Qualifikation EM 2016: Niederlande – Türkei mit Oddset Quoten

Qualifikation EM 2016: Niederlande – Türkei mit Oddset Quoten

  • Quote Niederlande 1,533
  • Quote Remis 4,00
  • Quote Türkei 5,75

Samstag, 28.03.2015 um 20:45 Uhr

Angesichts der auf stattliche 24 Teilnehmer aufgestockten Europameisterschaft hatte die EM-Qualifikation eigentlich keine Todesgruppen vorgesehen: Nach den ersten vier absolvierten Spieltagen stellt sich die Gruppe A nun aber vorläufig dennoch als ein tückisches Haifischbecken heraus, in dem die Zierfische mutig aufzumucken beginnen. Neben den noch verlustpunktfreien Tschechen haben nämlich auch die bereits in der WM-Quali stark auftrumpfenden Isländer die Nase vorn – was die beiden Verfolger aus Holland und der Türkei vor dem direkten Aufeinandertreffen in Amsterdam schon in eine ziemlich missliche Lage bringt.

 

Besonders böse hat es im vergangenen Herbst dabei insbesondere die Türken erwischt, die mit anfänglichen Niederlagen gegen Island und Tschechien sowie dem unmittelbar folgenden 1:1 in Lettland von einer bitteren Enttäuschung in die nächste schlitterten: Der beim vierten Auftritt eingefahrene Premieren-Triumph gegen Kasachstan droht somit fast schon zum Leben zu wenig zu sein. Obwohl die Mannschaft von Fatih Terim bislang noch nie im Land der Tulpen gewinnen konnte, ist nun am kommenden Freitag eine positive Überraschung bei dem direkten Tabellennachbarn geradewegs eine Pflicht – eine weitere Schlappe dürfte schließlich selbst die theoretischen Chancen auf die Endrunden-Teilnahme bereits auf ein absolutes Minimum reduzieren.

 

goto Quote Sieg Niederlande 1,533 – bei Sportingbet anmelden & tippen!

 

Aufgrund der enormen Drucksituation taten die Türken in den vergangenen Tagen alles dafür, einen erfolgreichen Auftritt in der Amsterdam-Arena ein bisschen wahrscheinlicher zu machen: So wurde mit einem Trainingslager in Deutschland nicht nur der fußballerische Erzrivale der Elftal beehrt, obendrein machte sich Nationalcoach Terim auch um die Rückkehr von Hakan Calhanoglu verdient. Hatte es dieser nach einem ausartenden Konflikt mit Teamkollege Töre zwischenzeitlich vorgezogen, der Elf mit dem Halbmond den Rücken zuzukehren, wird um der letzten Chance willen fortan doch wieder an einem Strang gezogen – somit kann nun also auch die Nationalelf von den Standard-Künsten des Leverkusners profitiert.

 

In einen ganz wichtigen Bundesliga-Legionär hatten eigentlich auch die niederländischen Gastgeber große Hoffnungen gesetzt; da sich Arjen Robben zuletzt gegen Gladbach jedoch zur Unzeit eine Verletzungspause eingehandelt hat, muss Bondscoach Guus Hiddink nun ausgerechnet im anstehenden Schlüsselspiel auf seinen Offensivmotor verzichten. Da zudem auch Robin van Persie im Krankenlager weilt, sind die Oranjes ihrer gefährlichsten Speerspitzen beraubt: Nachdem die Niederlagen gegen Island und Tschechien sportlich enttäuschende Auftritte der Mannschaft zu sehen bekamen, scheint sich nun obendrein auch noch das Glück vom WM-Dritten abzuwenden.

 

Die deutliche Favoritenquoten von ca. 1,5 deutet dann allerdings doch darauf hin, dass Hiddink bei der Suche nach brauchbaren Vertretern fündig wird – als formstarker Lückenbüßer könnte sich nicht zuletzt der vor seiner Nationalmannschaftspremiere stehende Bas Dost empfehlen. Wird den Holländern nun aber dennoch erstmals auch in einem Heimspiel ein Rückschlag zu Teil, wären die Wettanbieter schon bei einem Unentschieden zur Rückzahlung des 4-fachen Einsatzes bereit. Meldet sich dagegen die Türkei mit einem Sieg lautstark im EM-Rennen zurück, ist eine noch lukrativere Top-Quote von 5,75 drin.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten