Champions League 2016/17: Gladbach – Celtic mit Oddset Quoten

Champions League 2016/17: Gladbach – Celtic mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote Gladbach 1,47
  • Quote Remis 4,37
  • Quote Celtic 6,28

Dienstag, 01.11.2016 um 20:45 Uhr

Pessimisten hatten Borussia Mönchengladbach nach den beiden Niederlagen in der Champions League bereits abgeschrieben, doch nach dem überraschenden 2:0-Auswärtserfolg bei Celtic Glasgow haben sich die “Fohlen” in der Gruppe C wieder zurückgemeldet. Nun soll im “Rückspiel” im Borussia-Park nachgelegt werden.

 
Sollten die Borussen am Dienstag (20:45 Uhr) einen weiteren Sieg gegen die Schotten einfahren, dann sollte dem großen Ziel, dem Überwintern im Europapokal, nicht mehr viel im Wege stehen. Im Bestfall wäre sogar noch Platz zwei und damit der Sprung ins Achtelfinale der Königsklasse drinnen.

 

goto Quote Sieg Gladbach 1,47 – bei Bet-at-home anmelden & tippen!

 

Die Gladbacher liegen nach der Hälfte der Gruppenphase auf Platz drei, haben aber nur einen Punkt Rückstand auf Manchester City. Sollten die Citizens das Parallelspiel gegen Barcelona verlieren, dann hätte Gladbach den Aufstieg in die K.o.-Phase knapp drei Wochen später sogar in der eigenen Hand.

 

Gladbach: Mit Sieg wäre internationales Überwintern fast sicher

 

Doch dazu muss erst einmal Celtic Glasgow auch am 4. Spieltag der Gruppe C besiegt werden. Die Wettanbieter, darunter auch Bet-at-Home gehen von einer klaren Sache zugunsten der Elf von André Schubert aus. Bereits im Hinspiel hatten die Gladbacher im Celtic-Park alles unter Kontrolle.

 

Video: Nach dem Überraschungscoup in Glasgow will Borussia Mönchengladbach vor eigenem Publikum nachlegen. (Quelle: YouTube/Football Match)


 

Die “Fohlen” nahmen der angekündigten Anfangsoffensive schnell den Wind aus den Segeln. Celtic wurde bereits im Spielaufbau empfindlich gestört, so dass die Gastgeber Mühe hatten, auch nur in die Nähe des Gladbacher Strafraums zu kommen.

 


speech_bubble“Wir waren von der ersten Minute an da, haben dagegengehalten und haben auch gut Fußball gespielt, waren gut organisiert, haben defensiv relativ wenig oder fast gar nichts zugelassen und immer wieder Nadelstiche gesetzt und haben verdient gewonnen”, jubelte Schubert nach dem Sieg in Schottland.


 
Wenn den “Fohlen” auch im Heimspiel eine derartige Leistung gelingt, dann dürfte einem neuerlichen Sieg über die “Bhoys” nichts im Wege stehen.

 
Allerdings hat Schubert Personalsorgen. So haben Andreas Christensen (Muskelverletzung im Gesäßbereich), Thorgan Hazard (Kniereizung) und Ibrahima Traoré (Oberschenkelzerrung) zuletzt in der Bundesliga gefehlt, ein Einsatz in der Champions League ist mehr als fraglich.

 

Celtic mit dem Rücken zur Wand

 

Celtic Glasgow steht im Borussia Park mit dem Rücken zur Wand. Alles andere als ein Sieg würde wohl das Ende aller internationalen Träume bedeuten. Bei einer Niederlage dürfte auch die Europa League kaum mehr zu erreichen sein, da die Borussia das direkte Duell für sich endgültig entschieden hätte.

 
Trainer Brendan Rodgers war nach der 0:2-Pleite geschockt. Die Schotten hätten sich nach ihrem fulminanten 3:3 gegen Pep Guardiolas Manchester City gegen Mönchengladbach deutlich mehr erwartet.

 
twitter-celtic-gladbach-champions-league-2016

Bild oben: Trotz der schwierigen Ausgangsposition fiebert Celtic Glasgow dem Auswärtsspiel in Gladbach entgegen. (Quelle: Twitter/@celticfc)

 

“Man muss so ehrlich sein und sagen, dass wir gegen ein besseres Team verloren haben”, so der Celtic-Trainer nach der Niederlage. Nun soll mit einem Erfolg in Mönchengladbach die Ausgangsposition wieder verbessert werden. Verloren ist zwar noch nichts, doch für die “Hoops” wird es sehr schwer werden.

 
“Sie werden wieder ein ganz besonders harter Gegner sein, aber wir werden versuchen, unser Bestes zu geben”, hat der Coach der Glasgower die Flinte noch lange nichts Korn geworfen. Die Schotten sind jedoch in der Rolle des krassen Außenseiters.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten