Frauen EM 2013 Halbfinale: Schweden – Deutschland mit Oddset Quoten

Frauen EM 2013 Halbfinale: Schweden – Deutschland mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote Schweden 2,55
  • Quote Remis 3,10
  • Quote Deutschland 2,55

Mittwoch, 24.07.2013 um 20:30 Uhr

Das erste Halbfinale der Frauen Fussball EM in Göteborg meint es besonders gut mit seinen Anhängern – immerhin werden Gastgeber und Titelverteidiger beim Kampf um das erste Finalticket zusammen geführt. Dabei treffen zwei gänzlich unterschiedliche Stimmungslagen aufeinander: während die Schwedinnen die Heim-EM scheinbar genießen, hat die Auswahl des DFB an verschiedenen Fronten zu kämpfen.

 

Während den ersten beiden Spielen der Deutschen bei der EM in Schweden noch vier Punkte entsprangen, musste beim dritten Auftritt der Truppe von Silvia Neid die erste Niederlage bei einer EM seit 20 Jahren hingenommen werden. Bei diesem historischen Ergeignis gegen Norwegen wurden die Unkonzentriertheiten und Fehler des Teams mit dem Bundesadler auf der Brust nicht mehr toleriert.

 

Mit Kampf und Einsatz sollte schließlich der Karren im Viertelfinale gegen Italien noch einmal gewendet werden. Der Titelverteidiger und siebenfache Europameister zeigte sich in der ersten K. O.-Runde nicht nur verändert in der Aufstellung, sondern auch verbessert in der Defensivleistung. Dennoch konnten die Nerven im Aufbauspiel nicht ganz unter Kontrolle gebracht bzw. die wenigen Chancen gegen die Squadra Azurra nicht genützt werden. Ein Tor aus einer Standardsituation von Simone Laudehr brachte schließlich den erlösenden Treffer, der mit viel Zittern den Einzug unter die letzten vier Nationen des Turniers sicherte.

 

goto Quote Deutschland 2,55 – jetzt bei Interwetten anmelden & tippen!

 

Dort warten nun die Gastgeberinnen aus Schweden, die bislang eine makellose Heim-WM an den Tag gelegt haben: Mit einem Remis in das Turnier gestartet, sicherten schließlich zwei überzeugende Siege über Finnland und Italien den ersten Platz in der Gruppenphase ab. Das Viertelfinale gegen Island wurde schließlich zur sehenswerten Angelegenheit für die eigene Anhängerschaft: immerhin durften vier Treffer bejubelt werden.

 

Damit stellt Schweden mit Lotta Schelin (5 Tore, 2 Assists) und Nilla Fischer (3 Tore) nicht nur die derzeit Führenden in der Torschützenliste des Turniers, sondern kann in Summe auf insgesamt 13 geschossene Tore verweisen. In dieser Hinsicht kann die Deutsche Mannschaft nicht mithalten, durften auf Seiten des DFB erst 4 Treffer gefeiert werden. Hinzu kommt, dass mit Celia Okoyino da Mbabi die treffsicherste Stürmerin der Deutschen nach einer Oberschenkel-Zerrung fraglich ist.

 

Umso mehr Bedeutung wird die Defensivleistung der Deutschen im Halbfinalspiel bekommen. Die Wettanbieter gehen von einer ausgeglichenen Angelegenheit im Vorfeld aus, während sich die deutsche Bundestrainerin Neid angriffslustig zeigt: „ Sie (Anm. die Schweden) haben hinten wir vorne eine starke Mannschaft, aber warum sollten meine Spielerinnen Angst haben?“

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten