Qualifikation EM 2016: Schweiz – Estland mit Oddset Quoten

Qualifikation EM 2016: Schweiz – Estland mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote Sieg Schweiz 1,20
  • Quote Remis 6,50
  • Quote Sieg Estland 14,0

Freitag, 27.03.2015 um 20:45 Uhr

Für die Schweiz geht es am Freitag um 20:45 in Luzern gegen Estland nach einem verpatzten Start in die EM-Qualifikation darum, sich doch noch eine gute Ausgangsposition für die danach noch verbleibenden fünf Partien in der Gruppe E zu verschaffen. Nachdem Ottmar Hitzfeld nach der WM-Endrunde in Brasilien seine Tätigkeit als Schweizer Nationaltrainer beendet hatte, folgte ihm Vladimir Petkovic in dieser Funktion nach.

 

Wie bei einigen anderen WM-Startern auch – wie etwa Deutschland oder den Niederlanden – verlief der Auftakt zur EM-Qualifikation auf für die Schweizer Nationalmannschaft sehr holprig. Nach einer 0:2-Heimniederlage in Basel gegen England ging auch die zweite Partie in Maribor gegen Slowenien mit 0:1 verloren. Erst danach lief es für die Eidgenossen mit zwei 4:0-Erfolgen über San Marino und Litauen etwas besser.

 

goto Quote Sieg Schweiz 1,20 – bei Tipico anmelden & tippen!

 

Zwar ist Spitzenreiter England mit vier Siegen aus vier Spielen bereits weit voran, aber der zweite Platz – und damit die ebenfalls fixe Qualifikation für die Endrunde – ist weiterhin noch möglich. Aktuell liegen die Schweizer gleichauf mit Slowenien und Litauen mit jeweils sechs Punkten. Im Spiel gegen Estland, das bisher vier Punkte holte, darunter ein 1:0-Heimsieg über Slowenien, ist die Schweiz klarer Favorit. Schließlich trifft der Zwölfte der Weltrangliste auf die Nummer 87. Im letzten Qualifikationsspiel im November kamen die Esten über ein torloses Remis in San Marino nicht hinaus.

 

Bisher konnte sich Estland noch für keine Endrunde qualifizieren und es wäre eine Überraschung, wenn sich das diesmal ändern sollte. Magnus Pehrsson, der schwedische Teamchef der Esten, muss in seinem Kader ohne große Stars auskommen. Mit dem Augsburger Abwehrspieler Ragnar Klavan steht auch ein Bundesligaspieler im Aufgebot. Da sind die Schweizer ungleich hochkarätiger besetzt, darunter zahlreiche in der Bundesliga tätige Akteure wie die Torhüter Sommer, Hitz und Bürki und die Angreifer Drmic, Mehmedi und Seferovic. Zu den Stützen zählen auch Gladbachs Xhaka, Wolfsburgs Rodriguez und die in der Serie A engagierten Lichtsteiner (Juventus), Inler (SSC Neapel) sowie Ex-Bayer Shaqiri (Inter Mailand).

 

Die bisher einzigen direkten Duelle zwischen der Schweiz und Estland liegen bereits über zwanzig Jahre zurück. In der Qualifikation für die WM 1994 in den USA siegten die Schweizer auswärts mit 6:0 und ließen den Esten anschließend auch daheim mit 4:0 keine Chance. An den Kräfteverhältnissen dürfte sich aber nicht allzu viel geändert haben, die Wettanbieter gehen von einem klaren Schweizer Sieg aus.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten