Champions League 2016/17: Atletico – Leverkusen mit Oddset Quoten

Champions League 2016/17: Atletico – Leverkusen mit Oddset Quoten

  • Quote Atletico 1,60
  • Quote Remis 4,00
  • Quote Leverkusen 5,50

Mittwoch, 15.03.2017 um 20:45 Uhr

Seit es in der europäischen Königsklasse ein Achtelfinale zu absolvieren gilt, kam die Leverkusener Werkself nie über dieses hinaus: Gegen Atletico Madrid zeichnet sich nun auch im fünften Anlauf schon frühzeitig ein Fehlschlag in der Runde der besten 16 Mannschaften ab.

Mit der 2:4-Niederlage in der heimischen BayArena haben sich die Rheinländer eine denkbar schlechte Ausgangsposition für das Rückspiel verschafft. Um es doch noch in das Viertelfinale zu schaffen, würde nun in Spanien ein Sieg mit mindestens drei Toren Vorsprung gebraucht.

 

Gibt’s am Mittwoch das nächste Wunder?

 

Angesichts etlicher unerwarteter Wendungen scheint in der laufenden Ausgabe der Champions League zwar mittlerweile fast jede Verrücktheit denkbar zu sein – für ein Wunder im Estadio Vicente Calderon wäre nun aber schon wieder eine waschechte Premiere vonnöten.

In diesem Wettbewerb ist es bislang schließlich überhaupt erst zwei Mannschaften gelungen, nach einer Heim-Schlappe im Hinspiel noch in die nächste Runde einzuziehen: Sowohl Ajax als auch Inter Mailand mussten hierfür allerdings „nur“ anfängliche 0:1-Niederlagen korrigieren.

 

goto Quote Sieg Leverkusen 5,50 – bei Tipico anmelden & tippen!

 

Da sich Bayer für den Sprung ins Viertelfinale somit gewissermaßen ganz neu erfinden muss, macht es natürlich Sinn, am Mittwochabend auf unverbrauchtes Personal zu setzen. Nach der Entlassung von Roger Schmidt wird nun von Tayfun Korkut für dieses frische Blut gesorgt.

Bei dem jüngst vollzogenen Trainerwechsel hatte der Verein aber freilich allenfalls am Rande die Fortsetzung des königlichen Wettbewerbs im Blick: Ungleich stärker treiben den Werks-Klub momentan die Probleme in der Bundesliga um.

 

Video: Mit Tayfun Korkut geht Leverkusen mit einem neuen Trainer in das Rückspiel gegen Atletico. (Quelle: YouTube/SPOX)


 

Da Bayer in der Meisterschaft selbst den Einzug in die Europa League zu verpassen droht, besitzt die benötigte Aufholjagd in der Königsklasse eine deutlich untergeordnete Priorität – zunächst einmal muss die Mannschaft im klassischen Brot-und-Butter-Geschäft ihre Hausaufgaben machen.

So lange es in der Liga solch böse Klatschen wie beim kürzlich erlittenen 2:6 in Dortmund setzt, scheinen internationale Erfolge ohnehin nur schwerlich vorstellbar zu sein: Zumindest aktuell haben die Leverkusener kaum mehr als schnödes Mittelmaß zu bieten.

 

Atletico geht die Königsklasse über alles

 

Bemerkenswerterweise treiben Atletico auf nationaler Ebene ganz ähnliche Probleme um; der nach Punkten schon zweistellige Rückstand auf Barcelona und Real Madrid weist die Rojiblanocs nur noch bedingt als elitäres Mitglied der spanischen Liga aus.

Weil sich zudem auch das Tempo des drittplatzierten FC Sevilla als zu hoch erweist, muss sich die Elf von Diego Simeone mit etlichen Mitbewerbern um den Qualifikationsplatz zur Königsklasse balgen – möglicherweise ist das Team deshalb demnächst in der deutlich weniger schillernden Europa League zu sehen.

 
Da der Halbfinal-K.-o. in der Copa del Rey das nationale Fiasko von Atletico komplettiert, gewinnt die diesjährige Ausgabe der Königsklasse immer mehrGewicht, die reichlich Trost für das ansonsten unter den Erwartungen gebliebene Abschneiden verspricht.
 

Eigentlich braucht der Verein aber gar keinen solchen Anlass, um extrem heiß auf die Champions League zu sein: Nachdem es allein in den letzten drei Jahren zwei unglückliche Final-Niederlagen setzte, will sich das Team in dieser Saison nun endlich den europäischen Traum erfüllen.

 

speech_bubble“Das war ein außergewöhnlich gutes Spiel von uns. In der ersten Halbzeit haben wir nahe der Perfektion gespielt.“
 
– Diego Simeone hatte nach dem Hinspiel in der BayArena allen Grund zum Lachen.

 

Bereits in der Vorrunde offenbarte sich, mit welche heiligem Ernst Atletico dieses große Ziel verfolgt; gegen die noch auf Erfüllung wartenden Sehnsüchte kam in der Gruppenphase nicht einmal der etwas überraschend auf Platz 2 verwiesene FC Bayern an.

Für diesen Zieleinlauf hatte sich nicht zuletzt auch die Niederlage des deutschen Rekordmeisters in der spanischen Hauptstadt als ausschlaggebend erwiesen: Im Herbst kamen die Münchener bereits zum wiederholten Mal nicht gegen die berüchtigte Heimstärke der Madrilenen an.

 

Gegen Bundesligisten haben die Rojiblancos einen Lauf…

 

Dem Festungs-Charakter des Vicente Calderon zeigte sich vor exakt zwei Jahren auch schon Leverkusen nicht ganz gewachsen, als es auf äußerst unglückliche Weise nicht gelang, den zuvor daheim herausgeschossenen 1:0-Vorsprung in ein Viertelfinal-Ticket einzutauschen.

Abgesehen von den Bayern und Bayer konnte man in der jüngeren Vergangenheit aber auch noch viele andere Bundesligisten in Madrid scheitern sehen: Von den letzten sieben Heimspielen gegen deutsche Klubs entschied Atletico stolze sechs Partien für sich (bei einem weiteren Unentschieden).

 

Leverkusen gegen Atletico Madrid – alle bisherigen Duelle

 

Datum Bewerb Heim Gast Ergebnis
21.02.2015 CL Achtelfinale Leverkusen Atletico 2:4
17.03.2015 CL Achtelfinale Atletico Leverkusen 3:2 i.E.
25.02.2015 CL Achtelfinale Leverkusen Atletico 1:0
16.12.2010 EL Gruppenphase Leverkusen Atletico 1:1
30.09.2010 EL Gruppenphase Atletico Leverkusen 1:1

 

Angesichts dieser Bilanz bekommt Tayfun Korkut am Mittwoch eine Mission aufgebürdet, die im Normalfall auch die Kräfte eines neuen Trainers überfordern muss – rein statistisch wären seine Leverkusener bereits mit einem Punktgewinn in Spanien gut bedient.

Dies wird auch von den Wettanbietern so gesehen, für die nicht nur ein Aufstieg der Rojiblancos eine längst beschlossene Sache ist; auch im Rückspiel vor heimischer Kulisse sehen die Prognosen den Vorjahresfinalisten mit stabilen Favoritenquoten vorn.

 
Nach dem Hinspiel ist es dennoch beachtlich, dass bei einem Heimsieg bei Tipico der 1,6-fache Einsatz abgegriffen werden kann – so mancher Experte sieht hier offenbar die Gefahr, dass Atletico das Rückspiel auf die etwas leichtere Schulter nimmt.
 

Für richtig hohe Gewinne wäre am Mittwochabend aber trotzdem nur ein anständiger Abschied der Werkself gut. So ist bereits ein Remis mit knapp über 4,0 quotiert, während bei einem Auswärtssieg (mit der Option auf ein Wunder) sogar mit Top-Quoten von rund 5,50 gerechnet werden kann.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten