Frankreich – Nigeria Oddset WM Quoten & Wetten 2014

Frankreich – Nigeria Oddset WM Quoten & Wetten 2014

  • Quote Frankreich 1,47
  • Quote Remis 4,20
  • Quote Nigeria 7,50

Montag, 30.6. um 18:00 Uhr (MESZ) in Brasilia

In den Playoffs vor der Weltmeisterschaft beinahe an der Ukraine gescheitert, kehrten die Franzosen nun mit teils berauschenden Auftritten in der brasilianischen Vorrunde in den Kreis jener Mannschaften zurück, denen in den kommenden Tagen durchaus Großes zuzutrauen ist: Insbesondere die deutlichen Siege gegen die Schweiz und Honduras haben längst erkennen lassen, dass die Truppe von Didier Deschamps selbst ohne den verletzten Franck Ribery Power-Fußball produzieren kann. Angesichts der bisherigen Leistungen sollte sich nun auch das Achtelfinale nur als eine Zwischenstation für „Les Bleus“ erweisen: Gegen die „Super Eagles“ aus Nigeria springt bei den Wettanbietern deshalb eine klare Favoritenstellung heraus.

 

Die französische Elf kann bisher als bestes Beispiel dafür dienen, dass auch europäische Teams in Südamerika zu beeindruckenden Vorstellungen in der Lage sind; konnte es bezüglich des spielerischen Potentials der Mannschaft ohnehin nie einen Zweifel geben, haben sich die »Blauen« bislang zudem auch in einer hervorragenden physischen Verfassung präsentiert. Immerhin muss es erst einmal gelingen, die durchaus ambitionierte Schweizer „Nati“ derart konsequent kaputt zu spielen, wie es der „Equipe Tricolore“ jüngst bei ihrem 5:2-Erfolg in Salvador gelang – nach dieser Demonstration der Stärke ist es dann auch kaum noch von Belang, dass man vor dem abschließenden 0:0 gegen Ecuador das Trinken des Zielwassers vergaß.

 

goto Quote Sieg Frankreich 1,47 – beim Wettanbieter Tipico!

 

Konnte es sich Deschamps beim Gruppen-Ausklang zudem bereits erlauben, sechs Stammkräften seiner A-Auswahl zu schonen, werden es die Nigerianer nun am Montagnachmittag natürlich wieder mit der vollen Breitseite des französischen Kaders zu tun bekommen: Kehren Spieler wie der jüngst nur eingewechselte Giroud, Evra oder der erkrankte Varane in die Startelf zurück, muss auch die in den ersten Vorrundenspielen so sattelfeste Abwehr der Afrikaner fast unweigerlich Probleme kriegen. Nach zwei Partien ohne Gegentreffer, hat sich die Defensive der „Super Eagles“ zuletzt schließlich schon gegen die Argentinier als anfällig erwiesen – wenngleich die knappe 2:3-Niederlage natürlich vor allem den Ausnahme-Qualitäten von Lionel Messi geschuldet war.

 

Mit dem kampfstarken Auftritt gegen die Albiceleste hatten es sich die Nigerianer aber immerhin zumindest im dritten Gruppenspiel verdient, erstmals seit 16 Jahren wieder das Achtelfinal-Ticket zu lösen: Trotzdem scheint es nicht unbedingt ein gutes Zeichen zu sein, dass die bislang wohl beste Partie der Mannschaft im laufenden Turnier ohne zählbare Ausbeute zu Ende ging. Angesichts der einfallslosen Vorstellung gegen den Iran und des äußerst glücklichen Dreiers gegen Bosnien-Herzegowina wäre der WM-Neuling vom Balkan möglicherweise sogar der würdigere Aufsteiger gewesen.

 

Hat die Elf von Stephen Keshi bislang sowohl von einer vergleichsweise dankbaren Gruppe als auch von hilfreichen Schiedsrichterentscheidungen im entscheidenden Match gegen die „Drachen“ profitiert, dürfte es von nun an jedoch deutlich schwerer werden, sich auch weiterhin durch das Turnier zu mogeln – entsprechend eindeutig fällt dann auch das Votum der Wettanbieter aus, die der Mannschaft bereits im Achtelfinale beinahe jede realistische Chance absprechen. Immerhin ist ein Sieg der Nigerianer bei Tipico mit bis zu 7,50 quotiert, während ein glatter Erfolg der „Equipe Trciolore“ nur den 1,47-fachen Wetteinsatz bringt – geht das Duell in die Verlängerung, kann beim Bookie aus deutschen Landen mit einer Quote von 4,20 gerechnet werden.

Oddset Wetten