Test-Länderspiele November 2013: Vorschau mit Oddset Quoten

Test-Länderspiele November 2013: Vorschau mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote Italien Sieg 2,90
  • Quote Deutschland Sieg 2,30
  • Quote Brasilien Sieg 1,25
  • Quote Argentinien Sieg 1,65
  • Quote England Sieg 1,87

Donnerstag, 14. November bis Sonntag 17. November 2013

Rund um den Globus wird dem Turnier in Brasilien mit zunehmender Vorfreude entgegengefiebert: Die kommenden Tage können nun vielleicht bereits einen ersten Aufschluss darüber geben, welche Nationen die Reise zur Weltmeisterschaft mit besonders berechtigten Hoffnungen antreten dürfen. Alle zehn Teams, die nach den Langzeitquoten der Wettanbieter zu den offensichtlichen bzw. heimlichen Titelkandidaten bei der Endrunde 2014 zu zählen sind, treten am Wochenende zu mehr oder weniger bedeutsamen Länderspielen an. Um die Wurst wird es dabei zwar nur für die beiden Playoff-Teilnehmer aus Frankreich und Portugal gehen, dennoch findet manch qualitativ hochwertigerer Kick am Ende vielleicht sogar unter rein freundschaftlichen Vorzeichen statt.

 

Mit Italien und Deutschland lassen sich allerdings nur zwei Nationen der aktuellen „Buchmacher Top 10“ zu einem direkten Schlagabtausch herab: Einem abwechslungsreichen Spiel sollten am Freitagabend in Mailand aber nicht nur die jeweiligen Titel-Ambitionen, sondern vor allem auch die beachtliche Rivalität der beiden europäischen Fußball-Großmächte förderlich sein. Da die Squadra Azzurra für etliche geplatzte Träume der DFB-Auswahl verantwortlich ist, dürfte der freundschaftliche Aspekt in den 90 Minuten nicht unbedingt im Vordergrund stehen.

 

goto Quote Sieg Deutschland 2,30 – bei Bwin anmelden & tippen!

 

Die beiden am höchsten gewetteten Nationen gehen größeren Bewährungsproben dagegen vorerst aus dem Weg: Während der spanische Titelverteidiger am Samstagabend in Äquatorialguinea bei einer der schwächsten afrikanischen Mannschaften der zu Ende gehenden WM-Qualifikation vorstellig wird, dürfte nur wenige Stunden später auch der Rekordweltmeister aus Brasilien in Honduras einem überlegenen Auftritt entgegensehen. Wenngleich sich die Lateinamerikaner überraschend souverän für die Weltmeisterschaft qualifizierten, sind die Leistungsunterschiede zur Selecao nach der Überzeugung von Bwin enorm; folglich ist damit zu rechnen, dass sich so mancher Favoritentipper auf die Partien der beiden größten Titelanwärter stürzt.

 

Der zweifache Weltmeister aus Argentinien ist am Sonntag dagegen gewillt, sich einer etwas ernsthafteren Prüfung zu stellen: Nachdem sich die Albiceleste zuletzt im Juni im Rahmen der südamerikanischen Quali mit einem 1:1 in Quito begnügten, sollte das Team um Superstar Messi beim erneuten Besuch in Equador nun schon auf ein klareres Ergebnis drängen. Da sich aber auch die Gastgeber in der kontinentalen Ausscheidung bewähren konnten, wird das Freundschaftsspiel zum echten Härtetest – in dem die Gauchos jedoch natürlich dennoch über die deutlich besseren Erfolgschancen verfügen.

 

Fast alle Europäer testen gegen überseeische Teams

Die anderen europäischen (Geheim-)Favoriten lassen sich dagegen noch vor dem Wochenende zu ihren jeweiligen Leistungstests bitten: Der Anfang wird dabei von den erstarkten Belgiern gemacht, die am Donnerstagabend mit Kolumbien einen weiteren WM-Teilnehmer im heimischen Brüssel empfangen. Obwohl die südamerikanischen „Los Cafeteros“ mit einer gleichfalls bärenstarken Qualifikation von sich reden machten, ist die junge Rasselbande von Nationalcoach Marc Wilmots deutlich favorisiert: Mit Siegquoten von knapp unter 2,0 wird vermutet, dass die roten Teufel den guten WM-Prognosen auch im anstehenden Testspiel Rechnung tragen.

 

Dennoch dürfte sich am Samstagabend in Holland ein sehr viel eindeutiger Spielverlauf ergeben, wenn der amtierende WM-Vizemeister auf den asiatischen Vertreter aus Japan trifft. Obwohl es den blauen Samurai wieder einmal keinerlei Mühe bereitete, das Ticket für Brasilien zu lösen, scheint der qualitative Rückstand zu den europäischen Spitzenmannschaften also kaum geringer geworden zu sein. Zu guter Letzt sehen sich auch die Engländer von den Quoten unter Druck gesetzt, ihr Heimspiel gegen Chile zu gewinnen – wenngleich die Gäste gleichfalls zu den heißen Achtelfinal-Kandidaten bei der Weltmeisterschaft zu zählen sind, verspricht hier schon allein der Mythos des Wembley-Stadions den Ausschlag für die „Three Lions“ zu geben.

 

Nicht vergessen werden dürfen schließlich die Eidgenossen, die sich am Freitagmittag (MEZ) in Südkorea für die WM-Endrunde in Stimmung bringen: Nachdem die »Nati« die Qualifikation ohne jede Niederlage über die Bühne brachten, gilt es, die vielversprechende Form nun auch im Fernen Osten zu bestätigen. Die Buchmacher enthalten sich vorab jedoch einer belastbaren Prognose, welches Team hier die besseren Siegchancen besitzt – offensichtlich wird den „Tigers of Asia“ dank des Heimvorteils zugetraut, mögliche qualitative Nachteile wettmachen zu können.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten