Uruguay vs. England Oddset WM Quoten & Wetten 2014

Uruguay vs. England Oddset WM Quoten & Wetten 2014

  • Quote Uruguay 3,30
  • Quote Remis 3,35
  • Quote England 2,20

Donnerstag, 19.6. um 21:00 Uhr (MESZ) in Sao Paulo

Mit den Teams aus Uruguay und England stehen in der Vorrundengruppe D gleich zwei Ex-Weltmeister bereits nach dem ersten Spieltag der Vorrunde mit dem Rücken zur Wand: Während sich die Three Lions in der Dschungelschlacht zu Manaus knapp den Italienern geschlagen geben mussten, fing sich der Halbfinalist von Südafrika eine fast schon peinliche 1:3-Schlappe gegen den Außenseiter aus Costa Rica ein. In der schwierigen Gruppe werden die Südamerikaner den Fehlstart vermutlich kaum noch reparieren können – bleibt am Donnerstagabend erneut der Dreier aus, dürfte die Zeit der „goldenen Generation“ unweigerlich abgelaufen sein.

 

Hatte sich die Mannschaft von Oscar Tabarez bereits in der WM-Qualifikation erstaunlich schwergetan, scheint sich nun auch in Brasilien zu bestätigen, dass der Copa-America-Sieger von 2011 seinen Zenit überschritten hat: Vom Schwung der kleinen „Ticos“ ließen sich die uruguayischen Helden bei ihrem ersten Endrunden-Auftritt regelrecht überrumpeln. Obwohl nach dem Elfmetertreffer von Cavani zunächst alles für den Favoriten sprach, glitt der Celeste das Match nach dem Wiederanpfiff mit einem Male gänzlich aus der Hand – und als das Team nach dem gegnerischen Doppelschlag gefordert war, fiel der viel zu pomadig agierenden Offensive einfach keine brauchbare Antwort ein.

 

goto Quote Sieg England 2,20 – beim Wettanbieter Interwetten!

 

Da die Südamerikaner in den beiden weiteren Partien nun nur noch den großen Kalibern aus Europa begegnen, droht das WM-Aus schon eine beschlossene Sache zu sein, bevor das Turnier überhaupt so richtig begonnen hat. Während man stattdessen nun plötzlich in Costa Rica vom sensationellen Aufstieg in die nächste Runde träumt, könnten sich vor allem aber auch die Engländer als Nutznießer des gegnerischen Ausrutschers erweisen. Selbst ein Unentschieden sollte nun im direkten Duell genügen, um dann im letzten Spiel mit einem Dreier gegen die „Ticos“ in das Achtelfinale einzuziehen: Gelingt dem Team von Roy Hodgson gegen Uruguay sogar ein Sieg, würde dies die Welt der Three Lions bereits vor dem gänzlich unerwarteten Gruppen-Endspiel wieder in Ordnung bringen.

 

Allerdings bleibt natürlich festzuhalten, dass eben diese Welt durch die 1:2-Niederlage gegen den vierfachen Champion eigentlich gar nicht so recht aus den Fugen geraten ist: Wie sich die stark verjüngte Mannschaft nämlich gegen die erfahrenen Italiener präsentierte, brachte den restlos erschöpften Spielern durchaus Applaus aus der Heimat ein. Insbesondere der immer wieder mit Schnelligkeitsvorteilen auftrumpfende Angriff um Sterling und Sturridge bestärkte die Fans in der Überzeugung, dass der Weltmeister von 1966 eine große Zukunft vor sich hat: Geht es nach den Three Lions, soll diese nun bestenfalls schon mit einem Sieg in Sao Paolo beginnen.

 

Immerhin ist es der Plan, die gesetzten Herren der Celeste bei dem bevorstehenden „Duell der Generationen“ endgültig auf das Altenteil zu verbannen; wird von Uruguay auch beim zweiten Turnier-Auftritt lediglich auf Schlafwagenfußball vertraut, dürfte dies ein gefundenes Fressen für die hungrige englische Meute sein. Die Wettanbieter scheint die von Hodgson gewählte Mischung in jedem Falle schon einmal überzeugt zu haben: Wurde den Löwen vor dem WM-Start kaum über den Weg getraut, ist mit einer Quote von 2,2 plötzliche eine Favoritenstellung im vorentscheidenden Gruppenspiel zu konstatieren. Mit einer Siegquote um 3,3 darf aber sicherlich auch die Celeste nicht vorschnell abgeschrieben werden; ein Unentschieden ist ähnlich attraktiv mit rund 3,4 quotiert.

Oddset Wetten