Quali zur Champions League 2015/16: 3. Runde mit Oddset Quoten

Quali zur Champions League 2015/16: 3. Runde mit Oddset Quoten

Hinspiele am 28./29.07.2015

Da die UEFA erst in den Play-offs mit der zentralen Vermarktung der Champions League beginnt, wird in der nun anstehenden 3. Qualifikationsrunde noch nicht die berühmte Hymne zu hören sein: Die Abwesenheit der musikalischen Untermalung ändert allerdings nichts daran, dass in den Hinspielen am 28. und 29. Juli erstmals ein paar richtig prominente Namen darum kämpfen, die Chance auf den Einzug in die Gruppenphase zu wahren. Unter anderem wird es am Dienstag- bzw. Mittwochabend auch für jeweils zwei Vertreter aus der Schweiz und Österreich ernst – insbesondere die beiden Vize-Meister aus Bern und Wien sehen sich jedoch vor regelrecht hoffnungslose Aufgaben gestellt.

 

Highlights der Hinspiele in der 3. Runde der CL Quali:

 

Datum
Heim
Auswärts
28.07.
Fenerbahce Istanbul
Schachtar Donezk
28.07.
Panathinaikos Athen
FC Brügge
28.07.
Young Boys Bern
AS Monaco
29.07.
Lech Posen
FC Basel
29.07.
RB Salzburg
Malmö FF
29.07.
Rapid Wien
Ajax Amsterdam

 

Namentlich bei den Young Boys macht man sich seit der Auslosung wohl schon einmal vorsorglich darauf gefasst, demnächst in die Play-offs zur Europa League “abzusteigen”: Mit dem AS Monaco hat die Mannschaft von Uli Forte schließlich den so ziemlich härtesten Brocken erwischt, den die anstehende Ausscheidungsrunde zu bieten hat. Denn wenngleich der nunmehrige Gegner die Vorsaison lediglich auf dem 3. Platz der französischen Liga beschloss, hat doch das Erreichen des Viertelfinales in der Königsklasse für umso größeres Aufsehen gesorgt – entsprechend abwegig erscheint der Gedanke, dass die Reise der Monegassen in diesem Jahr bereits in der Qualifikation zu Ende geht.

 

goto Die 3. Runde der CL Quali – bei Tipico anmelden & tippen!

 

Mit Quoten von knapp über 2,0 wird der AS Monaco folglich schon vor dem Hinspiel in Wankdorf als klarer Favorit geführt: Das Berner Schicksal des klassischen Außenseiters wird am kommenden Mittwoch allerdings auch von Rapid Wien geteilt, das es in Gestalt von Ajax Amsterdam gleichfalls mit einem Stammgast der Champions League zu tun bekommt. Angesichts der bereits im daheim ausgetragenen Hinspiel gebotenen Sieg-Quoten von ca. 3,4 bleibt den Hütteldorfern somit vermutlich genügend Zeit, erst einmal in Ruhe ihr neues Stadion zu errichten, bevor dann irgendwann in bestenfalls nicht allzu ferner Zukunft auch dem österreichischen Rekordmeister wieder einmal der Einzug in die Gruppenphase dieses Wettbewerbs gelingt.

 

Während Rapid jedoch immerhin schon zwei Mal seinen Fuß in die Hauptrunde der Champions League setzen durfte, blieb Red Bull Salzburg bislang stets der Zugang zu diesem elitären Kreis versperrt: Jahr für Jahr wurde von den Mozartstädtern die Qualifikation gegen zumeist eher zu belächelnde Gegner gründlich verbockt. Nachdem sich der österreichische Meister etwa in den vorjährigen Play-offs überraschend Malmö FF geschlagen geben musste, kann sich das Team von Neu-Trainer Peter Zeidler nun gleich noch einmal an den Schweden versuchen: Der erste Teil der Revanche findet dabei im gewohnten Umfeld vor der eigenen Anhängerschaft statt.

 

CL Quali bei Tipico

Die Quoten für ausgewählte Hinspiele von Tipico.

 

Der schweizerische Serienmeister aus Basel ist dagegen zunächst in der Fremde gefordert: In Posen müssen die in Sachen Aufstieg favorisierten Eidgenossen allerdings fürchten, dass sich der polnische Meister als ein äußerst unbequemer Gegner erweist. Immerhin konnten schon die Vorgänger aus Warschau in der letztjährigen Ausscheidung für mächtig Furore in den Qualifikationsspielen sorgen – und hätte sich der Verein bei seinem souveränen Sieg gegen Celtic Glasgow nicht “verwechselt”, wäre wahrscheinlich bereits damals der Vorrunde der Champions League eine polnische Verstärkung zuteil geworden.

 

Abseits dieser vier besonders im Fokus stehenden Partien halten in der 3. Quali-Runde jedoch auch noch neun weitere Ansetzungen etliche Wett-Chancen bereit: Als echter Hochkaräter tut sich dabei das Duell zwischen Fenerbahce und Schachtar Donezk hervor, vor dem die Wettanbieter mit Best-Quoten von knapp über 2,0 zumindest im Hinspiel ziemlich unmissverständlich auf den türkischen Platzhirsch setzen. Obendrein treffen auch in den beiden verbliebenen Spielen des “Platzierungswegs” hoffnungsvolle Mannschaften aufeinander: Vor den Vergleichen zwischen Panathinaikos und Club Brügge sowie ZSKA Moskau und Sparta Prag rechnen sich sicherlich alle vier Teams mehr oder weniger realistische Chancen auf den Einzug in die Königsklasse aus.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten