Australien vs. Spanien Oddset WM Quoten & Wetten 2014

Australien vs. Spanien Oddset WM Quoten & Wetten 2014

Bewertung
  • Quote Sieg Australien 5,75
  • Quote Remis 4,60
  • Quote Sieg Spanien 1,50

Montag, 23.6. um 18:00 Uhr (MESZ) in Curitiba

Nicht einmal eine Woche durfte der amtierende Weltmeister aus Spanien von der Titelverteidigung im Maracana-Stadion träumen: Nachdem für die „Rote Furie“ bereits das Auftaktspiel gegen die Niederlande zu einem 1:5-Desaster geriet, wurde das Vorrunden-Aus in Brasilien schon am sechsten Turniertag schmerzlich früh besiegelt. Spätestens seit dem 0:2 gegen Chile kann kaum noch ein Zweifel daran bestehen, dass bei der WM eine Ära beschlossen wurde – am kommenden Montag treten die gefeierten Helden der vergangenen Jahre nun im bedeutungslos gewordenen Spiel gegen Australien von der großen Bühne des Fußballs ab.

 

goto Quote Sieg Spanien 1,50 – beim Wettanbieter Interwetten!

 

Mag sich so mancher Deutschland-Fan klammheimlich darüber freuen, dass ein gefürchteter Angstgegner bereits in der Vorrunde in Trümmern liegt, kann man sich hier angesichts des Endes einer ganzen Epoche doch sicherlich auch nicht der Tragik des Momentes verschließen. Da Vincente del Bosque unter dem Eindruck seines ungeheuerlichen Erfolges zuletzt jedoch sämtliche Neuerungen auf die Zukunft verschob, kommt der Niedergang der „Roja“ dennoch beinahe schon mit Ansage daher. Mittelfristig könnte es sich für die gestürzte Macht von der Iberischen Halbinsel sogar als ein Glücksfall erweisen, dass nun der Weg zu Veränderungen freigegeben wurde – vor dem alternativlos gewordenen Neuanfang gilt es nun zunächst aber noch einmal, ziemlich lange 90 Minuten zu überstehen.

Immerhin zeigt es das gesamte Elend der spanischen WM-Performance auf, dass den gleichfalls schon gescheiterten „Socceroos“ in den kommenden Tagen vermutlich deutlich stärker nachgetrauert wird. Während die Auftritte der gestürzten Großmacht nämlich durchweg Leidenschaft und Esprit vermissen ließen, machten sich die Australier mit Hochdruck an die Arbeit, einer brutalen Vorrundengruppe ihren Stempel aufzudrücken. Mit unerschrockenen Vorstellungen wurde folglich sowohl den Chilenen als auch den Holländern alles abverlangt – insbesondere gegen die so furios gestartete Elftal fehlten nur Nuancen, um sich für die bärenstarke Leistung vielleicht sogar mit einem Erfolg belohnen zu können.

Letztlich weist es dann gewiss schon auf die fehlende Qualität zurück, dass am Ende beide zwischenzeitlich auf des Messers Schneide tanzenden Partien verlorengegeben wurden: Sollte es jedoch so etwas wie moralische Siege tatsächlich geben, dürfen sich die Mannen aus „down under“ fraglos zu den großen Gewinnern der WM-Endrunde zählen. Nun ist davon auszugehen, dass sich die Mannschaft auch von dem ohnehin einkalkulierten Ausscheiden nicht demoralisieren lassen wird: In dem nach wie vor äußerst prestigeträchtigen Duell gegen den (Ex-)Weltmeister werden die Australier erneut derart brennen, als würde ein gutes Resultat doch noch mit dem Titel belohnt.

Bei den Spaniern scheint dagegen ungewiss zu sein, wie die blamierten Spieler auf die bittere Schmach reagieren: Hatte bereits in den bisherigen Partien offensichtlich das letzte Feuer gefehlt, dürfte das nur noch statistisch relevante Abschiedsspiel vermutlich auch nicht mehr über Gebühr motivieren. Da sich die scheidende Generation aber gewiss dennoch mit Anstand verabschieden möchte, gehen die Wettanbieter mit Quoten von bis zu 1,5 nichtsdestotrotz von einer stabilen Favoritenstellung in Curitiba aus. Werden dagegen die Australier – zu spät – für ihr Engagement belohnt, dürfen Tipper sowohl bei einem Unentschieden (Quote von 5,25) als auch bei einem Sieg (Quote von 8,5) stattliche Auszahlungen erwarten.

Oddset Wetten