Champions League 2014: Anderlecht – Dortmund mit Oddset Quoten

Champions League 2014: Anderlecht – Dortmund mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote RSC Anderlecht 5,40
  • Quote Remis 3,95
  • Quote Borussia Dortmund 1,60

Mittwoch, 01.10.2014 um 20:45 Uhr

Nach der bitteren Derby-Pille in der Veltins Arena wird der BVB nicht böse sein, dass nun schon unter der Woche wieder reichlich Gras über das unerfreuliche Erlebnis auf Schalke wachsen darf: Immerhin bietet die Champions League den Schwarz-Gelben obendrein die Möglichkeit, sich in einem sportlichen Glanz zu sonnen, welchen der triste Alltag in der Bundesliga derzeit überhaupt nicht bieten kann. Während sich die Borussen auf der nationalen Bühne in der ungewohnten unteren Tabellenhälfte wiederfinden, wird die europäische Gruppe D dank eines starken Auftritts gegen den FC Arsenal wie in den besten Zeiten angeführt – ein erfreulicher Zwischenstand, den es nun natürlich auch beim Gastspiel in Anderlecht zu verteidigen gilt.

 

Die Ausgangssituation scheint dabei wie gemalt zu sein, um am Mittwochabend einen heiß ersehnten Befreiungsschlag zu landen: Immerhin bekommen die Westfalen mit dem belgischen Meister einen Herausforderer vor die Brust, der sich bereits in den beiden vorjährigen Ausgaben als deutlich zu schwach für die Königsklasse erwies. Dass der RSC in der Vergangenheit jedoch stets den letzten Tabellenplatz in der Vorrunde abonnierte, sollte den Dortmunder Spielern auch nicht zu viel Sand in die Augen streuen; schließlich deutete die Elf von Besnik Hasi schon bei ihrem 1:1 gegen Galatasaray Istanbul am ersten Spieltag an, in diesem Jahr nicht mehr ausschließlich als dankbarer Punktelieferant zur Verfügung zu stehen.

 

goto Quote Sieg Dortmund 1,60 – bei Bet-at-home anmelden & tippen!

 

Dieser Eindruck wird überdies von einem beeindruckend makellosen Saisonstart genährt: Bei der gelungenen 2:0-Generalprobe gegen Zulte Waregem blieb der souveräne Tabellenführer der Jupiler League am vergangenen Wochenende schließlich auch in seinem elften Pflichtspiel der neuen Spielzeit unbesiegt. Nach Jahren des Lernens scheint das junge Team nun auch im europäischen Wettbewerb durchaus dazu in der Lage zu sein, einmal einen ganz großen Auftritt rauszuhauen – und dass es bei den Dortmunder Gästen derzeit überhaupt nicht laufen will, dürfte der hungrigen Truppe aus der belgischen Fußball-Hauptstadt nun sogar noch als ein zusätzlicher Motivationsschub in die Karten spielen.

 

Insbesondere die Defensivabteilung des BVB muss nach den jüngsten Eindrücken befürchten, nun auch auf dem königlichen Parkett für zu leicht befunden zu werden: Beim 2:2 gegen das damalige Schlusslicht aus Stuttgart und dem 1:2 auf Schalke legte die Abwehr schließlich ein Verhalten an den Tag, welches mit „sorglos“ noch wohlwollend umschrieben ist. Da kurz zuvor obendrein schon das Gastspiel in Mainz mit 0:2 danebenging, lassen sich die Punktgewinne der englischen Woche mühelos an einem einzigen Finger abzählen – angesichts solcher Resultate kann es dann vermutlich kaum überraschen, dass auch die Offensive bei den jüngsten Auftritten nicht den durchschlagskräftigsten Eindruck hinterließ.

 

Gerade im Auge des Bundesliga-Orkans könnte es auf die Dortmunder Spieler jedoch durchaus eine befreiende Wirkung haben, sich nun vorübergehend einmal einer erfreulicheren Angelegenheit zuwenden zu können: Mit einer Favoritenquote von 1,6 gehen die Wettanbieter entsprechend davon aus, dass von den Schwarz-Gelben wenigstens in der europäischen Vorrunde die eigene Vormachtstellung untermauert werden kann. Reicht es in Belgien immerhin für ein ebenfalls achtbares Pünktchen, gibt’s den ca.  4-fachen Wetteinsatz zurück – zieht der RSC den Borussen mit einem Heimsieg dagegen auch noch das letzte Stücken Boden unter den Füßen weg, lässt Bet-at-home eine Quote von 5,4 springen.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten