Tour de France 2013: Wetten auf den Sieger mit Oddset Quoten

Tour de France 2013: Wetten auf den Sieger mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote C. Froome 1,65
  • Quote A. Contador 3,75
  • Quote J. Rodriguez 21,0
  • Quote C. Evans 31,0

29.6.2013 bis 21. Juli 2013

Seit die unerschrockensten Radsportler im Jahre 1903 erstmals auf die „Große Schleife“ gingen, hat sich die Tour de France als drittgrößtes Sportereignis der Welt etabliert; selbst wenn die Rundfahrt in den vergangenen Jahren immer wieder von Dopingskandalen erschüttert wurde, konnten dem dreiwöchigen Wettbewerb doch auch die negativen Schlagzeilen nichts von seiner Faszination nehmen. Streng genommen haben sich ohnehin nur die Methoden gewandelt, mit denen sich die Athleten einen entscheidenden Vorteil zu verschaffen suchen: So wurde etwa der Premierensieger Maurice Garin bei der zweiten Ausgabe der Tour disqualifiziert, nachdem er sich zur schnelleren Beförderung ans Ziel kurzerhand für die bequeme Eisenbahn entschied.

 

Auch der regelmäßige Griff zur Weinflasche war in den Kindertagen der Frankreich-Rundfahrt gang und gäbe, um die enormen Strapazen der Bergetappen in ein etwas erträglicheres Licht zu tauchen – derartige Histörchen dürften nun jedoch gerade einmal der Auftakt zu jener bunten Ansammlung von Anekdoten sein, auf die sich der geneigte Radsport-Fan in den ersten Juli-Wochen freuen kann. Dass die Tour de France in diesem Jahr nämlich in die 100. Ausgabe geht, wird mit Sicherheit von vielen Beobachtern und Experten zum Anlass genommen, einen freundlichen Blick zurück zu werfen.

 

goto Quote Sieg C. Froome 1,65 – bei Mybet anmelden & tippen!

 

Allerdings ist damit zu rechnen, dass auch die kommenden Tage sehr viel Erinnerungswürdiges liefern werden; immerhin haben sich die Organisatoren für das große Jubiläum ein paar ganz besondere Extras ausgedacht. Nachdem die Tour de France gleich zum Auftakt erstmals in seiner Geschichte in Korsika gastiert, kündigt sich dann vor allem am 18. Juli eine epische Veranstaltung an: Bei der Königsetappe will schließlich das inoffizielle Highlight der Tour – der Anstieg zum L´Alpe d´Huez – gleich zwei Mal an einem Tag gemeistert werden.

 

Rein sportlich wird die Rundfahrt nach aller Voraussicht derweil ganz im Zeichen eines spannenden Zweikampfes stehen: Die Wettanbieter rechnen Chris Froome und Alberto Contador fast gleichwertige Chancen aus, das gelbe Trikot am 21. Juli durch das nächtliche Paris spazieren zu fahren. Obwohl sich der Spanier in den vergangenen Jahren schon mehrfach als titelwürdig erwies, wird hier der Vorjahreszweite aus Großbritannien mit etwas besseren Aussichten auf die Strecke geschickt. Hielt Froome im letzten Sommer noch seinem Landsmann Bradley Wiggins den Rücken frei, scheint ihm nun dessen verletzungsbedingte Absage den Weg zum Toursieg geebnet zu haben.

 

Die Vergangenheit lehrt jedoch, dass bis zur Schlussetappe in die französische Hauptstadt viel passieren kann; möglicherweise kann somit auch anno 2013 ein Außenseiter auf der fast 3.500 Kilometer lange Strecken von Blessuren oder Leistungseinbrüchen des favorisierten Duos profitieren. Als Abstauber scheinen hier vor allem Joaquim Rodriguez und Cadel Evans infrage zu kommen – die jeweils deutlich zweistelligen Siegquoten lassen jedoch erkennen, dass zumindest von den Buchmachern nicht unbedingt mit einer solchem Ausgang gerechnet wird.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten