Relegation WM 2014: Schweden – Portugal mit Oddset Quoten

Relegation WM 2014: Schweden – Portugal mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote Schweden 2,70
  • Quote Remis 3,20
  • Quote Portugal 2,70

Dienstag, 19.11.2013 ab 20:45 Uhr

Obwohl die Portugiesen mit beachtlichen Favoritenquoten in das Heimspiel im Estadio da Luz gestartet waren, sprang nach einem harten Stück Arbeit gerade einmal ein knapper 1:0-Erfolg heraus – für die erst in der Schlussphase bezwungenen Schweden sollte im entscheidenden Playoff-Duell in Solna dank der enthusiastischen Unterstützung des wohlgesonnenen Publikums die WM-Teilnahme folglich noch immer zu erzwingen sein. Die Wettanbieter sind sich in jedem Falle plötzlich gar nicht mehr so sicher, dass es Chrsitiano Ronaldo schon richten wird – somit deutet am Dienstag alles auf eine ganz enge Kiste hin, bei der sich vielleicht gerade einmal die etwas glücklichere Mannschaft durchsetzen kann.

 

Dabei darf getrost damit gerechnet werden, dass der Zwischenstand taktischen Spielchen Tür und Tor geöffnet hat: Weil den Blagult volle 90 Minuten zur Verfügung stehen, um sich mit einem einzigen Treffer wenigsten in die Verlängerung zu retten, dürfte mit einem blau-gelben Sturmlauf wohl erst in der Schlussphase der Partie zu rechnen sein. Angesichts der portugiesischen Offensivstärke ist es für die Mannschaft von Erik Hamren zunächst einmal viel wichtiger, dass es im eigenen Strafraum nicht brenzlig wird: Sollte den Gästen nämlich auch nur ein Auswärtstor gelingen, schrumpfen die WM-Hoffnungen der Hausherren bereits auf ein absolutes Minimum zusammen.

 

goto Quote Sieg Portugal 2,70 – bei Sportingbet anmelden & tippen!

 

In Erinnerung an die jüngste Abwehrschlacht im zweiten Spielabschnitt dürften die Schweden dennoch nicht umhinkommen, sich wenigstens ein bisschen angriffslustiger aufzustellen: Selbst ein Superstar wie Zlatan Ibrahimovic wird seine Fähigkeiten schließlich nur dann in die Waagschale werfen können, wenn er ab und an den Ball erhält. In Lissabon hatte „Ibracadabra“ überraschenderweise vollständig in der Luft gehangen – im Kräftemessen der Giganten genügte Ronaldo deshalb schon ein mittelmäßiger Auftritt, um den inoffiziellen Vergleich zu seinen Gunsten zu entscheiden.

 

Dessen ungeachtet werden sich allerdings auch die Portugiesen im Playoff-Rückspiel noch einmal steigern müssen, um die Endrunde in Brasilien nicht aus den Augen zu verlieren: Der Druck des unbedingten Gewinnenmüssens hatte der Truppe von Paulo Bento in den bislang absolvierten 90 Minuten erkennbar nicht gut getan. Erheblich beeindruckt von der enormen Drucksituation, konnte der Favorit insbesondere seine so hochgelobten kreativen Fähigkeiten nie nach Wunsch zur Geltung bringen – wurde von den Portugiesen in der vorangegangenen Qualifikation noch jede unnötig erscheinende Kraftanstrengung gescheut, ist den Spielern das Kratzen an der eigenen Schmerzgrenze dieses Mal nicht erspart geblieben.

 

Dennoch käme es nicht überraschend, sollte das erste Aufeinandertreffen gerade einmal einen kleinen Vorgeschmack auf das bevorstehende Kampfspiel in Skandinavien geboten haben: Da für eines der Teams der WM-Traum mit dem Abpfiff unwiderruflich zu Ende geht, ist von einem Fight bis zur totalen Erschöpfung auszugehen. Da ist es dann auch nur folgerichtig, dass die robuster wirkenden Schweden mit der Siegquote von 2,70 bei den Wettanbietern sogar über die etwas besseren Karten verfügen – für die Sporttipper wäre es entsprechend ein bisschen lukrativer, sollte stattdessen die größere spielerische Klasse der Portugiesen mit einem Unentschieden (Quote von 3,20) oder Auswärtssieg (Quote von 2,7) die Oberhand gewinnen.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten