Champions League 2017/18: Dortmund – APOEL Nikosia mit Oddset Quoten

Champions League 2017/18: Dortmund – APOEL Nikosia mit Oddset Quoten

  • Quote Borussia Dortmund 107
  • Quote Remis 10,59
  • Quote APOEL Nikosia 32,59

Mittwoch, 1.11. 2017 um 20:45 Uhr

Am 4. Spieltag der Champions League steht Borussia Dortmund bereits mit dem Rücken zur Wand. Nur mit einem Heimsieg über APOEL Nikosia hätte der BVB noch einigermaßen realistische Chancen auf das Erreichen der K.o.-Phase.

Nach drei Spielen haben die Dortmunder erst einen Zähler auf dem Konto. Auf die beiden führenden Klubs Real Madrid und Tottenham Hotspur fehlen jeweils sechs Punkte. Mit einem Heimsieg könnten die Borussen den Rückstand zumindest auf einen der beiden Erstplatzierten reduzieren.

 

Schwierige Ausgangsposition für den BVB

 

Aber im Anschluss daran müsste der BVB auch die letzten beiden Gruppenspiele wohl gewinnen und wäre selbst dann nicht sicher im Achtelfinale. Das liegt auch daran, dass die Schwarz-Gelben im ersten Duell auf Zypern gegen APOEL am 17. Oktober nur ein 1:1 erreichten.

Dabei geriet die Mannschaft von Peter Bosz nach einer Stunde durch einen Patzer von Goalie Roman Bürki mit 0:1 in Rückstand. Zwar gelang Sokratis fünf Minuten später per Kopf der Ausgleich, der Siegtreffer fiel allerdings trotz drückender Überlegenheit nicht mehr, obwohl vor allem Pierre-Emerick Aubameyang mehrere Möglichkeiten vorfand.

 

goto Quote Sieg Dortmund 1,07 – bei Bet-at-home anmelden & tippen!

 

Somit können die Dortmunder selbst bei drei Siegen in Folge höchstens 10 Punkte erreichen – eine Marke die für Real Madrid und Tottenham keine allzu große Hürde darstellen sollte. Immerhin haben die beiden Gruppengegner des Bundesliga-Spitzenreiters bereits jeweils 7 Zähler auf dem Konto und jeweils noch ein Spiel gegen APOEL ausständig.

Die Chancen des BVB sind auch davon abhängig, wie das direkte Duell zwischen den Spurs und dem Champions-League-Titelverteidiger ausgeht. Sollten sie sich in London, wie bereits zuvor in Madrid, mit einem Remis trennen, würden die Chancen der Dortmunder weiter sinken.

In diesem Fall geht es für die Borussen wohl nur noch darum, zumindest Platz drei abzusichern und sich damit für die K.o.-Phase der Europa League zu qualifizieren.

 

Der BVB aktuell nicht in Bestform

 

Aber auch im Signal Iduna Park sollte der Meister Zyperns nicht unterschätzt werden. Zumal der BVB in den letzten Wochen auch in der Bundesliga Schwächen zeigte. So wurde der vermeintlich recht komfortable Vorsprung von fünf Punkten auf den FC Bayern in der Meisterschaft an nur zwei Spieltagen verspielt.

Nach einer 2:3-Heimniederlage gegen RB Leipzig und einem 2:2-Remis in Frankfurt schmolz das Guthaben auf null Punkte zusammen. Nur die um drei Treffer bessere Tordifferenz weist die Dortmunder noch als Tabellenführer aus.

 

Video: Im ersten Aufeinandertreffen mit APOEL kam der BVB über ein enttäuschendes 1:1 nicht hinaus.
(Quelle: YouTube/Borussia Dortmund)


 

Dabei zeigte sich auch, dass die vielen Ausfälle ihre Spuren hinterlassen haben. Während die Offensive (mit Piere-Emerick Aubameyang, Maximilian Philipp, Christian Pulisic, Mario Götze, Nuri Sahin und Shinji Kagawa) nach wie vor sehr gut bestückt ist, musste Bosz zuletzt in Frankfurt mit den verletzten Lukasz Piszczek, Erik Durm und Ömer Toprak sowie dem gesperrten Sokratis eine komplette Abwehrreihe vorgeben.

Stattdessen wurde diese von Marc Bartra, Julian Weigl, Neven Subotic und Jeremy Toljan gebildet. Zumindest Abwehrchef Sokratis sollte gegen APOEL aber wieder mit dabei sein und es ist doch zu erwarten, dass die Defensive in dieser Partie nicht so stark in Bedrängnis kommen wird.

Hier wird es vor allem darum gehen, die vorauszusehende Überlegenheit auch in zählbare Erfolge umzumünzen.

 

APOEL ist klarer Außenseiter

 

Für APOEL läuft es in der heimischen Meisterschaft ebenfalls nicht optimal. Aktuell liegt der Titelverteidiger nur auf dem 7. Tabellenplatz. Allerdings hat der Champions League Teilnehmer aufgrund von Verschiebungen noch einige Nachtragspiele zu bestreiten.

 
Icon Smiley ConfusedIn sechs Ligaspielen erzielte APOEL nur acht Tore. Trotzdem wurden damit drei Partien gewonnen, aber es gingen auch bereits zwei Matches verloren. Zuletzt gab es ein 1:3 beim aktuellen Spitzenreiter AEK Larnaka. Bis zu diesem Spiel hatte APOEL erst zwei Treffer kassiert.
 

Die Wettanbieter zweifeln jedenfalls nicht daran, dass der BVB dieses Spiel der letzten Chance nutzen und einen souveränen Erfolg einfahren wird. So wäre bei einem Tipp auf die Gastgeber nur wenig mehr als der Einsatz zu gewinnen.

Dagegen ist ein überraschender Auswärtssieg des zyprischen Meisters mehr als das 30-fache des Wetteinsatzes wert.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten