2. Liga 2016/17: VfB Stuttgart – Düsseldorf mit Oddset Quoten

2. Liga 2016/17: VfB Stuttgart – Düsseldorf mit Oddset Quoten

  • Quote VfB Stuttgart 1,533
  • Quote Remis 3,75
  • Quote Fortuna Düsseldorf 5,20

Montag, 06.02.2017 um 20:15 Uhr

Der große Aufstiegsfavorit aus Stuttgart wurde bereits am 2. Spieltag erstmals auf ein handliches Zweitliga-Format zurechtgestutzt. Am Montagabend möchten sich die Schwaben nun vor heimischer Kulisse für die damals in Düsseldorf kassierte 0:1-Schlappe revanchieren.

Schon denkbar früh musste der Klub vom Neckar somit zur Kenntnis nehmen, dass die Konkurrenz keineswegs freiwillig vor dem Absteiger in die Knie zu gehen gedenkt; folgerichtig sammelten sich im Verlauf der Hinrunde dann auch noch vier weitere Niederlage an.

Mit insgesamt „nur“ 32 Zählern hatte der VfB das Klassenziel zur Saison-Halbzeit deshalb zunächst einmal verfehlt. Anstelle der fest eingeplanten Herbstmeisterschaft nahm die Mannschaft von Hannes Wolf lediglich den dritten Tabellenplatz in die Winterpause mit.

Der wackelige Start in die Rückrunde ließ nun erahnen, dass sich der Rückweg in die Beletage des deutschen Fußballs auch weiterhin als steinig erweist; bei dem das Tabellenende zierenden FC St. Pauli brauchte es eine ganze Menge Dusel, um eine späte 1:0-Punktlandung einzufahren.

 


 

Da es den Stuttgartern nicht gelang, gegen das Schlusslicht entscheidende spielerische Vorteile herauszuspielen, musste sich der Gast auf das goldene Händchen des Trainers verlassen, der auf der Ersatzbank mit Mané dann tatsächlich den Schützen des Siegtreffers ausfindig machte.

 

Der VfB optimiert seinen Kader

 

Obwohl der VfB dank des Portugiesen den gewünschten Dreier aus Hamburg mitgenommen hat, wurde unter der Woche deutlich, wie groß die Sorge um den Wiederaufstieg ist: Unmittelbar vor dem Ende der Wechselfrist war der Klub mit dem Fangnetz auf dem Transfermarkt unterwegs.

 

goto Quote Sieg Stuttgart 1,533 – bei Sportingbet anmelden & tippen!

 

Da die Schwaben am „Deadline-Day“ mit Brekalo (nur ausgeliehen), Ofori und Onguene gleich drei Zugänge vermeldeten, hatten die Live-Berichterstatter der angeschlossenen Funkhäuser am Dienstagabend tatsächlich einmal alle Hände voll zu tun.

Trotz des durchweg jugendlichen Alters des Trios hatte der späte Aktionismus nicht nur perspektivische Verstärkungen im Sinn; vom spielerischen Potential her ist es sämtlichen Neulingen zuzutrauen, sich im Verlauf des Frühjahrs in die Stammelf zu spielen.

Sorgen die Neuzugänge für den erhofften frischen Wind, könnte dies im Kampf um die Bundesliga bereits das entscheidende Zünglein an der Waage sein; wahrscheinlich braucht es nämlich nur einen ausreichend langen Atem, um sich aus der aktuellen Patt-Situation zu befreien.

 

Neben der klassischen 1-X-2-Wette gibt es zur Montagspartie der 2. Liga bei Sportingbet noch einige andere interessante Tippmöglichkeiten – wie zum Beispiel die Toranzahl.

 

Weil sich der Herbstmeister aus Braunschweig vor wenigen Tagen mit einem Remis zufriedengab, liegen die ersten drei Klubs derzeit nahezu gleichauf: Nach 18 absolvierten Partien ist zwischen Hannover, dem BTSV und Stuttgart gerade einmal ein Unterschied von drei Toren auszumachen.

Aufgrund der winzigen Abstände könnte dem VfB nun schon ein etwas höherer Heimsieg genügen, um standesgemäß an die Tabellenspitze zurückzukehren – und die Fortuna scheint durchaus nicht abgeneigt, sich für dieses Vorhaben als willfähriger Steigbügelhalter zur Verfügung zu stellen.

Nachdem die Gäste noch erstaunlich stark in die Spielzeit starteten, ging den Rheinländer zu Beginn des 2. Saisondrittels mit einem Mal die Orientierung verloren; fünf sieglose Auftritte in Serie haben den zwischenzeitlich aufkeimenden Aufstiegs-Hoffnungen längst wieder eine Absage erteilt.

War die Fortuna nach dem 13. Spieltag noch dem Relegationsplatz dicht auf den Fersen, wuchs der Rückstand im Zuge der Durststrecke von zwei auf gewaltige zehn Zähler an, weshalb das Team von Friedhelm Funkel inzwischen selbst für die obere Tabellenhälfte als zu schwachbrüstig erscheint.

 

VfB Stuttgart gegen Fortuna Düsseldorf – die letzten 5 Duelle

 

Datum Bewerb Heim Gast Ergebnis
12.08.2016 2. Liga Düsseldorf Stuttgart 1:0
02.02.2013 Bundesliga Düsseldorf Stuttgart 3:1
15.09.2012 Bundesliga Stuttgart Düsseldorf 0:0
21.03.1997 Bundesliga Düsseldorf Stuttgart 0:4
21.09.1996 Bundesliga Stuttgart Düsseldorf 0:2

 

 

Die Fortuna hat die Talsohle noch nicht erreicht

 

Immerhin hat der Auftakt in die Rückrunde schmerzlich deutlich werden lassen, dass die vorherigen Rückschläge nicht nur den nachlassenden Kräften geschuldet waren: Mit der 0:3-Pleite gegen Sandhausen wurde dem Team am Freitagabend eine peinliche Abfuhr in der Esprit Arena zuteil.

 

speech_bubble“Das ist schon ein herber Rückschlag. Das ist ein Ergebnis, das man erst einmal verdauen muss.”
 
– Nicht nur Rouwen Hennings hatte sich den Start in die Rückrunde eigentlich ganz anders vorgestellt.

 

Dabei machte es die Sache natürlich nicht besser, dass sich diese Niederlage ziemlich perfekt in die Auftritte vor der Winterpause einzufügen schien; schon gegen Dresden (0:3) und Nürnberg (0:2) hatte die Fortuna die Leidensfähigkeit ihrer Fans einer intensiven Prüfung unterzogen.

Nichtsdestotrotz war die Darbietung gegen den vergleichsweise bieder daherkommenden SVS noch einmal für einen weiteren vorläufigen Tiefpunkt einer Saison gut, in der man so langsam aber sicher den Blick besorgt nach unten richten muss.

 


 

Nach der Nicht-Leistung in der heimischen Arena versteht es sich schließlich fast von selbst, dass nun auch in Stuttgart kaum mit einer fetten Ausbeute gerechnet werden kann – und im Falle einer neuerlichen Niederlage droht der Vorsprung auf Rang 16 dann schon auf mickrige sechs Zähler zu schrumpfen.

Nun sind die Wettanbieter zwar noch ziemlich weit davon entfernt, für die Düsseldorfer den Teufel an die Wand zu malen; dennoch fehlt es den Experten verständlicherweise am erforderlichen Glauben, dass die Mannschaft ausgerechnet im Ländle einen Ausweg aus der Krise aufgezeigt bekommt.

Die deutliche Favoritenquote bei Sportingbet von rund 1,5 drückt vielmehr die Vermutung aus, dass nun auch der VfB Stuttgart die gravierenden individuellen Schwächen in der gegnerischen Defensive für die eigenen Zwecke zu nutzen weiß.

Sollten die Düsseldorfer entgegen aller Vorzeichen aber auch in der Mercedes-Benz-Arena triumphieren, wäre dies bei dem Bookie für eine Quote von 5,2 gut – auch die 3,75-fache Rückzahlung für ein Unentschieden liegt erfreulich deutlich über dem üblichen Schnitt.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten