Qualifikation EM 2016: Österreich – Russland mit Oddset Quoten

Qualifikation EM 2016: Österreich – Russland mit Oddset Quoten

  • Quote Österreich 2,75
  • Quote Remis 3,00
  • Quote Russland 2,50

Samstag, 15.11.2014 um 20:45 Uhr

Bereits zum dritten Mal binnen drei Monaten steht für die österreichische Nationalmannschaft ein EM-Qualifikationsspiel im heimischen Ernst-Happel Stadion auf dem Plan. Gegner wird diesmal niemand geringerer, als der Gruppenfavorit aus Russland sein. Jedoch waren die Chancen, der „Sbornaja“ ein Bein zu stellen selten größer als jetzt. Denn während Österreich nach drei Spieltagen etwas überraschend von der Tabellenspitze lacht, herrscht bei den zweitplatzierten Russen nach einigen enttäuschenden Vorstellungen große Unruhe.

 

Kein Wunder, erstens läuft der Sieger von 1960 (damals noch als UdSSR) Gefahr, die EM in Frankreich zu verpassen, zweitens steht schon in knapp vier Jahren die Heim-WM an. Sogar die russische Politik zeigte sich ob der jüngsten Entwicklungen besorgt, woraufhin Coach Fabio Capello unlängst zum Rapport ins Sportministerium bestellt wurde. So düster wie es die jüngsten Geschehnisse vermuten lassen, sieht es in der EM-Qualifikation jedoch gar nicht aus. Auf den standesgemäßen Auftaktsieg über Liechtenstein (4:0) erkämpften die Russen ein passables Remis in Schweden. Die miese Stimmung dürfte deshalb vor allem auf das peinliche Heim-Remis gegen die einstigen Sowjet-Brüder aus Moldawien zurückzuführen sein.

 

goto Quote Sieg Österreich 2,75 – bei Sportingbet anmelden & tippen!

 

Nachdem die ersten Meter der „Road to France“ mit Siegen über Moldawien (1:0) und Montenegro (1:0), sowie einem Remis gegen Schweden (1:1) erfolgreicher als erwartet absolviert wurden, müssten die Gastgeber eigentlich nur so vor Optimismus strotzen. Wäre da nicht die ärgerliche Verletzung von Kapitän David Alaba. Der Bayern-Superstar musste sich jüngst einer Bänder-Operation unterziehen und kann die ÖFB-Auswahl deshalb erst im Frühjahr wieder aufs Feld führen. Nicht nur rund 8,474 Mio. Österreicher, sondern auch deren eidgenössischer Teamchef Marcel Koller wissen, dass der unumstrittene Leader nicht 1:1 zu ersetzen ist.

 

Koller habe deshalb aber „keine Bauchschmerzen“. Vielmehr ist er guter Dinge, dass der Verlust Alabas vom zuletzt starken ÖFB-Kollektiv aufgefangen wird. Zumal mit dem Mainzer Baumgartlinger ein weiterer Mittelfeldmann mit herausragenden Führungsqualitäten zur Verfügung steht. Angesichts der Tatsache, dass sich die weiteren Verfolger aus Schweden und Montenegro ebenfalls im direkten Duell gegenüberstehen könnten die Kicker aus der Alpenrepublik wohl auch mit einem Remis gut leben.

 

Die Chancen, das Minimalziel „Punktgewinn“ zu erreichen, stehen aus Sicht der Wettanbieter nicht schlecht. Dies verrät eine vergleichsweise niedrige Remis-Quote von 3,00. Abgesehen davon, halten die Bookies einen Heimsieg der Austro-Kicker (Quoten um 2,75) für beinahe ebenso wahrscheinlich wie den so dringend benötigten Auswärtssieg der „Sbornaja“ (Quoten um 2,50). Zum guten Schluss stellt sogar die Statistik ein Unentschieden in Aussicht: das bislang einzige Aufeinandertreffen nach Öffnung des Eisernen Vorhangs endete torlos.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten