DFB-Pokal 2014/15: St. Pauli – Dortmund mit Oddset Quoten

DFB-Pokal 2014/15: St. Pauli – Dortmund mit Oddset Quoten

  • Quote FC St. Pauli 7,85
  • Quote Remis 5,60
  • Quote Borussia Dortmund 1,28

Dienstag, 28.10.2014 um 20:30 Uhr

Derzeit braucht es den DFB-Pokal, damit das Hamburger Millerntor wenigstens ab und an ehrenwerten Besuch bekommt: So sorgt am kommenden Dienstagabend das Gastspiel des deutschen Vizemeisters dafür, dass sich endlich auch einmal all jene Augen auf den FC St. Pauli richten, denen die Geschicke durchschnittlicher Zweitligisten ansonsten weitgehend schnuppe sind. Einen solchen ignoranten Hochmut dürfen sich allerdings höchstens die Schönwetter-Fans erlauben – der in der Bundesliga abgestürzte BVB wird sich dagegen darüber im Klaren sein, dass man momentan selbst einem unterklassigen Verein besser mit der notwendigen Ernsthaftigkeit begegnet.

 

Frohlockte Jürgen Klopp noch in der Sommerpause, den in den vergangenen beiden Jahren unerträglich weit enteilten Bayern dank der offensiven Transferpolitik wieder ein erhebliches Stückchen nähergekommen zu sein, hat den Schwarz-Gelben nun schon das erste Saison-Viertel einen dicken Strich durch sämtliche Meisterschafts-Rechnungen gemacht: Ein so vorab kaum vorstellbarer Einbruch von vier Pleiten aus den letzten fünf Partien hat zur Folge, dass selbst bei einer sofortigen Bündelung aller Kräfte der Wiedereinzug in die europäische Königsklasse das Höchste der Gefühle bleibt. Aufgrund dieser unerfreulichen Situation kommt den Cup-Wettbewerben nun natürlich eine ganz besondere Bedeutung als Seelentröster zu – was für die Kiezkicker aus dem Norden sicherlich keine gute Nachricht ist.

 

goto Quote Sieg Dortmund 1,28 – bei Bet-at-home anmelden & tippen!

 

Dass sich die Dortmunder keineswegs aufgegeben haben, brachte bislang vor allem der Triumphzug in der Champions-League-Vorrunde ans Licht: Während der heimliche Titeltraum im wichtigsten Vereins-Wettbewerb dank der souveränen Triumphe über den FC Arsenal, Anderlecht und Galatasaray mehr denn je am Leben ist, werden die Borussen nun ebenso festen Willens sein, ihre Hausaufgaben auch im nationalen Pokal zur allgemeinen Zufriedenheit zu erfüllen. Immerhin ist den BVB-Kickern bekannt, dass ein Sieg im Berliner Olympiastadion auf dem schnellsten Weg zu einem Titel führt – und schon allein die Aussicht auf eine solche Pokalübergabe dürfte die triste Bundesliga-Gegenwart um einiges erträglicher machen.

 

Die Hamburger Hausherren können naturgemäß nicht von derartigen Perspektiven profitieren; nach einem gleichfalls vergeigten Saisonstart ist man auf dem Kiez derzeit gerade einmal im Begriff, den Verein für einen dauerhaften Verbleib in der Zweiten Bundesliga aufzustellen. Trotz anfänglicher Erfolge ist es bislang keineswegs gewiss, ob der kürzlich verpflichtete Thomas Meggle die sportliche Krise tatsächlich in den Griff bekommt; insbesondere gegen die in diesem Jahr unvermutet über die Mannschaft gekommene Auswärtsschwäche fiel dem großen Hoffnungsträger noch nicht das passende Mittel in die Hände. Dank der Siege gegen Braunschweig und Union Berlin läuft es aber immerhin in der Heimat rund – und diese wiedergewonnene Heimstärke lässt den Außenseiter dann natürlich doch von einer Sensation in der zweiten Pokalrunde träumen.

 

Von den Wettanbietern werden die Gastgeber allerdings nachdrücklich darauf hingewiesen, dass dem haushohen Favoriten bislang nur der Bundesliga-Alltag Probleme bereitet: Da die Dortmunder unter der Woche nach wie vor verlässlich ihre Top-Leistung liefern, springt für einen Sieg des BVB gerade einmal ca. der 1,3-fache Wetteinsatz heraus. Macht sich für den Aufsteiger ins Achtelfinale dagegen der Umweg über die Verlängerung (bzw. das Elfmeterschießen) erforderlich, steigen die Quoten bereits auf einen beachtlichen Wert von 5,6 an – der glatte Erfolg des Zweitligisten wäre bei den Top-Anbietern schließlich sogar für knapp zweistellige Quoten gut.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten