Champions League 2017/18: APOEL – Dortmund mit Oddset Quoten

Champions League 2017/18: APOEL – Dortmund mit Oddset Quoten

  • Quote APOEL Nikosia 12,96
  • Quote Remis 6,47
  • Quote Borussia Dortmund 1,21

Dienstag, 17.10.2017 um 20:45 Uhr

Nach den ersten beiden Spieltagen der Champions League hat der BVB dem zypriotischen Gastgeber aus Nikosia lediglich die gegen Tottenham und Real Madrid erzielten Ehrentreffer voraus: Dennoch können sich die Dortmunder am Dienstagabend einer stabilen Favoritenstellung erfreuen.

Allerdings ist es auch höchste Zeit, dass die Mannschaft von Peter Bosz in der Königsklasse endlich in die Puschen kommt: Die Null-Punkte-„Ausbeute“ der Westfalen hat dem kollektiven Fehlstart der deutschen Klubs in den internationalen Wettbewerben die unrühmliche Krone aufgesetzt.

Nachdem den Dortmundern die Gruppenphase bei den vergangenen vier CL-Teilnahmen nie nennenswerte Probleme bereitet hat, stellt sich die Lage in der Gruppe H dieses Mal nun bereits nach den ersten 180 absolvierten Minuten ziemlich verfahren dar.

 


 

 

In Nikosia wartet schon ein Endspiel

 

Nach den beiden Auftaktpleiten macht sich vermutlich schon jetzt fremde Schützenhilfe erforderlich, wenn es noch etwas mit dem Sprung in das Achtelfinale werden soll – in den kommenden Wochen dürften sich namentlich zwei Schlappen der Spurs gegen den Titelverteidiger als hilfreich erweisen.

Dabei erklärt es sich von selbst, dass die erhoffte spanische Unterstützung lediglich Relevanz besitzt, sofern sich auch der BVB fortan schadlos hält: Für die Wahrung der Minimalchance auf den zweiten Tabellenplatz ist bereits ein Sieg im GSP-Stadion absolute Pflicht.

 

speech_bubble“Wir haben unseren Stil, den wir auch in der Liga durchziehen. Heute haben wir die Grenzen aufgezeigt bekommen, Real war das bessere Team. Bei uns ist einiges schiefgelaufen. Insgesamt drei unterschiedliche, aber schwere Gegner.”
 
– Nach der Niederlage gegen Real musste Roman Bürki einräumen, dass die in der Bundesliga erprobten Erfolgsrezepte in der Champions League (noch) nicht funktionieren.

 

 

goto Quote Sieg Dortmund 1,21 – bei Bet-at-home anmelden & tippen!

 

Dass mit einem solchen aber durchaus auch gerechnet werden kann, ist der bekannten Hinfälligkeit von APOEL zu verdanken: Dass es der Gastgeber noch im Jahre 2012 bis ins Viertelfinale der Königsklasse schaffte, mutet mittlerweile wie ein Märchen aus einer fernen Vergangenheit an.

Auf den damaligen Coup gegen Lyon in der ersten K.o.-Runde lässt sich auch der letzte Sieg der Zyprioten in der Champions League zurückdatieren; in den seither absolvierten zehn Partien konnte sich APOEL hingegen gerader einmal noch ein reichlich verloren wirkendes Pünktchen sichern.

 

Borussia Dortmund – die jüngsten 6 Plichtspiele

 

Bewerb Heim Gast Ergebnis
Bundesliga Augsburg Dortmund 1:2
Champions League Dortmund Real Madrid 1:3
Bundesliga Dortmund Gladbach 6:1
Bundesliga HSV Dortmund 0:3
Bundesliga Dortmund 1. FC Köln 5:0
Champions League Tottenham Dortmund 3:1

 

Zwar stellte das damalige Team von Thomas Christiansen mit dem Erreichen des vorjährigen Achtelfinals der Europa League eine gewisse internationale Wettbewerbsfähigkeit unter Beweis – für das königliche Parkett scheint es nun allerdings erneut am erforderlichen qualitativen Rüstzeug zu fehlen.

 

Ein Aufbaugegner zur rechten Zeit?

 

Als eine zu große Nummer hatten sich in der Vergangenheit zudem auch sämtliche deutschen Herausforderer erwiesen; so war den Zyprioten in den acht bisherigen gegen diverse Bundesligisten absolvierten Heimspielen noch nicht einmal ein Punktgewinn vergönnt.

Wenngleich der BVB in Ermangelung einer passenden Gelegenheit noch keinen Sieg zu dieser makellosen Ausbeute beigetragen hat, sehen die Wettanbieter doch beste Chance, dass nun auch die Borussia von der Hinfälligkeit der Gastgeber profitieren kann.

Mit Blick auf die denkbar niedrigen Siegquoten, könnte den Schwarz-Gelben der Termin bei APOEL sogar wie gerufen kommen, um sich den aufgestauten Champions-League-Frust von der Seele zu schießen: Für den Dreier in Nikosia zahlt Bet-at-home lediglich den 1,19-fachen Einsatz zurück.

 


 

Sollte sich die souveräne Tabellenführung in der Bundesliga hingegen nun auch am Dienstag einmal mehr als rätselhafte Inselbegabung erweisen, wird das Budget von hellsichtigen Außenseiter-Tippern dagegen erwartungsgemäß umso gründlicher aufgestockt.

Schon nach einer überraschenden Punkteteilung könnten diese von der Quote 6,68 profitieren, während die mit einer Dortmunder Niederlage verbundene Blamage sogar mit einem Quoten-Wert von 14,17 zu Buche schlägt.

Im Vergleich dazu muten selbst die Angebote für einen kleinen Kantersieg des Favoriten ausgesprochen sparsam an; so kann der Wetteinsatz lediglich ein bisschen mehr als verdoppelt werden, wenn der BVB mit einem souveränen Vorsprung von mindestens drei Treffern gewinnt.

 

Ein Schützenfest könnte zur Initialzündung werden…

 

Angesichts des ungleich erfreulicheren Abschneidens in der Bundesliga lässt sich den Buchmachern aber auch hier kein sonderlicher Geiz unterstellen – in der Meisterschaft hatten sich die Dortmunder bislang noch immer zum Lösen solcher Pflichtaufgaben im Stande gezeigt.

 

Die deutliche Favoritenstellung des BVB gegen APOEL ist auch den Handicap-Wetten von Bet-at-home zu entnehmen.

 

Dem im Tagesgeschäft aktuell gefeierten besten Saisonstart der Vereinsgeschichte dürfte es nun auch zu verdanken sein, dass sich die Mannschaft ohne jegliche Anflüge von störenden Selbstzweifel auf den Trip nach Nikosia begibt.

Vielmehr sollte der Wille mit den Händen zu greifen sein, fortan auch den Tabellenstand in der Champions League nach den eigenen Vorstellungen zurechtzubiegen – zumal schon aus dem Vorjahr bekannt ist, dass der BVB in der Gruppenphase auch auswärts gern einmal über die Stränge schlägt.

Noch unter Thomas Tuchel war den Westfalen mit dem vor reichlichen zwölf Monaten in Warschau eroberten 6:0-Erfolg der höchste königliche Auswärtssieg aller Zeiten geglückt: Und im Vergleich zu dem hoffnungslos debakelnden Legia hat nun vermutlich auch APOEL nicht sehr viel mehr anzubieten.

Dennoch dürfte es vermessen sein, den Dortmundern nun auch in Nikosia eine ähnliche Sternstunde abzuverlangen. Schon allein der Blick auf die anhaltenden Personalsorgen ließe es als verständlich erscheinen, sollte sich der BVB zunächst einmal ganz auf den bloßen Dreier konzentrieren.

Auch nach der jüngst genossenen 14-tägigen Atempause macht den Schwarz-Gelben noch immer die Abwesenheit etlicher Leistungsträger zu schaffen; abgesehen vom obligatorischen Fehlen von Marco Reus, kann insbesondere die Abwehr weiterhin nur einen notdürftig zusammengeflickten Eindruck hinterlassen.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten