Premier League 2013/14: Chelsea – Tottenham mit Oddset Quoten

Premier League 2013/14: Chelsea – Tottenham mit Oddset Quoten

  • Quote Chelsea 1,55
  • Quote Remis 3,80
  • Quote Tottenham 6,10

Samstag, 8.3.2014 ab 18:30 Uhr

In der englischen Premier League macht sich der FC Chelsea zunehmend zu einem Alleingang an der Spitze auf: Während die benachbarten Gunners den Kontakt zum Tabellenführer durch die jüngste Niederlage in Stoke-on-Trent abreißen ließen, ist Manchester City aufgrund von Wetterkapriolen und dem erfolgreich bestrittenen League-Cup-Endspiel gegen Sunderland vorübergehend ins Hintertreffen geraten. Die zwei Nachholspiele der Citizens lassen die Meisterschaftsträume der Blues aber noch immer als ziemlich wackelig erscheinen: Folgerichtig muss von Jose Mourinho und seinen Mannen nun auch im Derby gegen Tottenham abgeliefert werden.

 

Da sich der portugiesische Trainer-Kauz mit möglichst großen Erfolgen über den im Nachhinein nicht ganz so gelungenen Abstecher zu Real Madrid hinwegtrösten möchte, kommt der heimischen Liga spätestens seit dem Ausscheiden aus dem FA Cup (0:2 bei Manchester City) eine alles überlagernde Bedeutung zu: Weil sich ein Triumph in der Königsklasse als sehr viel schwieriger erweisen dürfte, soll nun die fünfte englische Meisterschaft die Rückkehr Mourinhos an die Stamford Bridge krönen. Seit sich die Londoner in der Premier League letztmals vor über drei Monaten geschlagen geben mussten, wurde dieses Vorhaben mit vereinten Kräften angepackt: Zehn Siege und drei Unentschieden sorgten in der Folge dafür, dass die Ausgangsposition des amtierenden Europa-League-Champions nunmehr richtig vielversprechend ist.

 

goto Quote Sieg Chelsea 1,55 – bei Bet-at-home anmelden & tippen!

 

Mit 38 von 42 möglichen Punkten wurde dabei der Grundstein des bisherigen Erfolges vor heimischem Publikum gelegt; seit dem wichtigen Auswärtssieg in Manchester kann sich der FC Chelsea sogar rühmen, die letzte ungeschlagene Heim-Macht der Premier League zu sein. Den nun gastierenden Spurs ist es allerdings noch am allermeisten zuzutrauen, diese stolze Serie in Gefahr zu bringen: Beachtliche neun Siege in 14 Auswärtsspielen sorgten schließlich dafür, dass die Mannschaft vom Tim Sherwood in fremden Stadien zu den weniger gern gesehenen Gästen gehört. Weil der FC Arsenal derzeit jenseits des Emirates Stadiums von einem Fettnäpfchen zum nächsten eilt, hat Tottenham inzwischen sogar die Führung in der Auswärtstabelle übernommen.

 

In der Gesamtabrechnung sieht es für die Spurs dagegen nicht ganz so rosig aus: Angesichts eines Sechs-Punkte-Rückstandes ist die zum Saisonziel erklärte Qualifikation für die Champions League bereits vor dem Einbiegen auf die Zielgerade in einige Ferne gerückt. Während sich die Konkurrenz aus Liverpool, Manchester und London nur selten eine Blöße gibt, machen Tottenham immer wieder unnötige Ausrutscher zu schaffen: So machte etwa die jüngste Schlappe in Norwich deutlich, dass selbst bei den ansonsten so punkteträchtigen Auswärtsspielen stets mit einer bösen Überraschung zu rechnen ist.

 

Äußerst unschön ließen sich die Spurs im bisherigen Saisonverlauf zudem in zahlreichen Spitzenspielen überraschen: Zwar wurde den Blues im Hinspiel an der White Hart Lane immerhin ein 1:1 abgenommen; dafür endeten die Vergleiche mit Manchester City (0:6 und 1:5) sowie dem FC Liverpool (0:5) jeweils mit einem traurigen Untergang. In Anbetracht des mehrfach bewiesenen Mangels an Wettbewerbsfähigkeit, haben die Wettanbieter nun mit Siegquoten um 1,55 ganz auf den FC Chelsea gesetzt. Wird das Derby stattdessen erneut mit einem Unentschieden beschlossen, kann mit Wettquoten von 3,8 gerechnet werden – der zehnte Auswärtsdreier von Tottenham ist bei Bet-at-home schließlich mit 6,1 quotiert.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten