Tennis: World Tour Finale Herren 2013 mit Oddset Quoten

Tennis: World Tour Finale Herren 2013 mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote N. Djokovic 2,25
  • Quote Nadal 3,30
  • Quote Del Portro 5,00
  • Quote Federer 7,50
  • Quote Berdych 13,0

Montag, 04.11.2013 bis Montag, 11.11.2013

Selbst wenn im Tennis-Zirkus nach wie vor die vier Grand-Slam-Turniere über allem anderen stehen, hält auch das Saisonfinale noch einmal einen gewichtigen Schlussakkord bereit: Immerhin garantiert die elitäre Starterliste beim ATP World Tour Final dafür, dass den Fans in der kurzen Winterpause allein die Crème de la Crème des Sports in guter Erinnerung bleibt. Aufgrund der stetig wachsenden Bedeutung des Wettbewerbs sind die zu vergebenden Startplätze bis zum letzten Augenblick hart umkämpft: Obwohl sich in der Londoner O2-Arena schon ab dem 4. November alles um die kleine gelbe Filzkugel dreht, wird die Liste der Teilnehmer doch erst auf den allerletzten Drücker komplettiert.

 

Während somit etwa ausgerechnet der sechsmalige World-Tour-Final-Champion Roger Federer bis zuletzt unter »Bewährung« steht, sind die großen Konstanten des zu Ende gehenden Jahres in jedem Fall fast ausnahmslos in der europäischen Tennis-Hauptstadt vertreten: Eine Absage handelten sich die Veranstalter lediglich von Wimbledon-Sieger Andy Murray ein, der das neuerliche Heimspiel aufgrund einer vor acht Wochen vollzogenen Rücken-Operation verpasst. Infolge dieser bedauerlichen Personalie geraten nun jedoch die anderen Grand-Slam-Gewinner Novak Djokovic und Rafael Nadal umso stärker in den Blick – vieles spricht dafür, dass das Duell der beiden Heroen nun auch beim Tour Final in die nächste Runde geht.

 

goto Quote Sieg Djokovic 2,25 – bei Sportingbet anmelden & tippen!

 

Dabei bürgt natürlich insbesondere die Wachablösung in der Weltrangliste für Brisanz: Obwohl Djokovic nach dem Triumph bei den Australian Open auch noch vier weitere Turniersiege verbuchte, wurde er in der Bestenliste doch von seinem spanischen Rivalen verdrängt, dem nach seiner langen Zwangspause im vergangenen Jahr ein beeindruckendes Comeback auf den Center Courts rund um den Globus gelang. Neben den Siegen in Roland Garros und Flushing Meadows räumte Nadal noch acht weitere Siegerpokale ab – angesichts dieser geradezu sensationellen Bilanz ist es nur folgerichtig, dass der Mallorquiner nun auch den ersten Erfolg beim World Tour Final selbstbewusst in Angriff nimmt.

 

In der Favoritenliste der Wettanbieter springt für Nadal aber nichtsdestotrotz dennoch nur der Rang des ersten Verfolgers heraus – schließlich sind sich die Tennis-Buchmacher sicher, dass Djokovic seine im September vollzogene Entthronung nicht einfach so auf sich sitzen lassen kann. Hatte sich der Serbe bereits in Paris und New York mit undankbaren zweiten Plätzen zufriedengeben müssen, könnte die zusätzliche Degradierung in der Weltrangliste nun etwas zu viel des Guten gewesen sein: Den erfolgsverwöhnten Djokovic dürfte es gewaltig in den Fingern jucken, in London ein paar Dinge wieder richtigzustellen.

 

Die knappen Quotenunterschiede lassen dennoch vermuten, dass allein die Tagesform über Sieg und Niederlage entscheiden wird – die weiteren Turnierteilnehmer müssen dagegen wohl auf eine komplett gebrauchte Woche des Favoriten-Duos hoffen, um ihrerseits zum Zug zu kommen. Als aussichtsreichster Geheimfavorit hat sich momentan der Argentinier Juan Martin Del Potro in den Vordergrund geschoben – darüber hinaus wissen die Wettanbieter, dass mit einem Roger Federer selbst dann zu rechnen ist, wenn die Turnier-Teilnahme noch nicht einmal ganz in trockenen Tüchern ist.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten