Spanien vs. Chile Oddset WM Quoten & Wetten 2014

Spanien vs. Chile Oddset WM Quoten & Wetten 2014

  • Quote Spanien 1,65
  • Quote Remis 4,20
  • Quote Chile 4,75

Mittwoch, 18.6. um 21:00 Uhr (MESZ) in Rio de Janeiro

Musste bei der letzten WM in Südafrika der amtierende Weltmeister aus Italien bereits nach der Vorrunde die Segel streichen, scheint den Spaniern nun in Brasilien ein ganz ähnliches Schicksal zu drohen: Mit dem 1:5-Debakel gegen die entfesselt aufspielenden Holländer könnte das Ende einer Ära eingeleitet worden sein. Hat sich das Thema Gruppensieg für die rote Furie nach dem Pleiten-Start vermutlich schon erledigt, wird es für den Titelverteidiger beim zweiten Endrunden-Auftritt nur noch um das nackte Überleben gehen – angesichts des miserablen Torverhältnisses müssen gegen den tückischen Geheimfavoriten aus Chile dringend drei Punkte her.

 

Ist nach bitteren Niederlagen üblicherweise das obligatorische Wundenlecken angesagt, ist bei den Spaniern derzeit vermutlich eher das Bild von der fußballerischen Intensivstation angebracht: Selbst jene Experten, die bereits vor der WM die Götterdämmerung der iberischen Titelsammler heraufbeschworen, hätten die in der zweiten Halbzeit zu beobachtende Vorführung des Starensembles sicherlich kaum für möglich gehalten. Umso mehr dürfte im Team von Vincente del Bosque noch immer Fassungslosigkeit darüber herrschen, was ihr da jüngst in Salvador widerfahren ist – somit gehört es wohl zu den spannendsten Fragen der Vorrunde, wie der amtierende Weltmeister auf die erlittene Demütigung reagiert.

 

goto Quote Sieg Spanien 1,65 – beim Wettanbieter Mybet!

 

Finden die Spanier am Mittwochabend die richtige Antwort, sollte zumindest in der Gruppe B noch nichts verloren sein: Wenngleich die Strafe für den verpatzten Auftakt möglicherweise schon im Achtelfinale (dort droht ein Duell mit Brasilien) auf „La Roja“ wartet, wäre nach den bisherigen Eindrücken doch bereits das Aufschieben der Heimreise ein echter Teilerfolg. Zum Anspruch der Mannschaft muss es in jedem Falle gehören, in der Endabrechnung vor den Chilenen zu landen: Denn obwohl den Südamerikaner mit dem 3:1-Erfolg über Australien am vergangenen Freitag der benötigte Pflichtsieg gelang, hatte auch das Team von Jorge Sampaoli in den ersten 90 Turnier-Minuten die hohen Erwartungen nicht ganz erfüllt.

 

Insbesondere die geradezu verrückt wirkende taktische Aufstellung der Chilenen sorgte dafür, dass die Socceroos fast bis zur Schlussminute auf den Ausgleich hoffen durften: Da die Abwehr des Favoriten selbst nach dem frühen Doppelschlag praktisch nur aus zwei zunehmend überforderten Innenverteidigern bestand, waren in der Defensive bereits bei jedem hohen Flankenball chaotische Zustände zu konstatieren. Nun dürfen sich die am Rande eines Herzinfarktes wandelnden chilenischen Anhänger davon überraschen lassen, wie viel ihr Team gegen die natürlich ungleich offensivstärkeren Spanier riskiert – dabei droht der Mannschaft eine ähnliche Unbekümmertheit wie im Auftaktspiel unweigerlich den Kopf zu kosten.

 

Nachdem die Spanier gegen die junge niederländische Abwehr zuletzt nie ein probates Mittel fanden, scheint somit nun umgehende Linderung in Sicht zu sein: Bei dem glücklichen 2:2 im vorjährigen Testspiel wurden die Iberer allerdings bereits davon in Kenntnis gesetzt, dass auch mit dem südamerikanischen Lokalmatador nicht zu spaßen ist. Mit Favoritenquoten um 1,65 sind die Wettanbieter dennoch überzeugt, dass das Debakel gegen die Elftal nur ein einmaliger Ausrutscher war – größere Gewinne lassen sich folglich dann erzielen, wenn Chile dem wankenden Weltmeister mit einem Unentschieden (Quoten von etwa 4,2) oder Sieg (Quoten um 4,75) den endgültigen Todesstoß versetzt.

Oddset Wetten