Schweiz vs. Frankreich Oddset WM Quoten & Wetten 2014

Schweiz vs. Frankreich Oddset WM Quoten & Wetten 2014

  • Quote Schweiz 4,50
  • Quote Remis 3,60
  • Quote Frankreich 1,75

Freitag, 20.6. um 21:00 Uhr (MESZ) in Salvador

Nach dem ersten WM-Spieltag verspricht zumindest die Gruppe E, den von den Wettanbietern erwarteten Verlauf zu nehmen: Haben sich die beiden europäischen Teams aus der Schweiz und Frankreich mit ihren Auftaktsiegen gleich einmal an die Spitze der Tabelle gesetzt, wird nun im direkten Aufeinandertreffen am Freitagabend möglicherweise schon der Vorrunden-Sieger ausgespielt. Während ein Dreier in Salvador bereits frühzeitige Planungssicherheit garantierten sollte, droht im Falle eines Unentschiedens Ungemach – immerhin ist fest damit zu rechnen, dass auch das zuletzt erst spät geschlagene Ecuador seine Aufstiegshoffnungen noch nicht begraben hat.

 

Folglich ist es für die Equipe Tricolore sicherlich keine angenehme Vorstellung, den robusten  Südamerikanern möglicherweise schon bald in einem  Vorrunden-Endspiel gegenüberzustehen: Durfte die Mannschaft von Reinaldo Rueda jüngst bereits gegen die Eidgenossen bis in die Nachspielzeit an einem vollen Dreier schnuppern, ist den Ecuadorianern gewiss auch gegen den Gruppen-Favoriten eine Überraschung zuzutrauen. Umso mehr muss der Truppe von Didier Deschamps daran gelegen sein, nun gegen die Schweiz schnellstmöglich den Deckel auf die erste WM-Phase zu machen – noch ist allerdings gar nicht sicher, ob der Titelträger von 1998 überhaupt das Zeug zum Gruppensieger hat.

 

goto Quote Sieg Frankreich 1,75 – beim Wettanbieter Bet-at-home!

 

Zwar konnten sich die Franzosen beim hochverdienten 3:0-Erfolg gegen Honduras endlich über den ersten Turnier-Dreier seit der Vize-Weltmeisterschaft in Deutschland vor acht Jahren freuen; mit Blick auf die Schwäche des Gegners scheint dieser Sieg bislang aber doch ein Muster ohne Wert zu sein. Erst das Duell gegen die als Gruppenkopf in die Vorrunde gestartete Mannschaft von Ottmar Hitzfeld wird nun vermutlich Aufschluss darüber geben, wie von „Les Bleus“ der Ausfall von Franck Ribery verkraftet worden ist – und ob die französischen Spieler bei einer Endrunde auch einmal zwei Partien in Folge überstehen, ohne sich infolge des berühmten Lagerkollers gegenseitig an die Gurgel zu gehen.

 

Allerdings ist der Feind zumindest am Freitag sicherlich nicht in erster Linie in den eigenen Reihen zu finden: Denn obwohl sich die Schweizer WM-Premiere gegen Ecuador angesichts einer restlos enttäuschenden ersten Halbzeit als ausgesprochen schwere Geburt erwies, dürfte sich die Alpenrepublik nun dennoch als der mit Abstand tückischste Konkurrent der Vorrunde erweisen. Immerhin hatte die „Nati“ den Franzosen bereits bei der WM 2006 sensationell den Gruppensieg vor der Nase weggeschnappt; zudem ließ etwa der vorjährige 1:0-Testspielsieg gegen die brasilianische Selecao erneut erkennen, dass sich die Eidgenossen von vermeintlich übermächtigen Gegnern stets zu Höchstleistungen inspirieren lassen.

 

Folglich ist damit zu rechnen, dass sich die Schweizer im Vergleich zum Auftaktmatch wie ausgewechselt präsentieren werden: Nach den Vermutungen der Wettanbieter dürfte allerdings nicht einmal eine Leistungsexplosion für einen überraschenden Erfolg ausreichend sein. Selbst die Bet-at-home-Favoritenquote von 1,75 halst schließlich der Equipe Tricolore die gesamte Last der Favoritenbürde aus – dagegen richtet sich die „Nati“ mit einer hohen Quote von 4,50 im bequemen Winkel des Außenseiters ein. Reicht es für Shaqiri & Co. mit einem Unentschieden immerhin zu einem Teilerfolg, kann mit gleichfalls attraktiven Quoten von bis zu 3,60 gerechnet werden.

Oddset Wetten