2. Liga 2014/15: Leipzig – Heidenheim mit Oddset Quoten

2. Liga 2014/15: Leipzig – Heidenheim mit Oddset Quoten

Bewertung
  • Quote RB Leipzig 2,05
  • Quote Remis 3,50
  • Quote 1. FC Heidenheim 3,80

Montag, 6.10.2014 um 20:15 Uhr

Riecht es in den direkten Duellen zweier Aufsteiger üblicherweise nach Schweiß und Abstiegskampf, hat es der Vergleich zwischen RB Leipzig und dem 1. FC Heidenheim am 9. Spieltag völlig zu Recht auf den prominentesten Sendeplatz geschafft: Da momentan nämlich gleich alle drei Neulinge die Verhältnisse in der 2. Liga nach Kräften durcheinanderbringen, dürfte nun am kommenden Montag durchaus schon der Geruch von Bundesliga durch das Zentralstadion wehen. Auf den Durchmarsch legen es bekanntlich vor allem die sächsischen Gastgeber an – doch die schwäbischen Gäste wissen möglicherweise am allerbesten, wie sich das Brause-Flaggschiff stoppen lässt.

 

Zugegeben: In den beiden vorjährigen Duellen ist es auch den Heidenheimern nicht so recht gelungen, den Rasenballsportlern einen Stock zwischen die Speichen zu schieben. Mit einer Heim-Niederlage und einem schmeichelhaften Pünktchen in Leipzig bekam die Truppe von Frank Schmidt wie so viele andere Mannschaften auch die enorme Qualität der ostdeutschen Millionentruppe am eigenen Leib zu spüren. Da sich zum Jahresende letztlich jedoch die Schwaben die Meisterschaft in der 3. Liga sicherten, wurde dem Rivalen aber irgendwie doch ein Schnippchen geschlagen – ein Achtungserfolg, der nun durchaus zu einem selbstbewussten Vortrag in der Höhle des Löwen berechtigen sollte.

 

goto Quote Sieg Leipzig 2,05 – bei Bet3000 anmelden & tippen!

 

Mehr noch als die vorjährigen Meriten dürften den Heidenheimern allerdings die topaktuellen Auftritte als zusätzliches Schwungrad dienen: Nachdem insbesondere die Defensivabteilung zunächst einige Mühe hatte, sich auf die gestiegenen Anforderungen in der Zweiten Bundesliga einzustellen, scheint der Lernprozess mittlerweile ein für alle Mal abgeschlossen zu sein. Bei den jüngsten Vorstellungen hielt schließlich nicht nur die Abwehr dicht – mit den Kantersiegen gegen den 1. FC Nürnberg (3:0) und den VfL Bochum (5:0) stellt überdies auch die Abteilung Attacke eine geradezu furchteinflößende Stärke unter Beweis.

 

Da sich die Süddeutschen bei ihren bislang absolvierten drei Gastspielen jedoch mit einem mickrigen Zähler begnügten, steht die in der Voith-Arena gefeierte Leistungsexplosion in fremden Stadien noch immer aus – und die Rasenballer dürften sich nicht gerade als idealer Gegner erweisen, um nun im vierten Anlauf endlich mit dem dreifachen Punkten anzufangen. Nach dem etwas enttäuschenden 0:0 gegen Aalen zum Auftakt lief es für die Elf von Alexander Zorniger vor heimischem Publikum schließlich durchwegs rund: Hochverdiente Heimsiege gegen Aue, Braunschweig und den KSC haben die Leipziger nach dem ersten Saisonviertel bis auf den Relegationsplatz zur Bundesliga geführt.

 

Da im montäglichen Spitzenspiel folglich heimstark auf auswärtsschwach trifft, braucht man nicht lange zu rätseln, welchen Aufsteiger die Wettanbieter im Vorteil sehen: Angesichts der enormen Möglichkeiten von RB muss man sich beinahe schon glücklich schätzen, dass so mancher Bookie für einen Heimsieg noch immer etwas mehr als den doppelten Wetteinsatz lockermacht. Ein Auswärtssieg des 1. FC Heidenheim ist natürlich dennoch ungleich attraktiver mit 3,8 quotiert – bei einer Punkteteilung kann zu guter Letzt mit einer Quote von 3,5 gerechnet werden.

 

goto alle Wettanbieter im Vergleich bei Oddset.net – jetzt lesen!

Oddset Wetten