Champions League 2013/14: Donezk – Leverkusen mit Oddset Quoten

Champions League 2013/14: Donezk – Leverkusen mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote Shakthar Donezk 2,05
  • Quote Remis 3,55
  • Quote Leverkusen 3,90

Dienstag, 5. November 2013 um 20:45 Uhr

Aus dem deutschen Starter-Quartett schien zunächst das Team aus Leverkusen für die Rolle des großen Wackelkandidaten prädestiniert zu sein; in der ausgeglichen besetzten Gruppe sagte so mancher der Werkself ein schnelles Ende der Champions-League-Saison voraus. Da sich die Mannschaft von Sami Hyypiä aber auch in diesem Jahr wieder auf ihre Heimstärke verlassen kann, haben die Pessimisten inzwischen das Weite gesucht: Immerhin hat Bayer mit dem berauschenden 4:0-Erfolg über Schachtar das Tor zum Achtelfinale derart entschlossen aufgestoßen, dass nun schon beim Rückspiel in der Ukraine (fast) hindurchgegangen werden könnte.

 

Doch vielleicht gerade deshalb, weil sich der momentane Tabellendritte der Bundesliga derzeit auf sämtlichen Hochzeiten in erstaunlicher Verfassung präsentiert, ist es vor der Reise in den wilden Osten an der Zeit, die Euphoriebremse ein wenig durchzutreten. Nach der erwarteten Auftaktpleite bei Manchester United wurde mit den Siegen gegen San Sebastian schließlich erst einmal nur die absolute Pflicht erfüllt, die zur Wahrung der Aufstiegschance unbedingt erforderlich war – und das Restprogramm hat es noch derart in sich, dass eine vorzeitige Feierstimmung nun wirklich fehl am Platze ist.

 

goto Quote Sieg Donezk 2,05 – bei Bet3000 anmelden & tippen!

 

Zwar ist die Begeisterung darüber verständlich, dass das Team auf den Zittersieg gegen den spanischen Underdog eine kleine Leistungsexplosion gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn folgen ließ; nichtsdestotrotz war den Werks-Kickern bereits aus dem Vorjahr bekannt, dass Schachtar in der Fremde nicht gerade zu den Riesen der Champions League gehört. In der Tat rief die Vorstellung der Gäste Erinnerungen an den Achtelfinal-Auftritt bei Borussia Dortmund wach, bei dem das blutarm wirkende Donezk ohne jede Chance geblieben war: Gleichzeitig ist aber ebenso noch immer im Gedächtnis, dass die Mannschaft zuvor in der heimischen Donbass Arena ungleich besser in Erscheinung trat.

 

Somit bietet vor allem der Punktgewinn gegen Manchester United einen Vorgeschmack darauf, auf was sich nun auch Leverkusen einstellen muss: Im Duell mit dem zugegebenermaßen etwas angeschlagenen Premier-League-Klub war der Truppe von Mircea Lucescu eine durchweg wettbewerbsfähige Vorstellung geglückt. Nachdem die Red Devils mit ihrem allerersten Torschuss zur glücklichen Führung gekommen waren, kämpften sich die Gastgeber mit Geduld und Leidenschaft am Ende noch vollauf verdient in die Partie zurück.

 

Da dem Werksklub bei seinen internationalen Gastspielen zudem regelmäßig ein erkennbares Leistungsgefälle zu schaffen macht, droht das anstehende Rückspiel folglich unter komplett veränderten Vorzeichen über die Bühne zu gehen – wiegt sich Bayer angesichts des klaren 4:0-Erfolgs in trügerischer Sicherheit, dürfte das zweite Endspiel gegen die Ukrainer schon so gut wie verloren sein. Da aber natürlich auch die Leverkusener um ihre diesbezüglichen Defizite wissen, ist mutmaßlich kaum mit einer hochmütigen Vorstellung zu rechnen. Obendrein könnten auch die Quoten der Wettanbieter dabei hilfreich sein, vor der Partie in Donezk auf dem Teppich zu bleiben. Schließlich vermuten die Buchmacher, dass das Rennen um das Achtelfinale weiterhin völlig offen bleibt: Selbst die Best-Quote von 2,05 bei Bet3000 weist unmissverständlich auf die Favoritenstellung der Hausherren hin.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten