Champions League 2016/17: Benfica – Dortmund mit Oddset Quoten

Champions League 2016/17: Benfica – Dortmund mit Oddset Quoten

  • Quote Benfica 3,50
  • Quote Remis 3,30
  • Quote BVB 2,15

Dienstag, 14.02.2017 um 20:45 Uhr

Als die Losfee dem BVB Portugals Rekordmeister Benfica Lissabon als Achtelfinal-Gegner in der Champions League bescherte, war man in Dortmund darüber alles andere als unglücklich. Aber nicht etwa, weil es den Schwarz-Gelben am nötigen Respekt mangelte.

Grund dafür waren in erster Linie die guten Erinnerungen, welche die Borussen mit portugiesischen Top-Klubs seit jeher verbinden.

 

goto Quote Remis 3,50 – bei Tipico anmelden & tippen!

 

Nachdem Dortmund in der Saison 2015/2016 bereits mit dem FC Porto Bekanntschaft gemacht hatte, bekam es der BVB in der abgelaufenen Gruppenphase nun auch mit dessen Rivalen Sporting Lissabon zu tun. In sämtlichen Duellen (vier an der Zahl) hieß der Sieger am Ende Borussia Dortmund.

 

BVB und Benfica sind alte Bekannte

 

Benfica, so Kapitän Marcel Schmelzer mit einem Lächeln, vervollständige nun die Reihe großer portugiesischer Gegner. Wobei das so nur teilweise richtig ist, schließlich trafen Portugals Rekordmeister und der BVB schon einmal in einem Europapokal-Spiel aufeinander.

1963 standen sich beide Mannschaften in der 1. Runde des Europapokals der Landesmeister, dem Vorgänger der heutigen Champions League, gegenüber.

Zu jener Zeit gehörten die Iberer, in deren Reihen sich Fußball-Legende Eusébio befand, zu den erfolgreichsten Mannschaften des Kontinents. Dennoch war es Dortmund damals gelungen, die Portugiesen dank eines sensationellen 5:0-Heimerfolgs (Hinspiel: 1:2, Anm.) aus dem Bewerb zu werfen.

 

Alle Tore des legendären 5:0-Triumphes der Dortmunder gegen Benfica Lissabon. (Quelle: Youtube/ eurocups dofootball)


 

Ohnehin haben sich die Kräfteverhältnisse inzwischen deutlich zugunsten des Bundesligisten verschoben, weswegen dieser von den Buchmachern im nunmehrigen Hinspiel auch klar favorisiert wird. Und das, obwohl sich der BVB momentan keinesfalls in einer Überform befindet.

Eine eindrucksvolle Bilanz von nur zwei Niederlagen in den letzten elf Europapokal-Auswärtsspielen scheint bei den Bookies allerdings einen bleibenden Eindruck hinterlassen zu haben.

Genauso wie die überragende Gruppenphase, welche Dortmund nicht nur vor Titelverteidiger Real Madrid beenden konnte, sondern in der die Tuchel-Elf auch einen neuen Torrekord aufstellte. Sage und schreibe 21 Treffer standen nach sechs Spieltagen zu Buche; davon entfielen allein 14 Tore auf die beiden Duelle mit Legia Warschau.

 

Iberer bauen auf Heimstärke

 

Werte, mit denen Benfica keinesfalls mithalten kann. Die Portugiesen beendeten die Gruppenphase mit gerade einmal acht Punkten auf Platz zwei. Überhaupt hing das Weiterkommen der Adler (Águias) lange Zeit am seidenen Fanden.

Letzten Endes war es bloß auf das Unvermögen Besiktas‘ zurückzuführen, dass Rui Vitória und seine Mannen trotz der Niederlage am 6. Spieltag gegen Neapel ein Achtelfinal-Ticket lösen konnten.

Denn obwohl es die Türken im entscheidenden Spiel mit dem bereits ausgeschiedenen Dynamo Kiew zu tun bekamen, schlitterten die Istanbuler völlig unerwartet in ein 0:6-Debakel.


 

Die Abschlusstabelle in Gruppe B
1. Napoli 11 Punkte
2. Benfica 8 Punkte
3. Besiktas 7 Punkte
4. Dynamo Kiew 5 Punkte

 

Geschenke wie diese wird es für den portugiesischen Rekordmeister im Achtelfinale freilich nicht mehr geben. Umso wichtiger ist es daher aus Sicht der Portugiesen, sich gleich im Hinspiel eine gute Ausgangslage zu verschaffen.

Schließlich sind die Erfolgsaussichten Benficas im eigenen Rund immer noch am größten, hat die Vitória-Elf doch nur in zwei der letzten zehn Champions League-Heimspiele eine Niederlage hinnehmen müssen.

Noch nicht einmal den Bayern war es im abgelaufenen CL-Viertelfinale gelungen, im Estádio da Luz einen Sieg davonzutragen. Stattdessen mussten sich die Münchener mit einem 2:2-Remis begnügen, was aufgrund des knappen 1:0-Hinspielerfolges jedoch ausreichte, um in die nächste Runde einzuziehen. Auch für den BVB würde ein Unentschieden im Hinspiel noch längst keinen Beinbruch darstellen.
 


Der Buchmacher Tipico gibt sich aber ohnedies zuversichtlich, dass die Tuchel-Elf – wie bereits gegen Porto und Sporting – aus Portugal abermals mit einem Dreier im Gepäck zurückkehren wird.

Während ein Sieg der Hausherren nämlich bereits mit der Quote 3,50 versehen wurde, erhalten Dortmund-Tipper im Erfolgsfall “nur” das 2,15-Fache des Einsatzes ausbezahlt.


 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten