg in der Vorrundengruppe zu sichern.

 

Obwohl die Truppe von Jogi Löw unter sengender brasilianischer Sonne endlich einmal ihr Kämpferherz beweisen konnte, blieb die jüngste Leistung zahlreicher Spieler doch deutlich hinter der des Traumeinstands gegen Portugal zurück. Insbesondere das sich ungewohnt fehleranfällig präsentierende defensive Mittefeld schien den Anforderungen einer Fußball-Weltmeisterschaft kaum zu genügen. Statt dem deutschen Angriffsspiel mit kühlen Kopf Struktur zu verleihen, wurden die Bälle immer wieder dem über sich hinauswachsenden Gegner aufgelegt: Da mit der resultierenden Punkteteilung noch nicht der vorzeitige Aufstieg in das Achtelfinale gesichert werden konnte, droht es nun im letzten Gruppenspiel ärgerlich eng zuzugehen.

 

goto Quote Sieg Deutschland 1,65 – beim Wettanbieter Interwetten!

 

Dabei kann sich der dreifache Weltmeister sogar glücklich schätzen, dass der Gruppensieg noch immer in greifbarer Nähe ist: Da die „Stars & Stripes“ am Montagmorgen gegen die Selceao nur wenige Sekunden vom zweiten Turnier-Sieg trennten, hätte um ein Haar auch in der Gruppe G der anfängliche Außenseiter bereits nach zwei Vorrunden-Partien Klarschiff gemacht. Nachdem sich die Vereinigten Staaten in der fünften Minute der Nachspielzeit aber doch noch einmal von konternden Portugiesen übertölpeln ließen, muss nun auch Jürgen Klinsmann weiterhin um das Weiterkommen bangen – schließlich könnte nun ausgerechnet „seine“ frühere Mannschaft zum Schicksal der Nordamerikaner werden.

 

Zwar würde den Vereinigten Staaten in Recife gleichfalls ein Pünktchen genügen, um zumindest den äußerst willkommenen zweiten Tabellenplatz ins Ziel zu retten; da sich die USA jedoch in einer ziemlich deutlichen Außenseiterstellung befinden, droht das Team nun doch noch ausgesprochen unglücklich leer auszugehen. Allerdings dürfte es sich als fatal erweisen, sollte die deutsche Mannschaft aus den optimistischen Prognosen der Wettanbieter voreilige Selbstzufriedenheit beziehen: Immerhin hat nicht nur der bisherige Turnier-Verlauf schon etliche Underdogs an die Oberfläche gespült, obendrein stellten sich auch die bislang absolvierten Duelle gegen den WM-Gastgeber von 1994 allzu oft als enge Kisten heraus.

 

Bei WM-Endrunden darf die DFB-Elf mit zwei Siegen in zwei Partien zwar auf eine makellose Bilanz verweisen; vor allem beim 1:0-Zittersieg im Viertelfinale 2002 hatte sich die damalige Elf von Rudi Völler aber gegen einen überlegenen Kontrahenten nur mit sehr viel Glück in die Vorschlussrunde gerumpelt. Regelrecht besorgniserregend fällt das Abschneiden dagegen jenseits des Atlantiks aus – seit 1999 entschieden die US-Boys sämtliche drei „Heimspiele“ auf dem amerikanischen Kontinent für sich. Die deutliche Favoritenquote von 1,65 bei Interwetten lässt jedoch darauf hoffen, dass der negative Lauf nun zum bestmöglichen Zeitpunkt durchbrochen werden kann; „schummeln“ sich Müller & Co stattdessen mit einem Unentschieden zum Gruppensieg, gibt’s den 3-fachen Einsatz zurück. Ein Sieg der USA ist derweil mit einer hohen Quoten von 8,00 geschehen – so richtig scheint der deutschen Mannschaften das jüngste Durcheinander also noch nicht geschadet zu haben.

Oddset Wetten