Champions League 2014/15: Zenit – Leverkusen mit Oddset Quoten

Champions League 2014/15: Zenit – Leverkusen mit Oddset Quoten

  • Quote Zenit 2,45
  • Quote Remis 3,50
  • Quote Leverkusen 2,90

Dienstag, 04.11.2014 um 18:00 Uhr

Zwei souveräne Heimsiege gegen Benfica Lissabon und Zenit haben die Werkself aus Leverkusen in der königlichen Vorrundengruppe C ganz nach oben gespült: Um sich aber dauerhaft auf der begehrten Top-Position zu bewähren, muss die Mannschaft von Roger Schmidt nun auch einmal eine Prüfung in der Fremde bestehen. Nachdem das bislang einzige Gastspiel in Monaco trotz anfänglicher Dominanz mit 0:1 verloren ging, kann sich Bayer beim Re-Match in St. Petersburg als lernfähig erweisen – vor dem Wahrsager an der Newa macht dem Bundesligisten vor allem Mut, dass der Gegner sicherlich nicht zu den heimstärksten Vertretungen der Champions League zu zählen ist.

 

Zumindest auf dem internationalen Parkett scheint der amtierende Tabellenführer der russischen Premier Liga nicht in der Lage zu sein, seine eigenen Machtansprüche durchzusetzen: Wurden bereits in der vorjährigen Vorrunde gegen Austria Wien, den FC Porto und Atletico Madrid lediglich magere Punktgewinne eingefahren, bevor dann ein 2:4 gegen den BVB das Aus im Achtelfinale bedeutete, setzte sich die notorische Sieglosigkeit zuletzt auch im laufenden Wettbewerb unvermindert fort. Bei dem beinahe schon glücklichen torlosen Remis gegen den AS Monaco gelang es nicht, an das starke 2:0 beim portugiesischen Meister anzuknüpfen – entsprechend darf nun auch Bayer darauf hoffen, dass sich das Petrowski-Stadion als ein gutes Pflaster für die eigenen Aufstiegs-Ambitionen erweist.

 

goto Quote Sieg Zenit 2,45 – bei Bwin anmelden & tippen!

 

Obendrein bleibt festzustellen, dass Zenit nach einem Blitzstart in sämtlichen Wettbewerben nicht nur in der Königsklasse zunehmend an Schwung verliert. Wenngleich die Elf von André Villas-Boas in der heimischen Liga nach elf absolvierten Runden noch immer ungeschlagen ist, galt es zuletzt doch im nationalen Cup einen herben Dämpfer zu verdauen. Ausgerechnet gegen das in der Meisterschaft nach wie vor sieglose Arsenal Tula musste St. Petersburg in der vergangenen Woche vor eigenem Publikum die Segel streichen – ein weiterer schlagkräftiger Hinweis darauf, dass der Heimvorteil nun auch am kommenden Dienstagabend vermutlich nicht die allesentscheidende Rolle spielt.

 

Während Leverkusen die gegnerische Heimstärke somit kaum Sorgen bereitet, droht einem erfolgreichen Abschneiden doch zumindest die eigene Auswärtsschwäche im Weg zu stehen. Nicht nur im bisherigen Verlauf des Wettbewerbs deutete sich schließlich an, dass der Werksklub in der heimischen BayArena eine ganze Ecke stärker ist. Auch in der Bundesliga kann das Team vom Rhein nach vier Gastspielen lediglich auf einen mageren Sieg verweisen; darüber hinaus hätte unlängst sogar das Pokal-Duell beim viertklassigen 1. FC Magdeburg um ein Haar ein böses Ende genommen: Erst im Elfmeterschießen wurde der krasse Außenseiter mit viel Glück zur Strecke gebracht.

 

Und wer noch nicht einmal einen mittlerweile zum Amateur-Klub degradierten ehemaligen Europapokalsieger auf normalem Wege bezwingt, dem kann dann durchaus auch ein Auswärtsspiel im fernen Russland Kopfzerbrechen bereiten: Mit leichten Favoritenquoten um 2,5 sind die Wettanbieter deshalb davon überzeugt, dass mit Zenit der Hausherr die etwas besseren Karten hat. Angesichts der Siegquoten von 3,0 ist die Lage der Leverkusener allerdings dennoch nicht hoffnungslos – sichert sich dagegen auch Bayer in St. Petersburg das obligatorische Remis, gibt’s knapp den 3,5-fachen Einsatz zurück.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten