Test-Länderspiel 2014: Frankreich – Niederlande mit Oddset Quoten

Test-Länderspiel 2014: Frankreich – Niederlande mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote Frankreich 2,30
  • Quote Remis 3,25
  • Quote Niederlande 3,30

Mittwoch, 5.3.2014 um 21:00 Uhr

Zum Auftakt der WM-Vorbereitung wird an diesem Mittwoch auch im Stade de France zu Saint-Denis ein spannender Testspiel-Ballon steigen gelassen: Im Match zwischen Frankreich und der Niederlande loten immerhin gleich zwei europäische Schwergewichte ihre aktuelle Verfassung aus. Aus deutscher Sicht wird diesem Vergleich insbesondere durch das Aufeinandertreffen der beiden Bayern-Helden Franck Ribery und Arjen Robben ein zusätzlicher Schuss Würze verliehen – paradoxerweise droht dieses Giganten-Duell jedoch ausgerechnet aufgrund einer leichten Unpässlichkeit des Holländers zu scheitern.

 

Während Ribery nämlich seine knapp einmonatige Verletzungspause inzwischen auf einer Pobacke abgesessen hat, machen Robben noch immer die Nachwirkungen der Galavorstellung gegen den FC Schalke zu schaffen. Für die drei Gegentreffer hat sich ein nicht näher identifizierbarer Knappe schließlich mit einem offenbar ziemlich schmerzhaften Schlag auf den Oberschenkel des 30-Jährigen revanchiert. Dieser machte sich in der Folge zwar pflichtbewusst auf den Weg zur Elftal; über einen Einsatz gegen die Franzosen wird vermutlich jedoch erst nach der abschließenden Trainingseinheit entschieden werden.

 

goto Quote Sieg Frankreich 2,30 – bei Bet3000 anmelden & tippen!

 

Einen möglichen Ausfall Robbens würde Bondscoach Louis van Gaal möglicherweise aber sogar in die Karten spielen: Immerhin soll der Härtetest unter anderem dazu dienen, ein paar potentiellen WM-Fahrern eine Bewährungschance einzuräumen. Ebenso wie Jogi Löw, hat deshalb auch der einstige Bayern-Coach gleich vier Neulinge zum Testspieltermin geladen: Konnte sich der junge Klaassen mit Ajax zuletzt schon in der Champions League auf höchstem internationalem Niveau beweisen, sind die gleichfalls in der Ehrendivision kickenden Böetis, Rekik und Promes jenseits der eigenen Landesgrenzen bislang hauptsächlich Insidern ein Begriff.

 

Les-Bleus-Coach Didier Deschamps greift im Testspiel dagegen auf zwei ungleich namhaftere Newcomer zurück: Bei den erstmals nominierten Griezman (San Sebastian) und Digne (PSG) mag es allenfalls verwundern, dass sie nicht längst zum Stamm der französischen Auswahl gehören. Das Nachrücker-Duo macht deutlich, dass der Weltmeister von 1998 mittlerweile wieder eine schlagkräftige Truppe besitzt. Erwies sich die Qualifikation für die „Grande Nation“ bis zur letzten Sekunde der Relegationsspiele als eine große Zitterpartie, werden die Blicke angesichts der machbar erscheinenden Vorrundengruppe (Schweiz, Ecuador, Honduras) bereits begierig auf das Achtelfinale gelenkt.

 

Die Oranjes haben dagegen allen Grund, mit dem ungerechten Schicksal zu hadern: Für seine nahezu perfekte Qualifikation wird der amtierende Vize-Weltmeister nun in Brasilien mit einer regelrechten Todesgruppe „belohnt“. Angesichts der zu bewältigenden Herausforderungen (Spanien, Chile, Australien) bietet das anstehende Testspiel bereits einen ersten Fingerzeig, ob die Elftal in einigen Monaten tatsächlich die enttäuschende EM vor zwei Jahren vergessen machen kann. Geht es nach den Wettanbietern, dürfte die Reise nach Frankreich allerdings kaum für neuen Optimismus sorgen: Mit einer Siegquote von 2,3 weist Bet3000 die „Blauen“ als die Favoriten auf – ein Erfolg der Holländer wäre im Gegenzug für die attraktivere Quote von 3,30 gut (Remis-Quote: 3,25).

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten