Qualifikation WM 2014: Österreich – Schweden mit Oddset Quoten

Qualifikation WM 2014: Österreich – Schweden mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote Österreich 2,60
  • Quote Remis 3,30
  • Quote Schweden 2,80

Freitag 7.06.2013 um 20:45 Uhr

In der Gruppe C zeichnen sich zur Halbzeit der WM-Qualifikation lediglich an der Tabellenspitze klare Verhältnisse ab: Während die DFB-Auswahl auf dem Weg nach Brasilien kaum noch einmal in Gefahr geraten dürfte, wird jedoch gleich von drei punktgleichen Mannschaften um den zweiten Tabellenplatz gekämpft. Dank des besseren Torverhältnisses hat gegenwärtig die österreichische Nationalmannschaft den begehrten zweiten Rang inne – vor dem direkten Duell mit den Schweden dürfen sich dennoch die gastierenden Skandinavier leicht im Vorteil wähnen.

 

Im Gegensatz zu Irland und Österreich hat der EM-Teilnehmer von 2012 schließlich noch eine zusätzliche Partie in der Hinterhand; selbst wenn das Team von Erik Hamrén das unangenehme Gastspiel in Kasachstan erst einmal gewinnen muss, verfügen die „Blagult“ momentan unbestritten über das vielversprechendste Blatt. Vor allem der überraschende Punktgewinn in Berlin hat den Schweden erst einmal einen kleinen virtuellen Vorsprung verschafft: Die erste WM-Teilnahme seit 1998 setzt für die Alpenrepublik folglich einen Heimsieg gegen den direkten Konkurrenten voraus.

 

Für das Projekt „Schwedenhappen“ wird von Marcel Koller am Freitagabend einmal mehr auf die zahlreichen deutschen Legionäre gesetzt; von dem Schweizer Coach wurden insgesamt zehn Spieler aus den oberen beiden Bundesligen in den österreichischen Kader berufen. Für den größtmöglichen Erfolg schaute der 52-jährige bei der Nominierung sogar über die eine oder andere persönliche Verfehlung hinweg – im Wiener Ernst-Happel-Stadion ist deshalb auch der in Bremer suspendierte Arnautovic mit von der Partie.

 

goto Wettquote Sieg Österreich 2,60 – bei Bet3000 anmelden & tippen!

 

Für das Siegergen dürfte dennoch vor allem Jungstar David Alaba verantwortlich sein; der frischgebackene Münchener Triple-Sieger trudelte umgehend nach dem Abschluss der Feierlichkeiten in der bayrischen Landeshauptstadt im Quartier der österreichischen Nationalmannschaft ein. Bei seinem 25. Einsatz im ÖFB-Dress bleibt der Titelsammler jedoch von der größtmöglichen Herausforderung verschont – für die Bewachung von Superstar Zlatan Ibrahimovic nimmt Koller nach aller Erwartung Aleksandar Dragovic in die Pflicht.

 

Gelingt es dem Innenverteidiger des FC Basel, „Ibracadabra“ an die Kette zu legen, dürfte dies für die Hausherren fast schon die halbe Miete sein – und zumindest die letzten Auftritte der Schweden deuteten schon einmal an, dass die blau-gelbe Offensivmaschinerie durchaus beherrschbar ist. In den drei zuletzt absolvierten Partien gegen Irland, die Slowakei und Mazedonien haben die Gäste nämlich gerade einmal ein Tor erzielt: Nach zwei torlosen Unentschieden zeichnete im jüngsten Testspiel Kacaniklic für den goldenen Treffer verantwortlich.

 

Angesichts der mittlerweile schon seit über 330 Minuten bombenfest stehenden Abwehr, wird in der Quali also auch die Offensive der Österreicher vor eine ernsthafte Bewährungsprobe gestellt; Hosiner & Co müssen beweisen, dass man es nicht nur gegen die Fußball-Zwerge aus Färöer und Kasachstan in der Kiste rappeln lassen kann. Von den Wettanbietern werden die diesbezüglichen Erfolgsaussichten allerdings eher skeptisch bewertet – angesichts der nahezu ausgeglichen Quoten springt für die Gastgeber lediglich eine kaum merkliche Favoritenstellung heraus.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten