Qualifikation EM 2016: Portugal – Dänemark mit Oddset Quoten

Qualifikation EM 2016: Portugal – Dänemark mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote Portugal 1,70
  • Quote Remis 3,30
  • Quote Dänemark 5,30

Donnerstag, 08.10.2015 um 20:45 Uhr

In der einzigen Fünfer-Gruppe der laufenden EM-Qualifikation kommt es zwei Spieltage vor Schluss zu einem gnadenlosen Dreikampf um die Fixstartplätze für die Euro in Frankreich. Diese werden derzeit von Leader Portugal und Dänemark einverleibt, welche sich am Donnerstag (20:45 Uhr) im direkten Aufeinandertreffen jedoch gegenseitig die Punkte wegnehmen.

 

Der lachende Dritte könnte somit Albanien sein, das momentan zwar nur auf dem Playoff-Rang liegt, allerdings ein Spiel weniger als Dänemark absolvierte. Für die Skandinavier ergibt sich damit die unangenehme Konstellation, sogar mit einem abschließenden Sieg in Portugal letztlich doch noch auf den dritten Rang abrutschen zu können.

 

Eine Ausgangslage, in die sich das Danish Dynamite selbst hineingeritten hat, nachdem man in den beiden letzten Quali-Spielen gegen Albanien und Armenien nicht über ein torloses Remis hinausgekommen war. Während die Dänen ihr Schicksal also nicht mehr in eigenen Händen halten, genügt den gastgebenden Portugiesen dank des knappen 1:0-Hinspielerfolges in Kopenhagen nun bereits ein Remis, um sich ohne Umweg für die Euro 2016 zu qualifizieren.

 

Dabei hatte es nach dem blamablen 0:1-Fehlstart gegen Albanien noch den Anschein, als würde den Portugiesen ein steiniger Quali-Weg bevorstehen. Doch es blieb beim einmaligen Ausrutscher, auch, weil mit Fernando Santos im Anschluss an die Auftakt-Pleite der richtige Mann für den Trainerposten beordert wurde. In den fünf Quali-Spielen unter der Obhut des 60-Jährigen leistete sich die Selecção keinen weiteren Patzer mehr und eroberte mit dem Maximum von 15 Zählern die Tabellenführung in Gruppe I.

 

goto Quote Remis 3,30 – bei Interwetten anmelden & tippen!

 

Ein Erfolgslauf, den es ohne die tatkräftiger Unterstützung von Glücksgöttin Fortuna in der Form jedoch nicht gegeben hätte. Schließlich fixierten die Iberer sowohl den Sieg in Dänemark (90. + 5) als auch jenen gegen Albanien (90. +2) erst in buchstäblich letzter Minute. Darüber hinaus wurden sämtliche Erfolge Portugals mit nur einem Tor Vorsprung eingefahren, weswegen auch am Donnerstag mit einer engen Partie zu rechnen ist. Wirklich geholfen ist dem dänischen Dynamit allerdings nur mit einem Dreier.

 

Laut Buchmacherquoten braucht es dazu allerdings ein kleines Wunder, angesichts der enormen Heimstärke Portugals, das in den letzten 20 Quali-Spielen bloß zwei Niederlagen kassierte. Eine davon jedoch ausgerechnet gegen den kommmenden Gegner Dänemark. Ob das nun tatsächlich ein gutes Omen hergibt, bleibt jedoch fraglich, liegt der besagte Erfolg doch schon mehr als sieben Jahre zurück (September 2008).

 

Es war zugleich der einzige Sieg Dänemarks auf portugiesischem Boden in fünf direkten Begegnungen. Insgesamt trafen die beiden Nationen 15 Mal Aufeinander, wobei die Iberer 10 dieser Duelle für sich entschieden.

 

Video: Beim Hinspiel erzielte Ronaldo den entscheidenden Treffer erst in der 95. Spielminute. (Quelle: YouTube)

 

Angesichts dessen wäre aus dänischer Sicht bereits ein einzelner Punktgewinn somit als großer Erfolg zu betrachten. Genau das scheint am Donnerstag jedoch durchaus im Rahmen des Möglichen zu sein: einerseits, weil den Hausherren wie eingangs schon erwähnt ein Remis zur Qualifikation für die Euro 2016 genügen würde, andererseits, weil Portugals Erfolgsaussichten unweigerlich mit der Form eines Cristiano Ronaldos verbunden sind, der immerhin für fünf der acht Quali-Tore verantwortlich zeichnet.

 

Trainer Santos dürfte es daher etwas Sorge bereiten, dass sein wichtigster Torgarant in der Primera Division momentan nur schleppend trifft. Mit Ausnahme der 5-Tore-Gala gegen Espanyol Barcelona blieb der Real-Star in den sechs weiteren Liga-Partien nämlich gänzlich ohne Torerfolg.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten