Qualifikation WM 2018: Italien – Spanien mit Oddset Quoten

Qualifikation WM 2018: Italien – Spanien mit Oddset Quoten

  • Quote Italien 2,95
  • Quote Remis 3,00
  • Quote Spanien 2,55

Donnerstag, 06.10.2016 um 20:45 Uhr

Der erste Doppelspieltag der WM-Qualifikation lässt sich nicht lange bitten, bevor es gleich einmal unter verschärften Bedingungen zur Sache geht: Schon am Donnerstagabend stimmt der Klassiker zwischen Italien und Spanien auf das bundesligafreie Wochenende ein.

Wenngleich der beschwerliche Marsch nach Russland gerade erst begonnen hat, könnten im Juventus-Stadium zu Turin bereits ein paar vorentscheidende Würfel fallen – schließlich wird auch in der Gruppe G lediglich ein direktes Ticket für die Weltmeisterschaft an den Mann gebracht.

 

Frühes Endspiel in Turin

 

Die Fallhöhe wird zudem durch den Umstand beträchtlich erhöht, dass in der Ausscheidung ansonsten keinerlei nennenswerte Gegner zu finden ist: Gegen Mannschaften wie Albanien, Mazedonien, Israel und Liechtenstein dürfte nur schwerlich eine Aufholjagd zu starten sein.

Der Verlierer der beiden direkten Duelle wird folglich mit großer Wahrscheinlichkeit in die unwägbaren Playoffs geschickt, in denen es bei fehlendem Los- und Schlachtenglück durchaus auch einmal einen früheren Weltmeister erwischen kann.

 

Video: Die Italiener kegelten die Spanier im EM-Achtelfinale in Frankreich mit 2:0 raus. (Quelle: YouTube)

 

Aktuell zeigen aber verständlicherweise weder die Squadra Azzurra noch die Rote Furie Bereitschaft, an ein solch bitteres Ende auch nur einen Gedanken zu verschwenden: Vor dem Showdown am zweiten Spieltag ist man vielmehr noch mit der Aufarbeitung der jüngsten Europameisterschaft beschäftigt.

In Frankreich waren sich Italien und Spanien vor reichlichen zwei Monaten zum bis dato letzten Mal begegnet. Mit dem verdienten 2:0-Erfolg im Achtelfinale hatten die Azurblauen damals nicht nur den amtierenden Titelverteidiger gestürzt, sondern auch eine große Trainerkarriere enden lassen.

 

goto Quote Sieg Spanien 2,55 – bei Mybet anmelden & tippen!

 

Angesichts des WM-Triumphs 2010 sowie des zwei Jahre später verteidigten EM-Titels wird die Blütezeit des spanischen Fußballs für immer mit dem Namen Vicente del Bosque verbunden sein – dessen goldene Ära nach zuletzt zwei enttäuschenden Turnieren nun aber endgültig abgelaufen war.

Den (zu) lange herausgezögerten Umbruch soll nunmehr Julen Lopetegui vollziehen, der sich durch sämtliche Jugendmannschaften der “Roja” bis ganz nach oben diente: In den letzten zwei Jahren trug zudem ein – allerdings nur mäßig erfolgreiches – Engagement beim FC Porto zur Erweiterung des Erfahrungsschatzes bei.

 

Italien gegen Spanien – die letzten 5 Duelle

 

Datum Bewerb Heim Gast Ergebnis
27.06.2016 EM Achtelfinale Italien Spanien 2:0
24.03.2016 Testspiel Italien Spanien 1:1
05.03.2014 Testspiel Spanien Italien 1:0
01.07.2012 EM Finale Spanien Italien 4:0
10.06.2012 EM Gruppenphase Spanien Italien 1:1

 

 

Neues Personal – vorerst aber nur an der Seitenlinie

 

Nachdem der anfängliche 8:0-Pflichtsieg gegen Liechtenstein noch im Vorübergehen gelang, sieht Lopetegui nun erst im Land des vierfachen Weltmeisters seiner eigentlichen Feuertaufe entgegen – dasselbe trifft allerdings auch auf dessen Gegenüber Giampiero Ventura zu.

 

speech_bubble“Der Name des Gegners kann oft zu falschen Schlüssen führen, meine Mannschaft hat wirklich sehr gut gespielt.”
 
– Julen Lopetegui ist der Meinung, dass auch ein Sieg gegen Liechtenstein durchaus Aussagekraft besitzen kann.

 

Mit seinen fast 70 Jahren ist der neue italienische Verantwortliche seinem Herausforderer zwar um knapp zwei Jahrzehnte voraus; vor dem Einbiegen auf die Zielgerade seiner Karriere hat Ventura allerdings noch nicht sonderlich viele Erfolge vorzuweisen.

Entsprechend bedeutete dessen Berufung zum Nachfolger des deutlich jüngeren Antonio Conte eine echte Überraschung, die beileibe nicht bei sämtlichen Experten und Fans begeisterte Zustimmung fand.

Für ein gewisses Unbehagen sorgt dabei auch die Tatsache, dass sich Ventura einem vergleichsweise offensiven Stil verschrieben hat. Sind italienische Fußballspieler bekanntlich zunächst einmal vor allem zum Verteidigen geboren, hat der neue Trainer hier möglicherweise eine kleine Revolution im Sinn.

 
oddset-giampiero-ventura-twitter

Der neue italienische Nationaltrainer Giamperio Ventura ist mit seinen 68 Jahren nicht gerade ein Jungspund. (Quelle: Twitter)
 

Der 3:1-Auftaktsieg in Israel gab allerdings noch keinen Aufschluss darüber, ob der Routinier seine zuletzt beim FC Turin erfolgreich erprobten Vorstellungen nun auch auf die Nationalelf übertragen möchte – der lange auf der Kippe stehende Dreier mutete noch nicht gerade wie Hurra-Fußball an.

Auch hinsichtlich der personellen Kontinuität scheint Ventura seinem Vorgänger näher zu sein, als dies zunächst zu erwarten war. Während in Würde ergrautes Personal weiterhin der Normalfall bleibt, werden einstmals in Misskredit geratene Spieler offenbar auch künftig wie das Weihwasser geschmäht.

 

Chiellini bleibt der “Furie” erspart

 

Zumindest für die anstehenden Duelle gegen Spanien und Mazedonien hatte deshalb etwa Mario Balotelli vergeblich auf eine Nominierung gehofft. Obwohl sich der einstige DFB-Schreck derzeit in Nizza in großer Form präsentiert, bleibt die Tür zur Squadra Azzurra weiterhin verschlossen.

 
oddset-italien-spanien-wm-quali-gruppensieger-mybet

Mybet fragt, wer sich am Ende der Qualifikation den Sieg in Gruppe C holt.

 

Gänzlich unfreiwillig müssen die Gastgeber am Donnerstag hingegen auf ihren Abwehrspieler Giorgio Chiellini verzichten, dessen Herausstellung in der 55. Minute eindrucksvoll belegte, welch ein hartes Stück Arbeit der vor einem Monat in Israel eroberte Dreier gewesen ist.

Trotz dieser empfindlichen Schwächung haben die Wettanbieter jedoch natürlich noch nicht vergessen, wie abgeklärt die Italiener im letzten direkten Schlagabtausch zu Werke gingen – bei der EM wurde die gefürchtete spanische Offensive nahezu komplett aus dem Spiel genommen.

Dank dieses Empfehlungsschreibens wird den Azurblauen nun auch vor heimischer Kulisse eine ordentliche Siegchance eingeräumt – bei einigen “Ausreißern” unter den Buchmachern ist ein Sieg der Gastgeber dennoch erfreulich hoch mit bis zu 3,1 quotiert.

Können sich die Spanier für die kürzlich vollzogene Entthronung dagegen angemessen revanchieren, gibt es bei Mybet den 2,55-fachen Einsatz zurück; die Quoten für ein Unentschieden pendeln sich derweil bei Werten um 3,0 ein.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten