Super Bowl 2015: Patriots vs. Seahawks mit Oddset Quoten

Super Bowl 2015: Patriots vs. Seahawks mit Oddset Quoten

  • Quote New England Patriots 1,80
  • Quote Seattle Seahawks 2,00

Montag, 02.02.2015 um 00:30 Uhr

Wenn zwei von vornherein als Top-Favoriten gehandelte Mannschaften das Endspiel eines Wettbewerbs erreichen, dann kündigt sich in jeder Sportart ein echtes Traumfinale an: Dank des erwarteten Durchmarschs der Seattle Seahawks und der New England Patriots bringt am Super Bowl Sunday nun auch die ohnehin nicht an einem Mangel an Aufmerksamkeit leidende NFL einen solchen Kracher an den Start. Haben Superlative prinzipiell vor jedem Super Bowl Hochkonjunktur, könnte das anstehende Football-Gipfeltreffen die hohen Erwartungen nun tatsächlich auch erfüllen: Nachdem das vorjährige Saison-Highlight noch an der enormen Dominanz der Seahawks erstickte, wird der Truppe von Head Coach Pete Carroll die Titelverteidigung nun mit Sicherheit ein ganzes Stück schwerer gemacht.

 

Dabei hatte Seattle eigentlich schon am jüngst absolvierten Championship-Final der NFC mehr als erwartet zu knabbern gehabt: Auf dem heimischen CenturyLink Field hatte das Team aufgrund eines rabenschwarzen Tages von Youngster Russell Wilson längst den unerwarteten K.o. vor Augen, bevor der Gastgeber gegen die bereits siegessicheren Green Bay Packers mit einem furiosen Endspurt NFL-Geschichte schrieb. Nachdem sich die Seahawks zunächst mit zwei Touchdowns innerhalb von nur 44 Sekunden in die Verlängerung retteten, wurde in dieser dann gleich die erste Chance zur Entscheidung genutzt.

 

goto Quote Sieg New England 1,80 – bei Interwetten anmelden & tippen!

 

Dabei war es eigentlich gänzlich untypisch, dass sich die Seahwaks am 18. Januar von ihrer nervösen Seite präsentierten; immerhin gelingt es der Mannschaft nunmehr schon seit fast zwei Jahren, die NFL zu dominieren. Beim Super Bowl in Arizona bekommt es der (noch) amtierende Champion nun allerdings mit einem Gegner zu tun, der den erfolgreichsten Klub seit der Jahrtausendwende stellt – dank des “ewigen” Tom Brady gehen die New England Patriots schließlich bereits zum sechsten Mal seit 2001 im Kampf um die Vince Lombardi Trophy an den Start.

 

Gerade für den Rekordjäger Brady bietet der anstehende Super Bowl die vermutlich letzte Gelegenheit, seine schon jetzt herausragende Karriere mit einem finalen Triumph zu krönen: Nachdem sich für den mittlerweile 37-Jährigen bei den jüngsten beiden Endspiel-Teilnahmen (2007, 2011) jeweils die New York Giants als zu stark erwiesen, hat er es gemeinsam mit seinem kongenialen Trainer-Partner Bill Belichick nun ein weiteres Mal auf den vierten Ring abgesehen. Dass das biblische Footballer-Alter für Brady keine Bürde ist, hatte er dabei gerade erst im AFC-Championship-Game gegen Indianapolis unter Beweis gestellt – mit einem deutlichen 45:7-Erfolg wurden die Indianapolis Colts regelrecht aus dem Gillette Stadium in Foxborough (Massachusetts) geprügelt.

 

Der Super Bowl am 1. Februar läuft somit auf einen ultimativen Zweikampf zwischen Erfahrung und Sturm und Drang hinaus; immerhin wird dem bereits im Vorjahr erfolgreichen Wilson nun im Duell mit Brady die direkte Chance zur endgültigen Wachablösung geboten. Die mit etlichen Spezialwetten auftrumpfenden Wettanbieter sind sich allerdings keineswegs sicher, ob die Zeit der “alten Garde” tatsächlich schon unwiderruflich abgelaufen ist: zumindest die praktisch identischen Siegquoten weisen auf ein völlig offenes Finale hin, das man selbst zu nächtlicher Stunde auch hierzulande besser nicht verpasst.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten