Wetten zum Gewinner Straßenrennen Rad WM 2013 mit Oddset Quoten

Wetten zum Gewinner Straßenrennen Rad WM 2013 mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote F. Cancellara 3,50
  • Quote P. Gilbert 5,50
  • Quote P. Sagan 5,50
  • Quote V. Nibali 15,0

Sonntag, 29.09.2013 ab 10:00 Uhr

Mit dem Titel-Hattrick von Tony Martin hat im Zeitfahren bei der Rad-WM 2013 in Florenz der erste Top-Favorit zugeschlagen. Der Deutsche holte sich im Kampf gegen die Uhr überlegen das dritte Gold in Folge. Der Schweizer Fabian Cancellara, der vierfache Weltmeister im Zeitfahren und nach eigenen Angaben als Außenseiter in das Rennen gegangen war, durfte sich über Bronze freuen. Er ist nun im letzten anstehenden Wettbewerb, dem Straßenrennen, der große Favorit.

 

Das Zeitfahr-Rennen war für den 32-jährigen Berner als Formtest in Angriff genommen worden. Denn das deklarierte Ziel für Cancellara ist das am Sonntag stattfindende Straßenrennen. Nach vier Weltmeistertiteln im Zeitfahren (2006, 2007, 2009, 2010) will sich der Schweizer erstmals auch auf der Straße die Goldmedaille holen. Die insgesamt siebente WM-Medaille – diesmal in Bronze – lässt den Formtest von Cancellara als gelungen erscheinen. Nun gilt es gut zu regenerieren, wartet im Rennen am Sonntag doch eine herausfordernde Strecke.

 

goto Quote Sieg Cancellara 3,50 – bei Bet-at-home anmelden & tippen!

 

272 Kilometer sind dabei zu bewältigen. Während die ersten 113 Kilometer nach dem Start in Lucca als Anfahrt Richtung dem Zielort Florenz zu bewältigen sind, gilt es in Folge 10 Schleifen mit je 16 Kilometern und je zwei Steigungen zu befahren. Auch wenn für das Rennen eine knappe Entscheidung, möglicherweise sogar im Sprint erwartet wird, gelten die Hügel auf den Fiesole-Runden davor, als Ausscheidungskriterium im Positionskampf.

 

Gerade aufgrund dieser Streckencharakteristik gilt die Vermutung unter Experten und Buchmachern, dass sprintstarke Faher, die auf den letzten Kilometern noch genug Körner in den Oberschenkeln haben, in der Spitzenposition auf das begehrte Regenbogen-Trikot des Weltmeisters sind. Auf Rang 1 der Liste der Verdächtigen kann sich dabei aus Sicht der Wettanbieter – nicht zuletzt wegen der bereits errungenen Bronze-Medaille – Fabian Cancellara positionieren.

 

Mit dem Slowaken Peter Sagan, sowie dem Titelverteidiger Philippe Gilbert schicken sich jedoch zwei weitere Sprinter an, in den Kampf um Gold einzugreifen. Vor allem der Weltmeister von 2012 aus Belgien hat sich mit dem Etappensieg bei der Vuelta Anfang September heiß für die WM gezeigt. Die italienischen Tifosi hoffen allerdings auf einen Heimsieg von Vincenzo Nibali. Der 29-jährige Astana-Fahrer aus Messina hat diese Hoffnungen selbst geschürt – mit dem Sieg beim Giro im Frühjahr 2013, sowie der Formbestätigung mit dem Gesamtrang 2 bei der Vuelta vor wenigen Wochen.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten