Champions League 2013: Marseille – Dortmund mit Oddset Quoten

Champions League 2013: Marseille – Dortmund mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote Olympique Marseille 6,50
  • Quote Remis 4,70
  • Quote Borussia Dortmund 1,40

Mittwoch, 11. Dezember 2013 um 20:45 Uhr

Gleich drei deutsche Mannschaften bekommen am letzten Spieltag der CL-Gruppenphase ein echtes Endspiel vor die Brust: Mit der gewohnten Euphorie wird dem allesentscheidenden Tag allerdings nur von den Dortmundern entgegengefiebert. Während sich die nationalen Kollegen aus Gelsenkirchen und Leverkusen mit enttäuschenden Leistungen vor zwei Wochen um eine komfortablere Ausgangsposition brachten, ist der BVB bereits glücklich, überhaupt noch im Rennen um das Achtelfinale dabei zu sein – zumal der entscheidende Schritt nun sogar aus eigener Kraft gelingen kann.

 

Obwohl es in der Champions-League-Gruppe F nach wie vor richtig eng zugeht, reicht der Mannschaft von Jürgen Klopp ein abschließender Sieg in Marseille, um auch in dieser Saison wieder „sicher“ in die K.-o.-Runde einzuziehen: Kann sich der BVB seiner Pflichtaufgabe beim abgeschlagenen Schlusslicht entledigen, bleibt es allein die Sache der beiden Konkurrenten aus Neapel und London, im Parallelspiel den zweiten Aufsteiger auszuknobeln. Für die Schwarz-Gelben wird das andere Gruppenspiel schließlich erst dann interessant, wenn sie ärgerlicherweise selbst im Stade Vélodrome Federn lassen müssen.

 

goto Quote Sieg Dortmund 1,40 – bei Interwetten anmelden & tippen!

 

Dabei wird sich ein Großteil des Dortmunder Kaders noch sehr gut daran erinnern, dass man in Marseille durchaus auch ziemlich alt aussehen kann: In der Champions-League-Vorrunde vor zwei Jahren fügte Olympique den damaligen Neulingen in der Königsklasse schließlich eine schmerzhafte 0:3-Niederlage zu. Selbst beim Rückspiel im Signal-Iduna-Park blieben die zu jener Zeit vom nunmehrigen französischen Nationalcoach Didier Deschamps trainierten Gäste obenauf: Weil sich die Mannschaft zuletzt unter Elie Baup bei der Borussia jedoch in einem sehr viel schlechteren Licht präsentierte, sollten die „ollen Kamellen“ für die anstehende Neuauflage nun kaum richtungsweisend sein.

 

Neben Viktoria Plzen ist OM im laufenden Wettbewerb immerhin das einzige Team, das alle bisherigen fünf Gruppenspiele verloren hat: Während der tschechische Meister aber nach wie vor auf eine Fortsetzung der internationalen Saison in der Europa League hoffen darf, wird es für Marseille nun am Mittwoch tatsächlich nur noch um die Ehre gehen. Dabei dürfte die Schmach der drohenden Null-Punkte-Bilanz den Hausherren gewiss erneut Beine machen – dennoch können die westfälischen Gäste natürlich darauf bauen, dass Olympique für den sportlich letztlich bedeutungslosen Erfolg dann vielleicht doch nicht die allerletzten Kraftreserven mobilisiert.

 

Und selbst wenn – mit dem starken 3:1-Triumph über den SSC Neapel stellte der deutsche Vizemeister bereits hinlänglich unter Beweis, dass man sich von der Champions League noch immer zu den bestmöglichen Leistungen motivieren lässt. Beim bisherigen Punktelieferanten wird von den Wettanbietern folglich auf ein glückliches Ende für die Borussen gesetzt. Der Sieg zum Glück ist somit gerade einmal für eine Best-Quote von 1,4 gut – deutlich höhere Gewinne lassen sich dagegen erzielen, wenn sich aufgrund eines Unentschiedens (Quote von 4,70) oder Heimsieges (Quote von 6,50) die Schützenhilfe des FC Arsenal im Parallelspiel erforderlich macht.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten