Deutschland auch nach Auslosung ein Top-Favorit auf EM-Titel 2016

Deutschland auch nach Auslosung ein Top-Favorit auf EM-Titel 2016

Bewertung
  • Quote Frankreich 4,00
  • Quote Deutschland 4,33
  • Quote Spanien 5,50
  • Quote England 11,0
  • Quote Belgien 12,0

Während sich das Jahr 2015 dem Ende zuneigt, steigt bei den teilnehmenden Mannschaften und Fans schon langsam die Vorfreude auf die Fußball EM 2016 in Frankreich im kommenden Sommer (10. Juni bis 10. Juli).

Die vor kurzem in Paris durchgeführte Auslosung der Gruppen brachte den Teams nun endlich Gewissheit, auf welche Vorrunden-Gegner sie sich in den nächsten Monaten vorbereiten müssen.

So auch zum Beispiel Jogi Löw, der mit seinem Stab bereits die Feinplanung für die Endrunde begonnen hat. Die zugelosten Kontrahenten verbreiteten sicherlich keinen Angstschweiß auf der Stirn des Weltmeister-Trainers. Denn mit der Ukraine, Polen und Nordirland sollte die Gruppe C doch eine machbare Aufgabe für die DFB-Auswahl darstellen.

 

goto Quote EM-Sieg Deutschland 4,33 – bei Bet365 anmelden & tippen!

 

Davon geht auch englische Top-Buchmacher Bet365 aus, der nach der Auslosung die Nationalelf noch immer zu den Top-3 der Favoriten auf den EM-Titel zählt. Eine noch niedrigere Quote als Jogis Jungs haben lediglich die gastgebenden Franzosen. Dem Spitzenduo dicht auf den Fersen ist lediglich noch die spanische Mannschaft.

 

Löw zeigt wenig Emotionen

 

“Ich bin weder hochzufrieden, noch unzufrieden. Wir nehmen es, wie es kommt”, meinte Löw nach der Bekanntgabe der drei Konkurrenten in Gruppe C. Teammanager Oliver Bierhoff zeigte da schon mehr Erleichterung über die nicht übermächtigen Mitstreiter.

“Wir haben Glück gehabt, weil wir Italien vermieden haben. Es ist eine machbare und ausgeglichene Gruppe, in der wir auf dem Papier Favorit sind”, sagte Bierhoff nach der Ziehung. In der Hinsicht hatte dann der Weltranglisten-Erste Belgien Pech.

 

Video: Oliver Bierhoff war mit der Auslosung für die Gruppenphase durchaus zufrieden. (Quelle: YouTube/SPOX)

 

Die “Geheimfavoriten”, die bei Bet365 aktuell eine Europameister-Quote von 12,0 aufweisen, bekamen nämlich die Squadra Azzurra, sowie Irland und Schweden in die Gruppe E zugelost. Da die Truppe von Marc Wilmots gleich in ihrer Auftaktpartie auf die Italiener trifft, ist ein guter Start ins Turnier der Roten Teufel also alles andere als in sichere Tüten gepackt.

 

Spanien in einer Hammer-Gruppe

 

Auch für den Titelverteidiger ist ein formidabler Beginn der EM nicht gewiss, bekommen es die Spanier doch in ihrem ersten Spiel mit Tschechien zu tun. Ebenso die weiteren Gruppengegner Türkei und Kroatien werden es der Elf von Vicente del Bosque nicht leicht machen.

Der britische Bookie zählt die Iberer dennoch zu den ganz heißen Kandidaten auf die Krone. Ein EM-Triumph von Andres Iniesta & Co. brächte etwa das 5,5-fache des Wetteinsatzes in die Kassen der Sporttipper.

Top-Favorit ist allerdings weiterhin ein anderer. Gastgeber Frankreich bekommt es in der Gruppe A mit Rumänien, Albanien und der Schweiz zu tun. Diese Gegner sollten nach Ansicht des Wettanbieters – mit Ausnahme der Schweiz – leichte Beute für die Equipe Tricolore sein.

 

EM Sieger 2016 Wetten bei Bet365

Deutschland zählt mit Frankreich und Spanien zu den drei Top-Favoriten auf den EM-Titel 2016.

 

Österreich mit machbarer Aufgabe

 

Die K.o.-Phase dürfte locker erreicht werden, und mit der Unterstützung der euphorischen Fans könnte der erste Titel seit der WM 1998 im eigenen Land errungen werden. Dieser wäre bei Bet365 mit 4,0 quotiert.

Mit guten Chancen sind außerdem die Engländer bedacht. Die Three Lions, die in der Qualifikation als einziges Team alle Spiele gewann, treffen in der Gruppe B auf Russland, Wales und die Slowakei.

Eine Bestätigung der starken Quali-Leistungen muss jedoch erst einmal folgen, denn zu oft in der Vergangenheit enttäuschte das Mutterland des Fußballs bei einem großen Turnier.

Für Österreich, das sich zum ersten Mal überhaupt für eine EM aus eigener Kraft qualifizieren konnte, brachte die Gruppe F die Kontrahenten Portugal, Island und Ungarn. Während ein EM-Titel von David Alaba & Co. für Bet365 doch außer Reichweite scheint, darf sich Cristiano Ronaldo wohl berechtigte Außenseiterchancen erhoffen.

 

Alle EM-Gruppen im Überblick:

 

Gruppe A Gruppe B Gruppe C
Frankreich England Deutschland
Rumänien Russland Ukraine
Albanien Wales Polen
Schweiz Slowakei Nordirland

 

Gruppe D Gruppe E Gruppe F
Spanien Belgien Portugal
Tschechien Italien Island
Türkei Irland Österreich
Kroatien Schweden Ungarn

 

Oddset Wetten