Zweite Liga 2013/14: St. Pauli – Dynamo Dresden mit Oddset Quoten

Zweite Liga 2013/14: St. Pauli – Dynamo Dresden mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote FC St. Pauli 1,85
  • Quote Remis 3,60
  • Quote Dynamo Dresden 4,30

Montag, 26.08.2013 um 20:15 Uhr

Erstmals in dieser Saison macht das Montagsspiel der Zweiten Bundesliga am Hamburger Millerntor Station: Nach nunmehr vier absolvierten Spielen scheint jedoch gar nicht einmal sicher, ob der Beginn einer neuen Spielzeit von den beteiligten Mannschaften aus der Hansestadt und Dresden überhaupt schon bemerkt worden ist. Als hätte es die Sommerpause nie gegeben, ordnen sich beide Vereine wieder in den ihnen bestens vertrauten Tabellenregionen ein – was insbesondere bei den gastierenden Sachsen zu Frust und wildem Aktionismus führt.

 

Nach wie vor sieglos, sind die Dynamos mittlerweile auf einem direkten Abstiegsplatz gestrandet; musste die Mannschaft bereits im Vorjahr für den Klassenerhalt Überstunden schieben, kündigt sich nun erneut eine unerfreuliche Saison im Tabellenkeller an. Zuletzt hatten die beiden deutlichen Heimniederlagen gegen Union Berlin und den FSV Frankfurt dafür gesorgt, dass die Stimmung bei den Landeshauptstädtern auf einen neuen Tiefpunkt sank: Folglich konnten wenige Stunden nach dem 1:3 gegen die Hessen schon die Langzeitwetten auf die erste Trainerentlassung des Jahres in der 2. Bundesliga abgerechnet werden – wohl dem, der hier in weiser Voraussicht Peter Pacult auf dem Wettschein zu stehen hatte.

 

goto Quote Sieg FC St. Pauli 1,85 – bei Mybet anmelden & tippen!

 

Diese Kurzschlussreaktion der Dresdner ruft bei so manchem Paulianer wahrscheinlich Erinnerungen an das Vorjahr wach, immerhin wurde dereinst der glücklose André Schubert zu einem ähnlich frühen Zeitpunkt freigestellt. Der ganz große Sprung nach vorne ist allerdings auch dem seither verantwortlichen Michael Frontzeck noch nicht geglückt. Heute wie damals lassen sich die Kiezkicker lediglich im bedeutungslosen Teil der Tabelle finden. Wurde das vergangene Jahr auf dem zehnten Rang beendet, werden die Hamburger mit einem mageren Saisonsieg gegenwärtig erneut nur an der Spitze der unteren Hälfte des Tableaus geführt.

 

Angesichts der nach wie vor jungen Spielzeit ist es aber zumindest für die Gastgeber sicherlich zu früh, bereits vor dem anstehenden Heimspiel ein erstes Zwischenfazit zu ziehen: Wird nun nämlich gegen die im Tal der Tränen wandelnden Dresdner der zweite Heim-Dreier eingefahren, sieht die Lage für den „Weltpokalsiegerbesieger“ gleich wieder sehr viel freundlicher aus. Da die Sachsen zuletzt obendrein aber auch noch eines der auswärtsschwächsten Teams der Liga stellten, muss den Hausherren das Einschlagen eines solchen vielversprechenden Kurses jedoch fast schon eine Verpflichtung sein – somit entscheidet sich zum Abschluss des Fußball-Wochenendes, ob nun auch St. Pauli eine waschechte sportliche Krise erfasst.

 

Dementsprechend haben also beide Mannschaften allen Grund, den Rasen des Millerntors zum Brennen zu bringen; nach einer intensiven Auseinandersetzung könnte dann am Ende unter Umständen der Heimvorteil das entscheidende Zünglein an der Waage sein. Wohl auch deshalb lassen die Quoten der Wettanbieter vermuten, dass St. Pauli die Punkte im eigenen Haus behält – für einen Sieg der Gastgeber gibt es derzeit im Höchstfall den 1,85 Wetteinsatz zurück.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten