Champions League 2016/17: Dortmund – Legia mit Oddset Quoten

Champions League 2016/17: Dortmund – Legia mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote Borussia Dortmund 1,08
  • Quote Remis 9,64
  • Quote Legia Warschau 22,58

Dienstag, 22.11.2016 um 20:45 Uhr

Nach dem Bundesliga-Kracher gegen die Bayern räumt dem BVB ausgerechnet die Champions League die Gelegenheit zum Kräfteschonen ein: Zumindest die Erfahrungen des ersten Duells lassen darauf schließen, dass im Heimspiel gegen Legia Warschau nicht viel anbrennen kann.

Bei der 0:6-Schlappe im heimischen Stadion schrammte der polnische Meister im Auftaktspiel der Gruppenphase nur haarscharf an einer kompletten Demütigung vorbei; angesichts der dennoch deutlich ausgefallenen Abreibung präsentierte sich der Außenseiter im September völlig überfordert.

Beim ersten königlichen Auftritt seit über zwei Jahrzehnten hatte Legia allerdings das Pech, in einem besonders ungünstigen Zeitpunkt auf die Dortmunder zu treffen; auch die folgenden Siege gegen Darmstadt (6:0) und Wolfsburg (5:1) offenbarten, dass mit dem BVB im Frühherbst nicht gut Kirschenessen war.

Nichtsdestotrotz schien den hauptstädtischen Klub die deutliche Niederlage in seinen Grundfesten erschüttert zu haben; nur wenige Tage später wurde der erst vor dem Saisonstart aus Anderlecht gekommene Trainer Besnik Hasi prompt wieder vor die Tür gesetzt.

 
oddset-dortmund-legia-twitter
Legia Warschau trotzte Real Madrid am vergangenen Spieltag mit einem spektakulären 3:3 ein Remis ab. (Quelle: Twitter/@ChampionsLeague)
 

Legia überrascht mit einem Paukenschlag

 

Auch unter Nachfolger Jacek Magiera tat sich die Mannschaft jedoch unsagbar schwer, in der Königsklasse Fuß zu fassen; nach jeweiligen Schlappen bei Sporting (0:2) und Real Madrid (1:5) grenzte das gegen die Spanier im Rückspiel eingeheimste 3:3 deshalb schon an eine kleine Sensation.

Dabei hatte Legia diesen ersten Achtungserfolg mit einem taktischen Kurswechsel schon seit längerer Zeit vorbereitet; wenngleich es das deutliche Resultat nicht vermuten ließe, machte Legia dem Weißen Ballett das Leben bereits im Hinspiel mit einer erstaunlich offensiven Ausrichtung schwer.

Trotz des gesetzten Ausrufezeichens sind allerdings auch weiterhin Zweifel angebracht, ob der Klub aus Warschau mit der neuen Marschroute wirklich besser fährt; immerhin wird das insgesamt maue Abschneiden in der Champions League obendrein von einem enttäuschenden Zwischenstand in der Liga flankiert.

In der Ekstraklasa findet sich der Titelverteidiger zur Halbzeit der Saison lediglich auf dem fünften Tabellenplatz ein; nach jetzigem Stand droht das europäische Geschäft in der kommenden Spielzeit somit ohne den polnischen Renommierklub stattzufinden.

 

goto Quote Sieg Dortmund 1,08 – bei Bet-at-home anmelden & tippen!

 

Eine kleine Serie von drei Siegen hatte zuletzt allerdings auch im nationalen Spielbetrieb die Hoffnung geweckt, dass die Maßnahmen von Magiera mit etwas Verzögerung doch noch zu greifen beginnen – so langsam aber sicher nähert sich Legia wieder der Sonnenseite an.

In Dortmund könnten die Gäste zudem davon profitieren, dass das Remis gegen Real bereits den größten Druck aus dem Kessel gelassen hat; immerhin kann das Team nun all jenen Experten eine lange Nase drehen, die dem Verein sechs klare Pleiten in der Königsklasse prognostizierten.

 

Dortmund winkt der Gruppensieg

 

Da selbst mit einem Überwintern in der Europa League von Beginn an nicht zu rechnen war, haben die Gäste ihren Auftrag in der Gruppenphase somit praktisch schon erfüllt – als eigentliche Profiteure der gegen Madrid gefeierten Ehrenrettung stellen sich allerdings die Westfalen heraus.

Die Mannschaft von Thomas Tuchel konnte – trotz der ausbaufähigen Leistung – im Parallelspiel gegen Sporting nicht nur den vorzeitigen Einzug in das Achtelfinale feiern; dank der Schützenhilfe von Legia setzte sich der BVB zudem auch vom einzigen Mitbewerber um den Gruppensieg ab.

 

Video: Laut Coach Thomas Tuchel spielt BVB-Innenverteidiger Sokratis “Männerfußball”. (Quelle: YouTube/SPOX)


 

Sollte Real nun auch bei der Prüfung in Portugal den vollen Dreier verfehlen, können die Dortmunder bereits mit einem Heimsieg am Mittwoch klare Fakten schaffen: Im besten Fall ist über die Vergabe des ersten Platzes schon vor dem vermeintlichen Endspiel im Bernabeu-Stadion entschieden.

 

speech_bubble“Über die Taktik hüllen wir den Mantel des Schweigens. Ich habe mich schon entschieden, dass wir daraus keine Sitzung mehr machen.”
 
– Dass sich der 1:0-Erfolg gegen Sporting Lissabon als eine zähe Angelegenheit erwies, nahm Thomas Tuchel ausdrücklich auch auf seine Kappe.

 

Dies sind erfreuliche Perspektiven, die aber eigentlich so gar nicht zu den jüngsten Erlebnissen des deutschen Vizemeisters zu passen scheinen; auch aufgrund zahlreicher Personalsorgen schleppte sich der Verein in den letzten Wochen äußerst schwerfällig durch die Saison.

So hatte etwa eine zwischenzeitliche Durststrecke von vier Ligaspielen ohne Sieg zur Folge, dass auch die Westfalen die Länderspielpause nur auf dem fünften Platz der nationalen Tabelle verbrachten – überdies trug auch die schwere Geburt im Pokal gegen Union nicht zur Aufhellung der Stimmung bei.

 

Machen die Rückkehrer den Unterschied?

 

Aufgrund der bekannten Schwäche des HSV wäre es zudem wohl auch übertrieben, den souveränen 5:2-Erfolg im Volkspark bereits als eine Initialzündung zu feiern; bis zur Winterpause wird der BVB vermutlich kaum noch einmal einem Gegner begegnen, gegen den es sich derart mühelos glänzen lässt.

 
oddset-dortmund-legia-bet-at-home-handicap
Aufgrund der deutlichen Favoritenstellung des BVB, bietet sich bei der Partie gegen Legia wohl eher eine Handicap-Wette an – hier die dazugehörigen Quoten von Bet-at-home.
 

Trotz der klaren Geschichte im Hinspiel dürfte angesichts der jüngsten Entwicklungen nun selbst von Legia etwas mehr Gegenwehr zu erwarten sein; zumal davon auszugehen ist, dass der Außenseiter erneut sein Heil in der unlängst bewährten Offensiv-Verteidigung suchen wird.

Gegen die mittlerweile verbesserten Gäste können die Westfalen ihrerseits aber einen wundersam erstarkten Kader in Stellung bringen; in den vergangenen Tagen hat sich ein Großteil der Verletzungssorgen in Wohlgefallen aufgelöst.

Der endlich auf den Rasen zurückgekehrte Marco Reus bietet sich dabei als Sinnbild der sich nun plötzlich eröffnenden Möglichkeiten an – erneut muss Legia somit befürchten, es zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt mit dem BVB zu tun zu bekommen.

Darauf deuten in jedem Falle die Prognosen der Wettanbieter hin, die offensichtlich einen ganz ähnlichen Spielverlauf wie im ersten Aufeinandertreffen erwarten; entsprechend kommen die Siegquoten für den Bundesligisten bei Bet-at-home nicht über einen Wert von 1,10 hinaus.

Richtig großes Weihnachtsgeld lässt sich deshalb nur verdienen, wenn sich Legia auch im Signal Iduna Park an der jüngsten Leistung gegen Real orientiert: So wäre bereits ein weiteres Remis für knapp zweistellige Quoten gut, während bei einem Auswärtssieg gar der 21-fache Einsatz zurückerwartet werden kann.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten