Qualifikation WM 2014: Schweiz – Zypern mit Oddset Quoten

Qualifikation WM 2014: Schweiz – Zypern mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote Schweiz 1,20
  • Quote Remis 6,50
  • Quote Zypern 13,0

Samstag, 8.06.2013 um 17:30 Uhr

In der WM-Qualifikationsgruppe E ist der Durchmarsch der Eidgenossen zuletzt ein wenig ins Stocken geraten: Da sich die Mannschaft von Ottmar Hitzfeld auf Zypern mit einem enttäuschenden Unentschieden begnügen musste, kamen die beiden Überraschungs-Verfolger aus Albanien und Island wieder bis auf Schlagweite an den neunmaligen WM-Teilnehmer heran. Nun bietet den Schweizern jedoch das Rückspiel gegen Zypern Gelegenheit, wieder umgehend für klare Verhältnisse zu sorgen. Wird im Stade de Genève nämlich der erhoffte Sieg eingefahren, hält dann möglicherweise schon das folgende Heimspiel gegen Island die Vorentscheidung im Kampf um den Gruppensieg bereit.

 

Der nunmehr gastierende Tabellenvorletzte hat sich mit einem unerwartet engagierten Auftritt im Hinspiel allerdings gehörigen Respekt verschafft; emsig wird bei den Schweizern deshalb ein Plan ausgetüftelt, wie sich das zypriotische Abwehrbollwerk am Samstagnachmittag endlich knacken lässt. Das Tore schießen hat sich in den zurückliegenden Spielen schließlich schon mehrfach als großer Knackpunkt der Gastgeber erwiesen: Im laufenden Kalenderjahr konnte die „Nati“ noch keinen einzigen Torerfolg verbuchen.

 

goto Quote Sieg Schweiz 1,20 – jetzt bei Mybet anmelden & tippen!

 

Vor der Nullnummer in Nikosia hatten sich die Schweizer auch schon beim Freundschaftsspiel in Griechenland mit einem torlosen Remis begnügen müssen; aufgrund dieser bedenklichen Schwäche, wurde in den vergangenen Tagen verstärkt das kleine Fußball-Einmaleins gepaukt. Beim kurzen Trainingslager in Châtel-Saint-Denis wurden die Spieler immer wieder vor ruhenden Bällen gesichtet: Selbst wenn gegen Zypern aus dem Spiel heraus gar nichts gehen sollte, dürften somit wenigstens ein paar aussichtsreiche Standardsituationen zu bestaunen sein.

 

Nicht ganz klar ist jedoch, wer die sich bietenden Einschussgelegenheiten veredeln soll, der in Hoffenheim tätige Derdiyok wird der Nationalmannschaft nach einer kürzlich erfolgten Leistenoperation jedenfalls noch nicht zur Verfügung stehen. Da der junge Vertreter Seferovic im Hinspiel nicht seinen allerbesten Tag erwischt, steht nun möglicherweise ein Züricher Duo vor seiner großen Bewährungschance: Neben Gavranovic rechnet sich auch Drmic gute Chancen auf den Sprung in die Startelf aus.

 

Als viel entscheidendere Personalie dürfte sich für die „Nati“ jedoch erweisen, dass in Genf wieder Trainer Hitzfeld an der Seitenlinie weilt. Aufgrund einer Sperre der UEFA hatte der 64-jährige das Hinspiel noch am Fernseher in seinem Hotelzimmer verfolgen müssen. Die Wettanbieter sind zuversichtlich, dass die Schweizer mit der Rückkehr ihres Coaches nun auch die jüngste Ladehemmung überwinden können: Die Best-Quoten von 1,2 nehmen zum Saisonabschluss ganz eindeutig die Schweizer in die Pflicht.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten