Premier League 2013/14: Chelsea – Manchester United mit Oddset Quoten

Premier League 2013/14: Chelsea – Manchester United mit Oddset Quoten

  • Quote FC Chelsea 1,80
  • Quote Remis 3,65
  • Quote Manchester United 4,85

Sonntag, 19.1.2014 um 17:00 Uhr

Gingen die Wettanbieter bei den Langzeitwetten auf den künftigen englischen Meister vor dem Saisonbeginn von einem engen Dreikampf zwischen Chelsea, Manchester City und United aus, lassen sich die Red Devils nun schon seit Wochen vom FC Arsenal an der Tabellenspitze vertreten: Während die Gunners auch dank der Verpflichtung von Mesut Özil einen wundersamen Aufschwung erleben, ist Ferguson-Nachfolger David Moyes beim amtierenden Titelträger von Beginn an vieles schuldig geblieben. An der Stamford Bridge muss der gefallene Stern des englischen Fußballs somit nun mit der Rolle des Außenseiters leben – die Londoner Blues wurden den hohen Erwartungen bislang einfach um einiges besser gerecht.

 

Immerhin befinden sich die auf dem dritten Platz liegenden Gastgeber kurz nach dem Start der Rückrunde mitten im Kampf um die Liga-Vorherrschaft: Da der Rückstand auf die Tabellenführung gerade einmal zwei Pünktchen beträgt, könnte schon ein Ausrutscher der beiden Konkurrenten genügen, um geradezu über Nacht selbst an die Spitze gespült zu werden. Jose Mourinho ist also drauf und dran, seine alte Liebe bereits in der Comeback-Saison den nationalen Stolz zurückzugeben: Mischte Chelsea in den vergangenen Jahren lediglich das europäische Geschehen auf, ist der Klub mittlerweile auch auf der Insel wieder zu den ganz großen Kalibern zu zählen.

 

goto Quote Sieg Chelsea 1,80 – bei Bet3000 anmelden & tippen!

 

Dies gilt erst recht an der heimischen Stamford Bridge, die bislang nur der FC Basel im Gruppenspiel der Champions-League-Vorrunde erstürmen konnte: In der Premiere League waren die Heimspiele der Blues dagegen für nahezu makellose 28 von 30 möglichen Punkten gut. Diese Bilanz würde bei den nunmehrigen Gästen gewiss gewaltig Eindruck schinden, hätte United nicht erstaunlicherweise selbst eine beeindruckende Auswärts-Ausbeute zu bieten: Den Glanz vergangener Tage ließ der englische Rekordmeister zuletzt nämlich am ehesten noch jenseits von Old Trafford erkennen.

 

Während das „Theater der Träume“ angesichts von schon vier Heimpleiten zunehmend zu einer Albtraum-Bühne verkommt, fuhr Manchester den Löwenanteil seiner Punkte in den Auswärtsspielen ein. Der in fremden Stadien erreichte Punkteschnitt von 2,0 pro Partie steht derzeit lediglich hinter jenem der Auswärts-Spezialisten vom FC Arsenal sowie der Spurs aus Tottenham zurück. Könnten sich die Red Devils die unvermeidlichen Auftritte im eigenen Stadion ersparen, müssten sie sich also zumindest um den Wiedereinzug in die Champions League überhaupt gar keine Sorgen machen – der enttäuschende Zwischenstopp auf dem siebten Tabellenplatz wiegt den FC Chelsea somit eventuell in trügerischer Sicherheit.

 

Allerdings ließ die Auswärtsstärke von United in der Hinrunde ausgerechnet bei den ganz großen Bewährungsproben zu wünschen übrig: Die beiden Niederlagen gegen den FC Liverpool und Manchester City deuten folgerichtig auch für die Partie am Sonntagnachmittag auf ein böses Ende hin. Mit denkbar hohen Siegquoten von 4,85 haben die Wettanbieter ohnehin längst das Vertrauen verloren, dass der scheidende Meister doch noch die Kurve bekommt. Da selbst ein Punktgewinn in der Hauptstadt für ungewöhnlich stattliche Best-Quoten von 3,65 sorgen würde, kristallisieren sich die Blues als unangefochtener Herr im eigenen Stadion heraus – im Erfolgsfall kann der Einsatz bei zahlreichen Anbietern dennoch ver-1,8-facht werden.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten