Bundesliga 2013/14: Nürnberg – Dortmund mit Oddset Quoten

Bundesliga 2013/14: Nürnberg – Dortmund mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote 1. FC Nürnberg 10,0
  • Quote Remis 5,25
  • Quote Borussia Dortmund 1,40

Samstag, 21.09.2013 um 15:30 Uhr

Abstiegskampf trifft auf Meisterträume: Das Duell zwischen dem 1. FC Nürnberg und Borussia Dortmund im Grundig Stadion bezieht vor allem aus seinen krassen Gegensätzen seinen Reiz. Dabei ist es jedoch mehr als fraglich, ob der Club die spielerisch um Längen überlegenen Gäste mit seinem bloßem Willen in Verlegenheit bringen kann – einiges deutet vorab darauf hin, dass es den Franken auch nicht besser als jüngst dem Hamburger Sportverein ergehen wird.

 

Der Bundesliga-Dino hatte sich am vergangenen Sonnabend im Signal Iduna Park derart erbarmungswürdig präsentiert, dass sich zu Wochenbeginn der Hamburger Vorstand zum Eingreifen gezwungen sah: Infolge der klaren 2:6-Niederlage wurde bei den Norddeutschen das Trainerkarussell in Schwung gebracht. Allerdings muss bezweifelt werden, ob die deutlich unterlegene Vorstellung in Dortmund wirklich nur der erfolglosen Arbeit des nunmehr gefeuerten Torsten Fink geschuldet war: Dass der BVB ohne jeden Verlustpunkt an der Tabellenspitze steht, lässt eine Pleite gegen die Mannschaft von Jürgen Klopp derzeit durchaus als verzeihlich erscheinen.

 

goto Quote Sieg Dortmund 1,40 – bei Mybet anmelden & tippen!

 

Dies gilt erst recht, wenn die Borussen auch noch einen besonders guten Tag erwischen – und davon musste gegen den HSV zweifellos die Rede sein; insbesondere das offensive Quartett um Reus und Lewandowski zeichnete sich durch eine beeindruckende Spielfreude aus. Angesichts der in unglaublicher Vielzahl herausgespielten Torchancen schien zwischenzeitlich sogar ein zweistelliger Sieg im Bereich des Möglichen zu sein: Kommt die Leistung nun auch am 6. Spieltag an das gerade erst Gebotene heran, werden die Nürnberger fast zwangsläufig gleichfalls überrollt.

 

Angesichts ihrer bisherigen Resultate müssen sich die Gastgeber schließlich eingestehen, dass der aktuelle Spitzenreiter geradezu übermächtig ist; fünf sieglose Auftritte haben zur logischen Konsequenz, dass die Elf von Michael Wiesinger tief im Tabellenkeller steckt. Besonders besorgniserregend ist dabei, dass es die Nürnberger in den vergangenen Wochen eigentlich mit sehr vielen leichtgewichtigen Gegnern zu tun bekommen hatten: Zuletzt gelang es jedoch nicht einmal gegen Mannschaften wie Augsburg und Braunschweig, den Trend in die gewünschte Richtung zu drehen.

 

Ganz im Gegenteil: Mit der Niederlage gegen die Fuggerstädter sind die Clubberer erst so richtig tief unten reingerutscht, beim Schlusslicht aus Braunschweig kamen die Nürnberger kurz darauf nur mit sehr viel Glück um die nächste Pleite herum. Allein Torwart Schäfer sorgte dafür, dass es nicht schon am vergangenen Spieltag bis an den hintersten Zipfel des Tabellenendes ging – was seine unmittelbaren Vorderleute jedoch boten, dürfte nun von den Dortmundern als Einladung zum fröhlichen Toreschießen verstanden werden.

 

Dies nehmen auch die zahlreichen Wettanbieter an, die den 1. FC Nürnberg am kommenden Sonnabend praktisch ohne echte Chance sehen: Siegquoten von bis zu 10,0 lassen erahnen, dass der Club gegen den BVB wohl bestenfalls sein Gesicht wahren kann. Selbst ein Unentschieden dürfte sich unter Beachtung der Best-Quote von 5,25 kaum in Reichweite befinden – angesichts der reichlich klaren Verhältnisse spielt aber auch ein Dortmunder Pflicht-Dreier eine ordentliche Quote von 1,4 ein.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten