Champions League 2016/17: Juventus – AS Monaco mit Oddset Quoten

Champions League 2016/17: Juventus – AS Monaco mit Oddset Quoten

  • Quote Juventus 1,67
  • Quote Remis 3,80
  • Quote Monaco 5,20

Dienstag, 09.05.2017 um 20:45 Uhr

Nüchtern betrachtet ist die Luft im Halbfinal-Duell zwischen Juventus und AS Monaco wohl draußen. Schließlich müsste schon ein handfestes Wunder geschehen, damit die Monegassen nach ihrer 0:2-Niederlage aus dem Hinspiel in Turin noch den Finaleinzug schaffen.

Allein: die „Alte Dame“ will davon nichts wissen – allen voran Trainer Massimiliano Allegri, der im Juventus Stadium einen befreit aufspielenden Gegner erwartet. “Wir haben noch ein Spiel. Sie kommen nach Turin und werden nichts zu verlieren haben. Da müssen wir dagegenhalten und unsere Arbeit zu Ende bringen“, forderte der 49-Jährige deshalb.

 

goto Quote Sieg Juventus Turin 1,65 – bei Tipico anmelden & tippen!

 

Der gleichen Auffassung ist auch Gonzalo Higuain, seines Zeichens doppelter Torschütze im Hinspiel, demzufolge Juve in eine Falle tappen würde, „wenn wir dächten, dass wir schon durch sind.“

 

Monaco findet seinen Meister

 

Ganz aus der Luft gegriffen sind Warnungen wie diese ja nicht, ist Monaco doch für seine brandgefährliche Offensive bekannt, die selbst die sattelfeste Turiner Defensive im Hinspiel ein ums andere Mal ins Wanken brachte.

Dass Monaco dann trotzdem daheim zum ersten Mal seit November 2015 (!) in einem Bewerbsspiel keinen Treffer erzielen konnte, frustrierte daher auch Trainer Leonardo Jardim nach dem Schlusspfiff. „Juve machte aus drei Chancen zwei Tore, wir aus drei kein einziges.“

Auch, weil Gianluigi Buffon mit stolzen 39 Jahre zwischen den Pfosten immer noch eine Klasse für sich ist. „Buffon hat einige Mal herausragend gehalten. Er ist der Grund dafür, weswegen wir heute kein Tor erzielen konnten“, betonte Jardim.

 


 

Für Jungstar Kylian Mbappe war aber auch die fehlende Erfahrung ausschlaggebend dafür, dass bei Monaco diesmal vorne die Null stand.

Wobei: Selbst für gestandene Weltstars ist es für gewöhnlich kein Leichtes, die Abwehrreihen der Bianconeri zu überwinden. Frag nach bei Lionel Messi, Luis Suarez und Neymar, die im Viertelfinale gegen Juventus allesamt torlos geblieben waren.

 

Alles spricht für Juventus

 

Für das Rückspiel in der italienischen Autometropole verheißt das jedenfalls nichts Gutes, benötigen die Monegassen doch mindestens zwei Tore, um sich in die Verlängerung zu retten.

Ein denkbar schwieriges Unterfangen – erst recht, bedenkt man, dass Juventus seit geschlagenen 621 Minuten ohne Gegentor ist. Überhaupt musste Buffon im laufenden Bewerb erst zweimal hinter sich greifen.

 
icon fussballSowohl in Manchester als auch in Dortmund erzielte Monaco drei Treffer. Dies würde in Turin zum Weiterkommen ausreichen. Das Problem: Die Monegassen bezahlten für die offensive Spielweise gleich mit insgesamt sieben Gegentreffern. Gegen Juve muss hinten aber in jedem Fall die Null stehen, will der Klub aus dem kleinen Fürstentum das Finale doch noch erreichen.
 

Allerdings nicht der einzige Grund, der im Rückspiel gegen ein monegassisches Wunder spricht. Auch sind die Bianconeri im Juventus Stadium bereits seit sage und schreibe 22 Europacup-Spielen ungeschlagen.

Darüber hinaus ist es in der Geschichte der Champions League noch keiner Mannschaft gelungen, nach einer 0:2-Heimniderlage im Rückspiel noch den Aufstieg zu schaffen.

All das stimmt nicht nur Monaco-Fans für Dienstag eher pessimistisch, sondern auch Tipico. Den Quoten zufolge erwartet der Wettanbieter aus deutschem Hause – wie schon bei den zwei vornagegangenen Duellen, die auf Turiner Boden stattfanden – erneut einen vollen Erfolg des italienischen Rekordmeisters.

Den Gästen hingegen wird noch nicht einmal ein Unentschieden wirklich zugetraut, zahlt Tipico für ein Remis doch bereits beinahe 4-fache Einsätze aus.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten