Bundesliga 2014/15: FSV Mainz – Bayern München mit Oddset Quoten

Bundesliga 2014/15: FSV Mainz – Bayern München mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote FSV Mainz 10,5
  • Quote Remis 6,25
  • Quote FC Bayern 1,24

Freitag, 19.12.2014 um 20:30 Uhr

Sicherlich wird man bei den Bayern prinzipiell nichts dagegen einzuwenden haben, dass an der souveränen Titelverteidigung auch in dieser Saison bereits beim Gang in die Winterpause nicht mehr gedeutelt werden kann: Sollte es aber doch den einen oder anderen Münchner geben, der sich eher für ein spannendes Titelrennen erwärmt, dürfte sich dieser aufgrund der kampflosen Aufgabe sämtlicher Herausforderer gut und gerne verschaukelt führen. Der ohnehin schon vernichtend deutliche 11-Punkte-Vorsprung könnte nun am letzten Spieltag des Jahres obendrein sogar noch einmal an zusätzlicher Substanz gewinnen – schließlich hält das Gastspiel in Mainz für den deutschen Rekordmeister nur eine überschaubare Herausforderung bereit.

 

War Kasper Hjulmand beim Amtsantritt zunächst mit der Vorgabe an den Start gegangen, beim FSV auf Dauer eine offensive und attraktive Spielweise zu installieren, scheint der Däne zumindest bei der Vergabe der ersten Zwischenzeugnisse diese Zielstellung um Längen zu verfehlen: Statt sich mit einer klar erkennbaren taktischen Marschroute an die durchaus erfolgreiche Ära von Thomas Tuchel anzulehnen, lieferte der FSV in den vergangenen Wochen fast nur noch schwammige Auftritte ab. Nach acht sieglosen Darbietungen in Folge dürfte es somit noch die beste Nachricht sein, dass sich der Verein nach wie vor nicht in akuter Abstiegsgefahr befindet – wenngleich man die Einschläge mittlerweile auch bei den 05ern längst bedrohlich näherkommen hört.

 

goto Quote Sieg FC Bayern 1,24 – bei Bwin anmelden & tippen!

 

Dass die Mainzer nun nämlich die Bayern schlagen müssten, um bis zur Saison-Halbzeit die berühmte 20-Punkte-Marke zu knacken, droht schon dazu zu führen, dass es im kommenden Frühjahr noch einmal richtig brenzlig wird. Für Hjulmand dürfte es sich somit als bislang größte Herausforderung seiner kurzen Tätigkeit beim Karnevalsverein erweisen, den langen negativen Lauf in der spielfreien Zeit irgendwie zu unterbrechen. Bis es jedoch so weit ist, könnte nun das Heimspiel gegen die Bayern aber noch den ultimativen Nackenschlag besorgen: Schließlich bietet die Bilanz der vergangenen zwei Monate denkbar schlechte Voraussetzungen, um sich nun halbwegs frohen Mutes der schwersten Prüfung des Jahres zu widmen.

 

Auch das jüngste 2:0 gegen den SC Freiburg hatte am Dienstag nämlich wieder einmal deutlich gemacht, dass die Bayern trotz der längst geklärten Verhältnisse einfach nicht müde werden, ihre spielerische Übermacht mit aller Entschlossenheit ins Schaufenster zu stellen. Allein der besonderen Tagesform von Keeper Bürki hatte es der Sport-Club zu verdanken, dass er gegen die unnachahmlich ihren Stiefel herunterspielenden Hausherren nicht sehr viel schmerzlicher unter die Räder kam. Ausgerechnet bei dem im Dauereinsatz befindlichen Spitzenreiter scheint von Ermüdungserscheinungen auch in der letzten Woche des Jahres überhaupt nichts zu spüren zu sein – demzufolge ist doch mit einiger Sicherheit davon auszugehen, dass die Kraft nun auch im 90-minütigen Schlussakt in der Coface-Arena nicht vorschnell zur Neige geht.

 

Von einem unermüdlich stotterfrei laufenden Bayern-Motor sind in jedem Falle die Wettanbieter überzeugt, die den allseits erwarteten Auswärtssieg mit den üblichen Niedrig-Quoten verzinsen. Zieht die Mannschaft von Pep Guardiola auch am Freitagabend in gewohnter Weise durch, gibt’s somit bei Bwin den 1,24-fachen Einsatz zurück. Senden die Hausherren dagegen mit einem Punktgewinn ein überraschendes Lebenszeichen, wird dies mit einer attraktiven Quote von 6,25 honoriert – die Quote für einen lange nicht mehr gesehenen Sieg des FSV reichen derweil schon knapp an die 11,0 heran.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten