2. Liga 2016/17: VfB Stuttgart – Union Berlin mit Oddset Quoten

2. Liga 2016/17: VfB Stuttgart – Union Berlin mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote VfB Stuttgart 1,90
  • Quote Remis 4,00
  • Quote Union Berlin 4,20

Montag, 24.04.2017 um 20:15 Uhr

In der Zweiten Bundesliga rechnen sich noch immer vier Mannschaften beste Chancen auf den Aufstieg aus. Den an der Spitze liegenden Stuttgartern wird nun im Montagsspiel die Gelegenheit geboten, mit Union Berlin zumindest schon einmal einen Verfolger vorentscheidend zu distanzieren.

Da den Eisernen bereits vor dem Gastspiel in der Mercedes-Benz-Arena ein Rückstand von drei Zählern zu schaffen macht, dürfte die Mannschaft von Jens Keller im Falle einer Niederlage kaum noch für den Gewinn der Zweitliga-Meisterschaft in Frage kommen.

 

Verliert Union den Anschluss?

 

Schlimmer noch wiegt jedoch zweifellos die Tatsache, dass den Berlinern ein Fehlschlag am Neckar auch im Kampf um die Plätze zwei und drei äußerst ungelegen käme: Schließlich braucht es in der Hauptstadt allem Anschein nach etwas länger, um verlorene Spitzenspiele zu verdauen.

So ist den Köpenickern bereits die Anfang April in Hannover erlittene 0:2-Schlappe derart an die Nieren gegangen, dass in der Folge gleich die ganze Englische Woche in die Binsen ging: Nach einer unterirdischen Leistung gegen Aue (0:1) wurde auch in Düsseldorf der greifbare Sieg verschenkt (2:2).

 


 

War Union im Zuge dieser Durststrecke innerhalb weniger Tage von der Tabellenspitze aus den Aufstiegsplätzen gerutscht, entwickelte sich dann beim 3:1-Erfolg gegen Kaiserslautern auch der Weg aus der Mini-Krise zu einer Zitterpartie.

Ungeachtet deutlicher spielerischer Vorteile drohten auch im Heimspiel gegen den langjährigen Angstgegner zwei weitere Zähler auf der Strecke zu bleiben. Erst mit einem entschlossenen Schlussspurt meldeten sich die Köpenicker schließlich doch noch im Aufstiegskampf zurück.

 

goto Quote Sieg VfB Stuttgart 1,90 – bei Bet3000 anmelden & tippen!

 

Mithilfe der späten Treffer konnten die Berliner nicht nur umgehend wieder die Braunschweiger Löwen vom Relegationsplatz verdrängen; der verdiente Dreier stellte zudem sicher, dass Union trotz der vorherigen Ausrutscher auch weiterhin an der Spitze der Rückrundentabelle residiert.

Da der VfB Stuttgart den Eisernen in dieser Abrechnung mit nur einem Zähler Rückstand dicht auf den Fersen ist, prallen nun am Montagabend ganz nebenbei auch die beiden besten Mannschaften des laufenden Kalenderjahres aufeinander.

 

Stuttgart beißt sich durch

 

Dabei sind allerdings nicht nur bezüglich der Gäste Zweifel angebracht, ob die herausgehobene tabellarische Stellung tatsächlich dem derzeitigen Niveau entspricht – auch der fünffache deutsche Meister war in den vergangenen Wochen nicht gerade als ein Überflieger unterwegs.

 

Beliebte Über/Unter-Wetten bei Bet3000 zur Partie zwischen Stuttgart und Union Berlin

 

Insbesondere eine sich durch den gesamten März ziehende Durststrecke von fünf sieglosen Spielen brachte den als nicht verhandelbar geltenden sofortigen Wiederaufstieg in Gefahr. Erst gegen die Nachzügler aus Karlsruhe und Bielefeld wurde zuletzt wieder Kurs gen Oberhaus genommen.

Dabei ließ jedoch namentlich der Trip nach Ostwestfalen erahnen, auf welchen wackeligen Füßen das „Projekt Bundesliga“ weiterhin steht; auf der Alm schoben sich die Schwaben erst mit dem in der 89. Minute erzielten Siegtreffer abermals an Hannover 96 vorbei.

Noch spätere (und entsprechend glückliche Punktgewinne) hatten zuvor schon die Duelle gegen Dynamo Dresden und 1860 München zu sehen bekommen – weshalb trotz der Tabellenführung sicherlich nicht von dominanten Verhältnissen gesprochen werden kann.

 

VfB Stuttgart gegen Union Berlin – das bisher einzige Duell

 

Datum Bewerb Heim Gast Ergebnis
20.11.2016 2. Liga Union Berlin VfB Stuttgart 1:1

 

Vielmehr war es bei den letzten Auftritten stets die große Moral, die die Aufstiegspläne des VfB Stuttgart befeuerten: Es ist gleichermaßen irritierend wie beeindruckend, wie wild entschlossen der qualitativ einzigartig besetzte Kader für den Erfolg auf die Zähne beißt.

Dass sich das Team regelmäßig bis zum Ablauf der allerletzten Sekunde ins Getümmel wirft, lässt einen vollzogenen Lernprozess erahnen. Hannes Wolf hat seinen Mannen offensichtlich erfolgreich vermittelt, dass es in der 2. Bundesliga keine Schönheitspreise zu gewinnen gibt.

 

speech_bubble“Wir müssen hart weiterarbeiten. Wir haben gesehen, dass es kein Zuckerschlecken wird.”
 
– Simon Terodde macht sich auch gegen Union Berlin auf ein hartes Stück Arbeit gefasst.

 

Zu guter Letzt ist es dann aber doch oft genug auf die individuelle Klasse zurückzuführen, dass der große Einsatz auch die benötigten Früchte trägt; auf dem Weg zur Meisterschaft verspricht insbesondere die hochkarätige Offensive den Unterschied auszumachen.

 

Die Wettanbieter sehen die Schwaben in der Pflicht

 

Mit seinen insgesamt 19 Saisontreffern holt vor allem Simon Terodde regelmäßig die Kastanien aus dem Feuer; auch beim Foto-Finish in Bielefeld hatte der aktuell beste Schütze der Liga wieder einmal einen entscheidenden Doppelpack geschnürt.

 


 

In der jüngst gezeigten Verfassung dürfte Terodde auch im anstehenden Spitzenspiel nur schwerlich zu bändigen sein: Seinem früheren Arbeitgeber hatte der 29-Jährige zudem bereits bei der Punkteteilung im Hinspiel einen schmerzlichen Treffer eingeschenkt.

Trotz des damaligen Führungstreffers kam bei der Rückkehr an die Alte Försterei für die Stuttgarter am Ende zwar nur ein 1:1 herum, der über weite Strecken überlegen vorgetragene Auftritt könnte dennoch dazu führen, dass sich Union nun mit etwas wackeligen Knien zum Rückspiel begibt.

Nach den Prognosen der Wettanbieter dürfte dieser vorauseilende Respekt auch durchaus angemessen sein: Deutliche Favoritenquoten lassen eigentlich nur die Schlussfolgerung zu, dass der zur Debatte stehende Big-Point am Neckar verbleibt.

So gibt es im Höchstfall den 1,9-fachen Wetteinsatz zurück, wenn die von den Schwaben hart erkämpfte Trendwende nun auch in einem echten Spitzenspiel ihren Wert erweist – zuletzt hatte sich der VfB ja lediglich im Tabellenkeller vergnügt.

Von einer neuerlichen Punkteteilung werden die Quoten dagegen bereits auf Spitzenwerte von bis zu 3,8 in die Höhe getrieben; fängt Union Berlin die knapp vorauseilenden Hausherren mit einem Auswärts-Dreier ab, schaut bei Bet3000 eine attraktive Top-Quote von 4,50 um die Ecke.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten