Champions League 2016/17: Gladbach – YB Bern Play-off Rueckspiel

Champions League 2016/17: Gladbach – YB Bern Play-off Rueckspiel

Bewertung
  • Quote Gladbach, 1,35
  • Quote Remis 5,50
  • Quote YB Bern 7,25

Mittwoch, 24.08.2016 um 20:45 Uhr

Trotz des frühen Ausscheidens hatte sich Borussia Mönchengladbach im vergangenen Jahr als eine echte Bereicherung für die Champions League erwiesen. Umso erfreulicher ist es, dass auch die kommende Ausgabe des Wettbewerbs nicht auf die Elf vom Niederrhein verzichten muss.

 
Zwar ist es streng genommen noch zu früh, um den Fohlen bereits zum Wiedereinzug in die Königsklasse zu gratulieren; mit dem 3:1 in Bern hat sich der Bundesligist jedoch eine derart gute Ausgangsposition verschafft, dass das Rückspiel nurmehr als eine Formsache erscheint.

 

Ein Auftakt nach Maß

 

Die Planungen für künftige Reisen nach Madrid, Manchester & Co können vor allem deshalb schon vorzeitig beginnen, weil sich der Borussia-Park bereits in der letzten Saison als eine Festung erwies: Nur dank der enormen Heimstärke wurde das Jahr auf dem 4. Platz der Bundesliga abgeschlossen.

 
Den Heimvorteil spielte das Team darüber hinaus auch in der Champions League konsequent aus: Während es in Sevilla, Turin und Manchester nur zu einem Pünktchen reichte, kamen daheim immerhin vier Zähler sowie eine denkbar überflüssige Niederlage herum.

 

goto Quote Sieg Gladbach 1,35 – bei Mybet anmelden & tippen!

 

Weil die Borussen in der eigenen Arena stets wie aufgedreht agieren, wäre vermutlich bereits ein Remis in Bern mehr als die halbe Miete für das Weiterkommen gewesen – der stattdessen herausgeschossene Zwei-Tore-Vorsprungs könnte nun praktisch gar nicht komfortabler sein.

 
Dass das Ergebnis im Hinspiel die Erwartungen bei weitem übertraf, war auch auf die eigentlich ungünstige Ausgangssituation zurückzuführen: Gegen die längst in drei Wettbewerben aktiven Schweizer wurde der Borussia ein Kaltstart abverlangt.

 

„Das 1:2 war der Knackpunkt für uns, es kam ausgerechnet in dem Zeitpunkt, wo wir gut waren. Dass man diese beiden Abseitspositionen nicht sieht, kann ich nicht nachvollziehen.“
– Adi Hütter kreidete die Niederlage im Hinspiel nicht zuletzt dem Schiri an.

 

Mit Glück und Geschick in die Champions League

 

Letztlich fiel aber weder der fehlende Rhythmus noch der als Erfolgshemmnis befürchtete Kunstrasen entscheidend ins Gewicht: Bereits mit dem frühen Führungstreffer deutete Gladbach an, aus dem Stand zu der für den Aufstieg benötigten Leistung in der Lage zu sein.

 
Die Gastgeber haderten hingegen verständlicherweise mit der Tatsache, dass auch das Schiedsrichtergespann einen nicht unerheblichen Anteil an der Niederlage hatte: Beim 2:1 des Bundesligisten wurde von diesem eine Abseitsstellung übersehen.

 

Video: Nach dem deutlichen Auswärtssieg in Bern steht Mönchengladbach vor dem Einzug in die Champions League. (Quelle: YouTube/BSC Young Boys)


 

Da zu jenem Zeitpunkt gerade die Young Boys am Drücker waren, kam dieser Szene wohl tatsächlich eine vorentscheidende Bedeutung. Dennoch musste auch YB-Coach Adi Hütter eingestehen, dass sein Team für ein gutes Ergebnis einfach viel zu wenig angeboten hatte.

 
Der bisweilen ratlos wirkende Auftritt machte überhaupt den Eindruck, dass man den Young Boys nach dem überraschenden Sieg gegen Schachtar Donezk etwas zu euphorische Lobeshymnen sang – mittlerweile fällt es nämlich schon zunehmend schwer, ein positives Fazit des Saisonstarts zu ziehen.

 

YB tröstet sich mit der Europa League

 

Während mit dem 0:2 in der Ukraine und dem 1:3 gegen Gladbach immerhin zwei von drei Quali-Duellen gehörig in die Hose gingen, hat sich auch der Start in die Super League suboptimal gestaltet. Nach zwei Pleiten in den ersten vier Runden ist der FC Basel bereits um sechs Zähler entfleucht.

 
icon fussballDer alles in allem doch recht mäßige Einstand hat zur absehbaren Folge, dass die Wettanbieter nicht einmal mehr eine Mini-Chance auf ein Wunder im Rückspiel sehen: Mit einer Quote von 7,25 scheint selbst ein zu knapper Sieg außer Reichweite zu sein.

 
Können sich die Young Boys zumindest mit einem Unentschieden in die Europa League verabschieden, gibt’s bei Mybet den 5,5-fachen Einsatz zurück – einen standesgemäßen Heimsieg lässt sich der Bookie eine Quote von 1,35 kosten.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten