NBA-Finals 2014: San Antonio Spurs – Miami Heat mit Oddset Quoten

NBA-Finals 2014: San Antonio Spurs – Miami Heat mit Oddset Quoten

  • Quote Spurs Meister 1,80
  • Quote Heat Meister 2,00

Start der Best-of-7-Serie am Freitag, 6.6.2014 um 03:00 Uhr MESZ

In der besten Basketball-Liga der Welt steht die Entscheidung unmittelbar bevor: Nachdem sich die Vertretungen aus Indiana und Oklahoma City in den Halbfinals nach jeweils sechs Partien geschlagen geben mussten, haben sich wie schon im Vorjahr erneut die Teams aus Miami und San Antonio in die Finalserie vorgekämpft. Hatten vor zwölf Monaten noch die Heat erfolgreich ihren Titel verteidigen können, scheint dieses Mal nun der Herausforderer leicht im Vorteil zu sein – allerdings hat der Gegner bereits bewiesen, dass er sich auch in vermeintlich aussichtslosen Situationen noch einmal zurückmelden kann.

 

Schon im vergangenen Jahr waren die Spurs bekanntermaßen drauf und dran, die Vormachtstellung des großen Konkurrenten zu brechen; in eigener Halle war die Mannschaft im sechsten Duell lediglich Sekunden vom Gewinn der fünften Meisterschaft entfernt. Erst ein später Glückswurf von Ray Allen leitete damals die Wende für die Texaner ein: Die Truppe von Gregg Popovic musste sich daraufhin zunächst in der Overtime und schließlich auch im alles entscheidenden siebten Spiel geschlagen geben. Nach diesem unglücklichen Ende scheinen die Zeichen dieses Mal nun aber insbesondere dank des hervorragenden Abschneidens in der regulären Saison auf eine gelungene Revanche hinzudeuten.

 

goto Quote Meister San Sntonio 1,80 – bei Bet3000 anmelden & tippen!

 

Weil die Spurs im Laufe des Jahres nämlich die meisten Siege aller NBA-Teams sammelten, wird ihnen nun auch in der Best-of-Seven-Serie gegebenenfalls ein zusätzlicher Heimvorteil zugesprochen: Da bereits die beiden direkten Vergleiche der Regular Season klar an den jeweiligen Gastgeber gingen, könnte dieser kleine Vorteil in einem möglichen siebten Duell durchaus noch von Bedeutung sein. Basketball-Liebhaber sind ohnehin überzeugt davon, dass dieses Traumfinale erneut die volle Distanz verdient – und auch die Wettanbieter würde es angesichts der nahezu identischen Siegquoten gewiss nicht überraschen, wenn der neue Meister tatsächlich erst in der allerletzten Sekunde der Saison ermittelt werden kann.

 

Doch wenngleich die Entscheidung somit eventuell im fernen Texas herbeizuführen ist, wird auch dieser Nachteil vermutlich kaum am Selbstvertrauen des Titelverteidigers rütteln: Immerhin haben sich die Heat bereits vor einiger Zeit geschworen, künftig nahezu im Alleingang für die Geschichtsschreibung in der NBA verantwortlich zu sein. Die vierte Final-Teilnahme in Serie lässt erkennen, dass dieser Anspruch längst zur Realität geworden ist – nichtsdestotrotz dürfte es Superstars wie James, Wade und Bosh nach wie vor gewaltig in den Fingern jucken, der sportlichen Unsterblichkeit mit dem dritten Triumph in Folge einen weiteren gewichtigen Schritt näherzukommen.

 

Dennoch ist es sehr gut möglich, dass sich die Heat dieses Mal in der großen Kunst des Verlierens üben müssen: Schließlich sehen sich die Buchmacher angesichts der starken Saison-Performance der Spurs derzeit nicht in der Lage, dem amtierenden Titelträger auch nur eine knappe Favoritenstellung auf den langen Finalweg mitzugeben. Geht es nämlich nach den Quoten, könnte der neue Meister der NBA ebenso gut auch ausgewürfelt werden – folglich gibt es für Tipper, die sich trotz des Gleichgewichts der Kräfte festlegen können, im Erfolgsfall so oder so ca. den doppelten Einsatz zurück.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten